Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

QuickVerein 2013 (Version 9.00)

von Haufe-Lexware
Windows 7 / Vista / XP
1.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


  • Software
  • Lexware


Hinweise und Aktionen


System-Anforderungen

  • Plattform:   Windows 7 / Vista / XP
  • Medium: CD-ROM

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,8 x 19,2 cm ; 354 g
  • ASIN: 3648021591
  • Erscheinungsdatum: 20. Juli 2012
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.549 in Software (Siehe Top 100 in Software)

Produktbeschreibungen

QuickVerein 2013

Der perfekte Manager für kleinere Vereine
Vereinsarbeit leicht gemacht

Hier ist die preiswerte Vereins-Software für kleinere Vereine, die ihre Verwaltung und Finanzen unkompliziert im Griff haben möchten. QuickVerein 2013 übernimmt Ihre Verwaltung von A-Z.

  • Schneller Einstieg in die Software
  • Komfortable Anlage und Verwaltung von Mitgliedern
  • Unkomplizierte Buchungen von Einnahmen und Ausgaben
  • Einfacher Datenimport (z.B. aus MS Excel, MS Access)
Ideal für kleine Vereine mit bis zu 300 Mitgliedern: Der Assistent für alle Verwaltungsaufgaben

Reichen Excel und Word allein für Ihre Vereinsarbeit nicht mehr aus? Dann ist QuickVerein 2013 der richtige Partner für Ihren Verein. Die kinderleicht zu bedienende Software übernimmt Ihre Mitgliederverwaltung, kümmert sich um die Finanzen (Einnahmen, Ausgaben, Beiträge aller Art) und erledigt Routinearbeiten per Klick.

Die Leistungen von QuickVerein 2013 im Überblick:
Schneller Einstieg ins Programm - einfache Bedienung
  • Eine moderne und übersichtliche Benutzeroberfläche macht das Arbeiten komfortabel
  • Der Einrichtungs-Assistent begleitet Sie bei der Anlage Ihres Vereins. Danach erfassen Sie die Abteilungen, Beitragsarten etc. und geben alle Mitglieder mit deren persönlichen Daten ein.
  • Zahlreiche Assistenten helfen z.B. bei der Datensicherung, den Lastschriften und bei der Anlage von Verträgen
Übersichtliche Mitgliederverwaltung
  • Einfache Verwaltung von persönlichen Daten und individuellen Besonderheiten
  • Für aktive und passive Mitglieder, Familienmitglieder und Sponsoren
  • Praktische Serienbrief- und Serien-E-Mailfunktion für Rundschreiben an Mitglieder
  • Komfortabler Überblick über bevorstehende Geburtstage und Jubiläen der Mitglieder
  • Automatisierte Bestandsmeldung für alle Vereinsarten
Vereinsfinanzen und Beitragsverwaltung fest im Griff
  • Einnahmen-Überschussrechnung für alle Vereinsbereiche
  • Einfaches Führen der Vereinskasse
  • Buchen von Einnahmen und Ausgaben
  • Beliebige Beitragsarten und individuelle Beitragsgestaltung (z.B. monatlich, jährlich)
  • Sicheres und komfortables Online-Banking
  • Umfangreiche statistische Auswertungsmöglichkeiten

QuickVerein - bereits über 30.000mal verkauft und erfolgreich eingesetzt in Deutschlands Vereinen.

Systemvoraussetzungen
Betriebssystem
  • Microsoft Windows XP, Vista, Windows 7
Rechner
  • Pentium II Prozessor oder äquivalent, ab 500 MHz
  • Mind. 512 MB Arbeitsspeicher
  • Grafikauflösung mind. 1280 x 1024
  • Freier Festplattenspeicher mind. 600 MB
  • CD-ROM / DVD-Laufwerk

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

1.6 von 5 Sternen
1.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg, wenn sie eine Vereinbuchsführung brauchen 30. Dezember 2012
Wir haben zuerst Quickverein für unsere Buchführung gekauft, weil es bis 300 Mitglieder ausreichen soll und bisherige Erfahrungen mit der Lexware Buchhaltung dafür sprachen. Als erstes sollte die Buchführung eingesetzt werden und später unsere Mitgliederverwaltung (ca. 200) abgelöst werden.
Nun ist es ja so, dass es inzwischen sehr sinnvoll ist, die EÜR über die vier Bereiche (Ideell, Vermögen, Zweck- & Geschäftsbetrieb) zu machen. Auch für kleine Vereine, da sich nur so die freien Rückstellungen gegenüber dem Finanzamt optimal ausreizen lassen.
Nach etlichen Versuchen unseren Verein in NUR 30 Konten darzustellen gaben wir auf und es folgte ein Test von Alternativen (Testsieger Lexware Buchhaltung). Im Produkt selbst ein Hinweis auf eine andere, sehr viel teurere Lösung desselben Softwarehauses wie von Quickverein wurde als zynisch betrachtet und dies Produkt kam erst garnicht in den Test.
Hier nur mal zu nachdenken:

Beispiel 20 Konten (10 Reserve)
4 Finanzkonto (Bank, Barkasse, Zweckbetrieb, Geschäftsbetrieb) wir benutzen 8

Ideeller Bereich
1 echte Mitgliedsbeiträge
1 Aufnahmegebühr
1 Kosten Mitgliederverwaltung
2 Spenden (Sach, Geld)

Vermögensverwaltung
1 Zinsen
1 Miete Sportanlagen o.ä.
1 Kosten der Vermögensverwaltung

Zweckbetrieb (alle in einen Topf)
1 Kosten Zweckbetrieb
1 Einahmen Zweckbetrieb

Geschäftsbetrieb (alle in einen Topf)
1 Kosten
1 Einnahmen

Jahresabschluss
4 für Bildung der Rückstellungen (Freie, andere, Gegenkonten)

Damit sind schon 20 Konten verbraucht, jedoch ohne irgendwelche sinnvollen Details.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als Vereins-Vorsitzender habe ich im letzten Jahr diese Software (QuickVerein 2012) angeschafft. Obwohl die Software sehr umständlich ist, haben wir, mangels vernünftiger Alternative, mit ihr gearbeitet. Unaufgefordert erhielt ich dann dieses Jahr die Version "QuickVerein 2013" als Update. Nachdem ich diese installiert hatte funktionierte überhaupt nichts mehr. Weder die alte noch die neue Funktion. Nach Anruf bei der Hotline (1,86 €/Minute) konnte man mir nicht helfen. Es wurde mir ein Rückruf zugesagt, in dem dann per Fernwartung das Problem gelöst werden sollte. Dieser Rückruf fand jedoch nie statt. Wir werden wohl in die Tasche greifen müssen und ein anderes Programm erwerben. Mit Sicherheit aber kein Programm vom Haufe-Verlag!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ganz einfach: FINGER WEG ! 29. Dezember 2012
Von Kaltstart
Verifizierter Kauf
Die Idee ist ganz gut. Das ist aber auch schon alles. Es liegt in der Natur der Sache, daß - je nach Mitgliederzahl - Vorarbeiten z.B. für den Import der Mitgliederdaten unumgänglich sind. Dafür erwarte ich dann aber auch eine funktionierende Anwendung. Offensichtliche Unzulänglichkeiten in der Programmierung und eine irreführende Benutzeranleitung sprechen gegen den Kauf des Produkts. Highlight: genau das kaufentscheidende Leistungsmerkmal funktioniert nicht (hier handelt es sich um kein Mißverständnis, sondern um eine mit dem Hersteller exakt besprochene Auswertung). Vorarbeiten im Umfang von zwei Wochen waren einfach umsonst. Wenn ich dann noch lese, daß man hier de facto in eine Abofalle geraten ist, kann ich nur raten: ärgern Sie sich über Ihre Kollegen, die Regierung oder Ihre Nachbarn - aber bezahlen Sie für diesen Mist kein Geld.

Nachtrag vom 12.01.2013:
Mein masochistischer Eifer hat mich nun doch nicht losgelassen. Versuche auf mehreren Rechnern (unterschiedliche Betriebssystem-Versionen) brachten immer das gleiche Ergebnis: nur etwa die (immer wechselnde) Hälfte funktioniert. Wussten Sie übrigens, daß Sie zum Betrieb des Programms MS Office professional samt aktuellem SQL Server benötigen?

Bye bye Haufe, bye bye Lexware - die Zeit mit Euch war nicht wirklich schön...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dummenfang 17. Dezember 2012
Von Kunde
Als Spender (für Spendenquittung) können nur Personen angelegt werden, keine Firmen. Das ist laut Lexware erst bei der 200 EUR teuren "Vereinsverwaltung" möglich. Das ist tatsächlich Upgrade-Dummenfang. Auch Vereine unter 300 Mitgliedern haben selbstverständlich Firmen als Sponsoren. Hier muss man unterstellen, dass das simple Feld "Firma" bewusst weggelassen wurde. Für 60 EUR unverschämt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel finden