• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lexikon des international... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lexikon des internationalen Films - Filmjahr 2008: Das komplette Angebot in Kino, Fernsehen und auf DVD Broschiert – März 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, März 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 8,46
44 neu ab EUR 22,90 5 gebraucht ab EUR 8,46

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Lexikon des internationalen Films - Filmjahr 2008: Das komplette Angebot in Kino,  Fernsehen und auf DVD + Lexikon des internationalen Films.  Filmjahr 2007
Preis für beide: EUR 42,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 670 Seiten
  • Verlag: Schüren Verlag GmbH (März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3894726636
  • ISBN-13: 978-3894726638
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 4,3 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 849.214 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nrschmid am 1. Mai 2009
Bis ins letzte Detail hat man das Konzept des Lexikons beibehalten. Das ist gut für alle, denen ein Überblick über die Filme reicht, die 2008 gezeigt wurden, im Kino, im Fernsehen oder auf DVD. Die Liste scheint vollständig zu sein, sogar das 'Traumschiff' ist mit einer Folge vertreten.

Schlecht ist das Buch aber für alle, die ein LEXIKON erwarten: es gibt - wie in den letzten Jahren - nur ein Register mit den Originaltiteln, keines mit den Filmtiteln in deutscher Sprache. Es gibt außerdem ein Register mit den Regisseuren, aber keines mit den Produzenten, Kameraleuten oder den Schauspielern. Filme, deren Titel mit 'The ...' beginnt, sind (eigenartigerweise) unter 'T' zu finden, 'The Dark Knight' etwa. Beginnt ein Titel mit einem Artikel wie 'Das ...', dann müssen Sie den Eintrag unter dem nächsten Buchstaben suchen.
Das Filmregister ist wieder anders aufgebaut: hier ist ein 'The', oder ein 'Das' unwichtig, wie es üblich ist.

Sie erinnern sich z.B. an einen Kostümfilm mit Scarlett Johansson und Natalie Portman, haben aber den Titel vergessen - und möchten die Kritik nachlesen. Sie wissen, dass der Regisseur Justin Chadwick war ... tja, (auch) in solchen Fällen können Sie dieses Lexikon vergessen. Da hilft nur ein Blick ins Internet.

Oder: Sie möchten wissen, welche Filmschaffenden im vergangenen Jahr gestorben sind? Gezählte 7 (!) Schauspieler werden erwähnt, u.a. Heath Ledger. Aber was ist mit Richard Widmark, Cyd Charisse, Jules Dassin, Paul Scofield, Mel Ferrer, oder David Watkin, der 1986 als Kameramann einen Oscar für
...Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von V. W. eG am 3. Januar 2011
Verifizierter Kauf
Da es ja leider die Filmjahrbücher vom Heyne Verlag nicht mehr gibt, ist dies ein guter Ersatzt für alle Filmfans. Es stehen alle wichtige Informationen, die ein Filmfan wissen möchte, in diesem Buch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gagarin am 15. Mai 2009
Das "Lexikon des internationalen Films" lässt auch in seiner Ausgabe
über das Filmjahr 2008 weder für filminteressierte Laien noch für Profis
etwas zu wünschen übrig. Alle Filme des letzten Jahres werden
besprochen: Blockbuster und bekannte Serien ebenso wie Experimentalfilme
und Arthouse-Produktionen. Und das gilt nicht nur für Kino-Neustarts,
sondern auch für DVD-Erscheinungen. Die Kritiken der jeweiligen Filme
sind knapp gehalten - was angesichts der beeindruckenden Material-Fülle
sein muss und einen schnellen Überblick möglich macht. Der Leser wird
dabei in prägnanter Form über Inhalt, Stab, FSK, u.a. informiert. Neben
den über 400 Seiten Kurzkritiken werden im Rahmen einer Bestenliste des
Film-Dienstes einige herausragende Filme noch einmal genauer unter die
Lupe genommen. Auch hier ist die Bandbreite erfreulich weit: z.b. trifft
Christopher Nolan ("The Dark Knight") auf Julian Schnabel
("Schmetterling und Taucherglocke") und Andrew Stanton ("Wall-E).
Einleitend wartet das Lexikon mit lesenswerten Essays und Interviews zum
Stellenwert der Filmkritik im Internet-Zeitalter auf. Im Anhang findet
sich eine Übersicht über bedeutende inter- nationale Filmfestivals
inklusive deren Preisverleihungen. Positiv fällt auch das umfangreiche
Adressen-Verzeichnis auf, das u.a. Fernsehanstalten, Verleiher und
Museen listet.
Das Lexikon des Schüren Verlags ist in der deutschen
Publikationslandschaft einzigartig. Es besticht zuallererst durch seinen
hohen Nutzwert: Es bündelt kompakt wichtige Informationen, die man sich
sonst mühsam zusammen suchen müsste. (Da hilft auch das Netz nicht).
Dabei ist es ausgesprochen übersichtlich gestaltet und ästhetisch
anspruchsvoll aufgemacht.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen