weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen162
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2011
Zu meiner großen Erleichterung lag ein USB-3.0-Kabel dabei; Da die Buchse am Lesegerät eh sehr seltsam aussieht (für einen USB-2.0-Benutzer), ist das auch gut so. Über die Geschwindigkeit kann ich nicht meckern, der Kartenleser macht was er soll:
"Sandisk Extreme 60 MB/s", 16 GB: schreibend 56, lesend 72 MB/s
"Transcend 400x", 32 GB schreibend 57, lesend 84 MB/s

Selbst bei Karten, welche die "Schallmauer" von 30 MB/s nicht durchbrechen, bringt der neue Lexmark-Kartenleser Geschwindigkeitsvorteile. Ich besitze auch den USB-2.0-Vorgänger von Lexmark, der äußerlich identisch ist.
"Transcent Class 6", 32 GB, schreibend 11, lesend 16 MB/s beim alten Leser, beim neuen 12 schreibend und 19 MB/s lesend.

Laut Verpackung liest der Kartenleser auch SDXC-Karten - darauf hatte ich gar nicht geachtet, da ich so eine Karte nicht besitze, aber für die Zukunft ist das gut zu wissen.

Ich bereu's nicht, dass ich mir das gute Stück zugelegt habe!
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wenn man mit DSLRs fotografiert, dann hat man es eh nur mit CF und SD-Karten zu tun, deswegen sind mir diese 20-Fach-Leser schon immer auf den Nerv gegangen. Dieser hier ist kompakt und tut alles was er soll, dank USB 3.0 in hoher Geschwindigkeit. 1a.

Tip/Nachtrag: Es gibt auf der Homepage von Lear ein Firmwareupdate, welches höhere Geschwindigkeit bei UDMA-7-Karten ermöglicht. Unbedingt laden!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2011
Mein Ziel war einen schnelleren CardReader als Ersatz zu finden, und dies wurde erfüllt.
Kabellänge und Funktion des Klappmechanismuses i.O. Test unter Win7 64bit mit h2testw 1.4.
Typ / Schreiben / Lesen in MByte/s
Transcend CF 600x 16GB / 45,9 / 84,3
Sandisk CF 60MB 8GB / 44,4 / 70,6
Transcend CF 400x 16GB / 30,6 / 72,7

habe keine schnelle SDCard, Preis für die Leistung i.O.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Da ich viele Daten hin und her schiebe ( Fotografie ) habe ich nach einem Gerät gesucht das kompakt und flott ist und in erster Linie SD und CF Karten aufnimmt. Gesucht und gefunden!

Bei mir ist das gute Stück an meinem iMac 27" (aktuelle Generation) mit i5 Prozessor und 8 Gb RAM angeschlossen. Die Performance ist klasse mit den verwendeten Karten die ich habe ( SanDisk Extreme ). Ich habe von einer 16 GB CF-Karte, 4,02 GB bestehend aus 299 Dateien (Video und Bild) in ca. 1 Minute übertragen. Umgekehrt hat das ca. 2 Minuten gedauert. Für mich völlig ausreichend. Vorbehaltlos zu empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Ich habe damals lange überlegt, ob ich die 35 Euro für den Kartenleser von Lexar ausgeben soll. Ich fotografiere nur auf SDHC/XC-Karten und brauche den Leser daher nicht für CF-Medien. Der Kartenleser hat mich in den letzten 2 Jahren nie im Stich gelassen. Besonders praktisch ist der äußerst robuste Klappmechanismus, um die Kartenschächte bei Nichtgebrauch oder beim Transport vor Staub und Schmutz zu schützen. Das mitgelieferte Kabel ist für die Aufstellung recht nach am Desktop-Computer ausreichend lang gehalten.

Das Wichtigste ist natürlich, neben der hohen Zuverlässigkeit, die Transferleistung des Kartenlesers an USB 3.0. Hier habe ich folgende Werte gemessen. Verwendet wurde eine SanDisk Extreme Pro 95 MB/s 16 GB SDHC-Karte:

Schreiben von 8 MB Blöcken: 81 MB/s
Lesen von 8 MB Blöcken: 88 MB/s

Das ist für mich völlig ausreichend. Fotos und Videos sind damit zügig in den Adobe Lightroom Katalog übertragen und stehen schnell zur Bearbeitung bereit. Ich würde den Lexar Kartenleser wieder kaufen. Gegenüber den günstigeren Alternativen am Markt, beschränkt sich dieses Gerät auf die wichtigsten Formate und fokussiert sich auf das Wesentliche: Geschwindigkeit.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2014
Ich benutze 16 GB CF Karten für meine DSLR dabei handelt es sich jeweils um die Varianten mit 90 Mb/Sek.
Die Lesegeschwindigkeit der Karte kann ich mit dem Kartenleser voll ausreizen, ich bin deshalb voll und ganz zufrieden.
Ein nettes Gimmick ist die Klappfunktion des Kartenlesers so lässt sich der Kartenleser auch wunderbar im Rucksack mitführen und man muss nicht befürchten, dass sich etwas in den Kartenschacht verirrt.
Auf der Unterseite ist der Kartenleser mit einem sehr rutschfesten Gummi versehen, liegt er einmal auf dem Tisch verrutscht er auch nicht mehr, man muss also nicht befürchten, dass er ungewollt vom Tisch fällt.

Ein Problem habe ich jedoch mit dem Gerät, war der Kartenleser beim Hochfahren eingesteckt, so werden Karten die man einsteckt nicht erkannt. Der Kartenleser muss dann erst vom USB Anschluss abgezogen werden und anschließen wieder eingesteckt werden. Das nervt ein wenig, wie gesagt leistet er ansonsten aber sehr gute Arbeit.
Von mir gibt es daher noch 5 Sterne.

Grüße

Lilebror
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich hatte die Chance vier aktuelle USB 3.0 Cardreader zu testen. Verglichen mit den Cardreadern von Hama,Kingston und Pretec rangiert Lexar's Dual Slot Reader eher im Mittelfeld, wirklich eklatante Unterschiede gibt es aber allgemein kaum. Alle getesteten Modelle liegen im Bereich von +- 5 Prozent.

Um ein paar Zahlen zu nennen, hier mal die Auslesegeschwindigkeit für drei ausgewählte Speicherkarten:

- Lexar 8 GB Professional 133x (SDHC Class 10): 22,8 MB/s
- SanDisk 8 GB Extreme Pro (SDHC Class 10 UHS-I): 44,0 MB/s
- Lexar 8 GB Professional 600x (CompactFlash): 90,5 MB/s

Das Design des Lesegeräts ist gut durchdacht und mit CF- und SD-Karten hat man sich platzsparend auf die wichtigsten Formate beschränkt.

Den kompletten Test finden Sie unter: [...]
33 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Das Gerät ist sehr handlich. Dadurch, dass es die eigentlichen Kartenslots auf Knopfdruck aus dem Gehäuse heraushebt, ist es in normalen Zustand sehr flach und lässt sich gut in der Fototasche verstauen.

Der haptische Eindruck ist gut.

Die Übertragungsgeschwindigkeit ist deutlich höher als bei meinem bisher verwendeten USB 2.0 Card-Reader von Hama. Ich habe keine Messungen vorgenommen, aber die Übertragung der Fotodateien (RAW und jpeg) von meiner CF Karte dauerte etwa die Hälfte der sonst üblichen Zeit.

Zur Langlebigkeit kann ich noch nichts sagen, aber das bei CF Cardreadern sonst übliche Problem, dass die Pins des Cardreaders durch verkantetes Einschieben der CF Card verbogen werden, sollte hier nur bei wirklich unsachgemäßer Handhabung vorkommen, denn die Karte wird innerhalb des Slots sehr gut geführt.

Aus meiner Sicht ein empfehlenswertes Produkt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2012
Prima,

nicht zu groß,
2 Slots - wie der Name schon sagt, einer für eine SD Kartenaufname und einer für eine CF Kartenaufname.
(Die gängigsten also. Wer Mini oder Micro SD Karte hat - Im Prinzip auch kein Problem - dafür gibt es passende Kartenadapter (nicht dabei)).
Den Kartenleser kann man ein- und ausklappen, somit ist er schlanker und die Slots sind geschützt.
Die Unterseite hat eine gummierte Oberfläche - Praktisch, so rutscht er nicht so leicht auf dem Tisch.

Ein Nachteil hat das Ding vielleicht - In das Gerät hinein führ kein Standardstecker
(Zumindest habe ich das Format noch nicht gesehen - Sieht aus wie ein Slim-USB-Stecker)
D.h. Sollte es kein Standard sein, muss man das mitgelieferte Kabel benutzen und sollte
es nicht verlieren. Am anderen Ende ist ein Standard USB Stecker dieser ist zwar
USB 3.0 passt aber und funktioniert auch am USB 1.1 bzw. 2.0 Port - Dafür natürlich mit der
dementsprechenden langsameren Geschwindigkeit (Die Geschwindigkeit habe ich nicht getestet - Ist aber logisch)

Habe das Teil gleich mal getestet mit einer Sandisk Extreme 32GB an meinem USB 3.0 Port.
Eine Rezension gibt es auch dazu unter meinem Namen.
Folgt einfach dem Link SanDisk Extreme SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte
Da habe ich dann auch die Testdaten veröffentlicht.

Hier der Direktlink zu meinem Testergebnis (Solltet Ihr Ihn bei den vielen Bewertungen dort nicht finden):
http://www.amazon.de/review/R3N1NMUJFZ4QLQ/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B004Q3C98S&linkCode=&nodeID=&tag=

Nachtrag vom Juli 2013
----------------------
Mittlerweile habe ich diesen Slim-USB Stecker schon öfters gesehen, die gibt es also auch anderweitig zu kaufen. Ist wohl ein "weiter neuer" Standard für USB 3.0.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2011
Ich habe den Reader nun seit ein paar Wochen im Einsatz, und bin voll und ganz zufrieden. Ich finde die Materialien und die Verarbeitung sehr wertig. Die Idee mit dem Zuklappen als Schutz der Steckplätze wurde gut umgesetzt, das klappt einwandfrei und führt nicht zu Knoten in den Fingern (auf/zu). Das Gewicht auf der Unterseite sorgt dafür, daß der Reader nicht bei jedem leichten Schubs quer über den Tisch schliddert.
Von den Lese-Geschwindigkeiten her überzeugt er auch (USB3, mit Lexar CF-Karten).
Ich kann ihn nur empfehlen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)