Leviathan erwacht: Roman (Expanse-Serie 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Leviathan erwacht: Roman ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Leviathan erwacht: Roman (Expanse-Serie, Band 1) Taschenbuch – 9. April 2012

30 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 7,67
58 neu ab EUR 14,99 12 gebraucht ab EUR 7,67

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Leviathan erwacht: Roman (Expanse-Serie, Band 1) + Calibans Krieg: Roman (Expanse-Serie, Band 2) + Abaddons Tor: Roman (Expanse-Serie, Band 3)
Preis für alle drei: EUR 44,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 656 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (9. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453529316
  • ISBN-13: 978-3453529311
  • Originaltitel: Leviathan Wakes (The Expanse Series Book 1)
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 4,8 x 20,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.801 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

textico.de

Als eingefleischter Science Fiction Fan kann man beim Gedanken, dass Fantasy-Autoren Science Fiction schreiben nur mit den Schultern zucken. Zauberlehrlinge bleibt bei euren Hüten und Hasen und überlasst die Laserschwerter und Raumschiffe den großen Jungs. Denkste. Mit dem ersten Teil der Expanse-Serie haben die beiden Fantasy-Jungs Daniel Abraham und Ty Franck unter dem Alias James S. A. Corey eine grandiose In-System Space Opera mit Noir-Elementen, Raumschlachten, Aliens, Liebe und Hass, Drama und Helden abgeliefert. Damit verzaubert man sogar SF-Puristen :)

Im Sonnensystem herrschen Spannungen zwischen Erde/Mond, Mars und dem besiedelten Kuiper Gürtel - die Mischung aus Abhängigkeit, Autonomiebestrebungen und offenem Rassismus ist explosiv und obwohl niemand einen offenen Konflikt will, genügt ein Funke, um aus einem kalten einen heißen Krieg zu machen. Dieser Funke leuchtet auf als ein Eisfrachter unter dem Befehl des Mars-Erde-Krieg-Veteranen Jim Holden von der havarierten Scopuli gerufen und bei Eintreffen prompt von einem offensichtlich marsianischen Kriegsschiff angegriffen und zerstört wird. Nur das Borading-Team mit Holden auf der Scopuli überlebt. Von da an wird man als Leser zusammen mit Holden in den Strudel der Ereignisse gezogen, in dem letztendlich auch Aliens eine entscheidende Rolle spielen.

Der erste Teil der Expanse-Serie Leviathan erwacht kommt ebenso düster daher wie die Folgebände Calibans Krieg und Abaddons Tor. Wie gesagt: Blut, Gewalt, Raumschiffe, Heldentum und Action... okay, manchmal sind Zauberstäbe tatsächlich ganz gute Lichtschwerter ;-) --Wolfgang Treß/textico.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hinter dem Pseudonym James Corey verbergen sich die beiden Autoren Daniel James Abraham und Ty Corey Franck. Beide schreiben auch unter ihrem eigenen Namen Romane und leben in New Mexico.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ThomThissy am 11. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Seit langem wiedermal eine Space-Opera, die mich von Anfang bis Ende unterhalten hat.

Besonder gefallen hat mir die allgemeine "Erdung" der erdachten Zukunft, die Hard-Sci-Fi Fans eher stören wird. Es gibt keine zu abgedrehte technologische Konzepte und die Gesellschaft ist im großen und ganzen noch so aufgebaut wie heutzutage. Diese Vertrautheit macht den Einstieg in die Welt entsprechend leicht und man ist von Anfang an "mittendrin". Eine regelrecht erholsame Lektüre, im Gegensatz zu manchen anderen Werken, in denen die Autoren sich gegenseitig mit immer irrwitzigeren Ideen und endlosen Technobabble überbieten. Das Hauptaugenmerk liegt vielmehr auf der wendungs- und intrigenreichen Story sowie den Charakteren.

Einziger Kritikpunkt sind einige Logikfehler, wie die Beschränkung des begriffs Biomasse auf Menschen sowie die inkonsistente Gültigkeit der Naturgesetze (mal dauert Laserkommunikation mehrere Stunden, mal funktioniert sie in Echtzeit, Transpondercodes scheinen schneller als das Licht zu senden etc.), deshalb einen Stern Abzug. Diese fallen jedoch kaum auf, sodaß ich das Gesamtpaket jedem der Space Operas mag empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von De Selby am 14. September 2013
Format: Kindle Edition
Ein dramaturgisch rundum gelungenes Werk, das es vor allem versteht die Spannung so aufrecht zu erhalten, dass man wirklich Mühe hat das Buch am Ende eines Kapitels wegzulegen. Der Perspektivenwechsel zwischen den beiden Hauptcharakteren prägt den Text, der Autor hat von einer hollywood'schen Schwarz-Weiß-Malerei abgesehen und die Figuren stattdessen in einem realistischen Graubereich zwischen Licht und Schatten angesiedelt. Man empfindet Mitleid, Verständnis aber oft auch Verwunderung und Ärger gegenüber dem Verhalten der Akteure. Das macht gute moderne Literatur aus.

Auch Science Fiction Fans kommen auf ihre Kosten, wobei - wie auch schon von anderen Rezensenten erwähnt - die physikalische Aspekte vielleicht nicht immer bis ins Detail korrekt dargestellt wurden. So ist etwa von tagelangen Beschleunigungen mit mehreren G die Rede, die aber rechnerisch bald zu Geschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindigkeit führen müssten, was dem allgemein beschriebenen Stand der Technik im Buch widerspricht. Also allzugenau sollte man es mit den Technikdetails nicht nehmen. Daher hier auch ein Punkt Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Die Autoren besetzen geschickt eine Sci-Fi-Nische: die Handlung spielt sich nicht - wie so häufig - in gänzlich fremden Welten am Rande es Universums, sondern in unserem Sonnensystem. Der Sci-Fi-Grad ist dementsprechend zwar nicht allzu hoch, wird aber konsequent beibehalten, so dass die Story nicht in andere Genres abdriftet.

"Leviathan erwacht" ließt sich dabei weitgehend flüssig, die Geschichte wird mit einer gewissen Grundspannung vorangetrieben. Die gut ausgearbeiteten Dialoge werden mit einer Prise Humor garniert, der wirklich zum Schmunzeln verleitet und nicht aufgesetzt wird. Der Schreibstil erinnert etwas an Scalzi.

Einziger Kritikpunkt ist aus meiner Sicht das Ende, das leicht überhastet wirkt. Für Genre-Fans kann eine klare Leseempfehlung ausgesprochen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Bremer am 2. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Soll man Umschlagtexten trauen die bekannte Autoren zum ausloben eines weniger bekannten Autors zitieren? Natürlich dient dies der Verkaufsförderung und ein Blick in zumeist auf den ersten Seiten abgedruckte Inhaltsangaben sowie anlesen enttarnen solche Bücher oft schon dort als wenig gelungen.

Hier ist es genau anders herum: die Inhaltsangabe enthält Fehler die bezweifeln lassen, ob deren Verfasser das Buch überhaupt richtig gelesen hat; dafür weist das Zitat von George R. R. Martin "So muss ein Science-Fiction-Roman sein: episch und actiongeladen!" in die richtige Richtung und das Originalzitat im englischen trifft es genau: "It's been too long since we've had a really kickass space opera."

Leviathan erwacht ist eine interplanetare (d.h. auf das Sonnensystem beschränkte) Space Opera, spielt hauptsächlich im Asteroidengürtel, setzt sich praktisch nicht über die bekannte Physik hinweg und baut weitestgehend glaubhafte Charaktere auf. Zwei wichtige Punkte, deren Missachtung schnell von guter Science Fiction zu belangloser Fantasy führen.

Glücklicherweise hat James Corey keine Fantasy abgeliefert. Die Story ist in sich stimmig, hat praktisch keine Längen und liest sich als Mischung aus Action- und Detektiv-Roman flüssig durch.

Ein spannder Unterhaltungsroman und dieser Kategorie satte vier Punkte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchregal am 8. Juni 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
"Leviathan erwacht" wirkt wie ein Krimi im Weltraum, bei dem der Leser herausfinden muss, was in der langen Zeit "dazwischen" - also zwischen dem Hier und dem Dort - passiert ist und vorallem, was noch passieren wird. Hinter dem Pseudonym J. S.A. Corey verbergen sich zwei Autoren, die sich hier zusammengetan haben.

Der Roman enthält "action", er ist gruselig, er ist anspruchsvoll und zeigt Schwächen. Ich konnte ohne Kenntnisse von Computerspielen die Handlung verstehen.

Eindeutig versucht das Autorenduo sich an das Science Fiktion Genre zu halten. - Den Autoren gelingt das.
Es sind interessante Idee im Gesamten, wie alles bei uns wohl aussehen könnte. Nur nehme ich die Details der Handlungen und der "logischen Abfolgen" nicht zu ernst, sonst würde ich das Buch aus der Hand legen.

Schließlich funktioniert in der neuen Welt so einiges nicht und es gibt "Böses", das für die Menschheit eine andere Zukunft sieht ... und ab jetzt wird es gruselig.

Der Anfang ist spannend und treibt die gesamte Handlung an, die Motive der Helden ebenso. Zwei Helden treten auf und machen es darum schwierig, ihnen geduldig zu folgen. Hin- und hergerissen werde ich beim Lesen und manchmal hätte ich aufgegeben und das Buch weggelegt. Ich komme manchmal nicht mehr mit und weiß, dass es nicht an mir liegt, sondern an der Besonderheit der Handlung - denn ich versuche die Handlung stets zu verstehen und merke, dass mir das bestehende System - auch das Rechtssystem - nicht bekannt ist: Ich kann nicht selbst beurteilen, was ich da lese ...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden