Letzte Fahrt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Letzte Fahrt auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Letzte Fahrt: Kapitän Scotts Tagebuch - Tragödie am Südpol. 1910-1912 [Gebundene Ausgabe]

Robert Falcon Scott
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 19,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,00  

Kurzbeschreibung

20. Januar 2012
„Wären wir am Leben geblieben, ich hätte eine Geschichte erzählen müssen von Kühnheit, Ausdauer und vom Mut meiner Gefährten, die das Herz jedes Briten gerührthätte.“ R.F. Scott Robert Falcon Scott ging als tragische Gestalt in die Geschichte der großen Entdecker ein: 35 Tage nach seinem norwegischen Konkurrenten Roald Amundsen erreichte er am 16. Januar 1912 den Südpol und fand auf dem strapaziösen Rückweg in die englische Heimat zusammen mit seinen vier Kameraden in den eisigen Temperaturen der Antarktis den Tod. Der Nachwelt hinterließ er nur das Tagebuch, das er während der Expedition führte. Im Gegensatz zu den Aufzeichnungen anderer Forschungsreisender ist dieses Tagebuch weit mehr als das wissenschaftliche Dokument der einzelnen Entdeckungen und Beobachtungen eines leidenschaftlichen Forschers. Es ist die tragische und berührende Autobiographie eines Menschen, der angesichts von Enttäuschung, Hunger und Kälte mit großem Mut und Willenskraft für sich und seine Kameraden einsteht und sein Schicksal am Ende ohne Reue annehmen kann.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Letzte Fahrt: Kapitän Scotts Tagebuch - Tragödie am Südpol. 1910-1912 + Die Eroberung des Südpols: 1910-1912 + Duell im ewigen Eis: Scott und Amundsen oder Die Eroberung des Südpols
Preis für alle drei: EUR 56,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: marixverlag; Auflage: 3., Auflage 2012 (20. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865398243
  • ISBN-13: 978-3865398246
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 278.625 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Falcon Scott (1868-1912) Zweimal unternimmt der britische Marineoffizier eine Expedition zum Südpol. Die erste scheitert an der mangelhaften Vorbereitung auf das Überleben unter antarktischen Bedingungen und muss vorzeitig abgebrochen werden. Bei der zweiten erreicht er zwar den Südpol, kehrt aber nicht lebend nach England zurück. Erst acht Monate nach seinem Tod wird Scotts Leiche gefunden – zusammen mit seinem Tagebuch, einem wissenschaftlichen und menschlichen Zeugnis von Rang, mit dem er auf tragische Weise in die Geschichte eingeht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Redigiert? 10. September 2011
Von Bernauer
Format:Gebundene Ausgabe
Ein ergreifendes Dokument. Da in den englischen Rezensionen mehrfach darauf hingewiesen wird, daß die ersten Herausgeber kräftig geschönt haben, ist der Wahrheitsgehalt vielleicht nicht ganz so hoch, wie man es von einem Tagebuch erwarten würde, aber trotzdem sehr lesenswert und erschütternd.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hautnah 18. Februar 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Das Tagebuch von Kapitän Scott ging mir seltsam nahe. Es liegt wohl in der Natur eines solchen Dokumentes, dass es als sehr authentisch empfunden wird und gewiss gibt es - stilistische wie auch handlungsmäßige - Längen. Doch darüber sieht man sehr schnell hinweg und lässt sich ganz in den Bann dieses Abenteuers ziehen. Das tragische Ende der Expedition, das Kapitän Scott mit wohl eiserner Disziplin für die Nachwelt erhalten hat, macht das Buch nach meinem Empfinden zu einem unbedingt erhaltens- und erinnerungswürdigen Zeugnis des menschlichen Wagemutes.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen Hat fast nichts mit dem Originaltagebuch zu tun 17. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Der Herausgeber Bartsch hat offenbar weite Teile erfunden. Zum Vergleich eine Stelle in dieser Version und im englischen Original:

"... das sagte alles. Die Norweger sind uns zuvorgekommen – Amundsen ist der erste am Pol! Eine furchtbare Enttäuschung! Aber nichts tut mir dabei so weh, als der Anblick meiner armen, treuen Gefährten! All die Mühsal, all die Entbehrungen, all die Qual – wofür? Für nichts als Träume – Träume über Tag, die jetzt zu Ende sind. – An Ruhe war in dieser Nacht nicht zu denken! Schon die Aufregung ließ uns nicht schlafen, die Aufregung über diese Entdeckung des schon entdeckten Pols! Alle Gedanken, die in uns aufstiegen, alle Worte, die fielen, alles endete mit dem einen Furchtbaren: Zu spät! Und als es dann still wurde im Zelt – da brüteten wir gewiß alle über der einen finstern Vorstellung: Mir graut vor dem Rückweg!"

Im Original:

"This told us the whole story. The Norwegians have forestalled us and are first at the Pole. It is a terrible disappointment, and I am very sorry for my loyal companions. Many thoughts come and much discussion have we had. To-morrow we must march on to the Pole and then hasten home with all the speed we can compass. All the day dreams must go; it will be a wearisome return."
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Absolut grossartiges Buch 16. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Dieses Buch habe ich schon als Jugendlicher gelesen und es hat mich sehr bewegt. Es ist eine Tragoedie von grosser Intensitaet. Fuer Jugendliche und Erwachsene.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Lesenswert 4. Februar 2013
Von Manfred52
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Das Buch ist jedem zu empfehlen der gerne Entdeckuns- bzw. Abenteuererzählung liest. Es wird die Spannung und die Leidenschaft der Expedition vermittelt aber auch die Leiden, Ängste und Gefühle.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb5505870)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wahrheitsgehalt? 0 15.12.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar