Letzte Ernte. Ein kulinarischer Krimi: Ein kulinarischer... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Letzte Ernte: Ein kulinar... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: ungelesen und Innenseiten wie neu - Mängelstempel am Seitenschnitt - Buchdeckel hat minimale Lagerspuren - Kundenservice und versandkostenfreie Lieferung direkt durch Amazon - Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer wird per E-Mail zugesandt
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall Taschenbuch – 20. Juni 2013


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 3,99
65 neu ab EUR 8,99 17 gebraucht ab EUR 3,99

Wird oft zusammen gekauft

Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall + Rotes Gold: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers zweiter Fall + Tödliche Oliven: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers vierter Fall
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (20. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462045334
  • ISBN-13: 978-3462045338
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (89 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.626 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Der Hobbykoch verliebte sich während eines Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum. Seine Krimis um den Luxemburger Koch Xavier Kieffer ("Teufelsfrucht", "Rotes Gold", "Letzte Ernte", "Tödliche Oliven") sind Bestseller. Sein Scifi-Roman "Drohnenland" wurde von der ZEIT zu einem der besten Krimis 2014 gewählt. Hillenbrand lebt in München. Mehr Infos unter www.tomhillenbrand.de

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Extrem gelungen!«, Annabelle, 07.08.2013

»Der dritte Fall für den Luxemburger Sternekoch Kieffer verspricht wieder ein Hochgenuss für Feinschmecker und Krimifans.«, Belgischer Rundfunk, 08.07.2013

»Auch der dritte Fall um Xavier Kieffer ist wieder ein kulinarischer, spannungsreicher Hochgenuss für Krimifans.«, Eat Smarter, 04/2013

»Verschlingen und Finger lecken!«, Cosmopolitan, Juli 2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik,volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Seine Kriminalromane Teufelsfrucht, Rotes Gold und Letzte Ernte begeistern Kritiker und Leser gleichermaßen. Außerdem veröffentlichte er die Sachbücher Schräge Schilder und Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus (unter dem Namen Tom König).Homepage des Autors

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FamilyCMF am 14. Januar 2015
Format: Taschenbuch
Beschreibung des Buches:
Der Krimi „Letzte Ernte“ von Tom Hillenbrand ist im KiWi-Verlag erschienen. Er hat ca. 300 Seiten Romantext und ein Glossar des Küchenlateins. Es handelt sich um einen kulinarischen Krimi. Die Handlung spielt hauptsächlich in Luxemburg. Es ist der dritte Krimi um den Koch Xavier Kieffer. Ich habe auch die ersten zwei Teile gelesen.

Das Titelbild zeigt einen nostalgischen Herd. Es passt wunderbar zum Buch und der Serie.

Kurze Zusammenfassung:
Der Koch Xavier Kieffer führt ein kleines Restaurant in der Luxemburger Unterstadt. Mit seiner französischen Freundin erlebt er wieder einmal ein kriminalistisches Abenteuer. Der Tod eines Fremden, der ihm zuvor eine Magnetkarte zusteckte, beschäftigt Xavier und Valerie. Sie versuchen herauszufinden, was es mit der Karte auf sich hat und stecken so schon wieder mitten in einem Kriminalfall.

Mein Leseeindruck:
Dieses Mal geht es mehr um Technologien. Die Magnetkarte birgt ein Geheimnis, das Xavier nicht alleine lösen kann. Er macht sich auf die Suche nach Spezialisten und erfährt so Einiges über Börsengeschäfte.
Die Methoden des quirligen Koches sind unkonventionell, das Liebesleben der zwei Gourmets durch die räumliche Trennung ist etwas Besonderes, manchmal hören sie tagelang nichts voneinander…erleben aber bei jedem Zusammentreffen die merkwürdigsten und interessantesten Dinge.
Natürlich ist auch das Kochen ein Thema im vorliegenden Roman. Den Koch als Ermittler „einzusetzen“ finde ich nach wie vor eine super Idee. Nebenbei noch die Reisen in die verschiedenen europäischen Länder zu beschreiben ist ein weiterer Pluspunkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Xirxe TOP 1000 REZENSENT am 2. September 2014
Format: Taschenbuch
Xavier Kieffer, der luxemburgische Koch, steckt wider Willen mal wieder mittendrin in einem Verbrechen. Ein Unbekannter stolpert offensichtlich betrunken in Kieffers Stand auf der Luxemburger Kirmes und verliert dabei Schlüssel und eine Magnetkarte. Als der Fremde am nächsten Morgen tot aufgefunden wird, rufen die beiden Männer, die am Vorabend nach ihrer eigenen Aussage ihren betrunkenen Freund heimbringen wollten, einen unguten Verdacht bei Xavier wach, der noch durch einen mysteriösen Anruf einer unbekannten Firma verstärkt wird, die die Rückgabe der Karte und der Schlüssel wünscht. Xavier beginnt zu ermitteln...
Auch in diesem dritten Band dreht sich der Krimi um ein aktuelles Thema: spekulative Wertpapiergeschäfte im Nahrungsmittelbereich. Doch keine Sorge: Selbst für völlig unwissende Lesende wird hier in verständlicher wie auch unterhaltsamer Form eine Art Einführung zu diesem Gebiet geliefert. Das Ganze ist um einen angenehm spannenden Krimi drumrum gestrickt, der wie üblich jede Menge luxemburgisches Lokalkolorit liefert (wobei mir einfällt: Ich war immer noch nicht dort ;-)).
Gefehlt haben mir indes die ausführlichen Koch- und Essbeschreibungen der vorherigen Bücher. Nicht, dass in diesem Band davon nicht die Rede wäre. Aber es fällt doch deutlich weniger detailgetreu aus und kommt auch seltener zur Sprache - was ich eindeutig daran festmachen kann, dass mir beim Lesen kaum das Wasser im Munde zusammenlief und ich dieses Mal an keinem Rezept Interesse zeigte.
Doch alles in allem: Eine schöne kurzweilige Krimiunterhaltung mit sympathischen Figuren und viel luxemburgischen Flair.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jackdeck am 26. August 2013
Format: Kindle Edition
Für mich war es das erste Buch von Tom Hillenbrand um den Restaurantbesitzer Xavier Kieffer . Dieser ermittelt mittlerweile zum 3. Mal unfreiwillig in seiner Luxemburger Heimat.
Diesmal taucht an Xaviers Kirmesstand ein verwirrter, anscheinend sturzbetrunkener Mann auf und sorgt für mächtigen Tumult. Am nächsten Tag erkennt Xavier den Unruhestifter in der Zeitung wieder, diesmal tot.
Nun ist der Spürsinn des Kochs geweckt und er ermittelt neben der Polizei kräftig mit. Der Tote schein ein Zahlengenie gewesen zu sein und hat kryptische Hinweise versteckt die es zu lösen gilt.
Er gerät in ein korruptes System der Lebensmittelmafia die um die Herrschaft des Weltmarktes kämpft und dies mit allen Mitteln.
Nebenher muss sich Xavier noch mit einer Kochshow herumschlagen, dort soll er als Berater tätig werden. Aber er kann diesen Liebesdienst seiner Freundin unmöglich ausschlagen.
Im Großen und Ganzen kam ich sehr gut in das Buch hinein, von den kulinarischen Leckerbissen die zwischen gestreut wurden hätte ich mir eine Prise mehr gewünscht.
Der kriminalistische Fall war sehr gut geschildert, auch die wirtschaftlichen Zusammenhänge waren nachvollziehbar. Ich hätte mir eine n runderen Abschluss des falls gewünscht dieser kam mir gerade im letzten Drittel einfach zu schnell daher. Alles in allem ein gutes Buch besonders aus kulinarischer Sicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Theo am 21. September 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diese Krimireihe ist wirklich lesenswert, der Hauptprotagonist gerät zwar teilweise etwas abenteuerlich, naiv und selbst verschuldet in gefährliche Situationen, aber die Art der Machenschaften im Hintergrund, hier Warenterminbörse, Lebensmittel-Großkonzerne und computergesteuerte Rechenzentren und ihre Machenschaften sind für einen Unterhaltungs-Roman sehr genau recherchiert und sehr aufschlussreich. Schön ist auch die Beschreibung des Lokalkolorits von Luxemburg, für jeden Kenner ein Genuss und durch die detailreichen Hinweise leicht auf der Karte oder in Wirklichkeit nachvollziehbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden