Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,85 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Celynox
In den Einkaufswagen
EUR 19,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: SchwanHM
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Let Me In [Blu-ray]


Preis: EUR 12,25 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 7,99 5 gebraucht ab EUR 5,54

LOVEFiLM DVD Verleih

Let Me In auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Universal Jubiläumsshop
Universal 100% Entertainment
Entdecken Sie den Universal Entertainment Shop bei Amazon.de: Hier finden Sie eine Auswahl der Film- und Serien-Higlights von Universal Pictures, Kinofilme zum Vorbestellen und die Bestseller auf DVD und Blu-ray.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Let Me In [Blu-ray] + So finster die Nacht [Blu-ray] + Runaway Girl [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 35,15

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kodi Smit-McPhee, Chloë Grace Moretz, Richard Jenkins, Cara Buono, Elias Koteas
  • Regisseur(e): Matt Reeves
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 19. April 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 116 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (116 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006IMM9VC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.051 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In der tristen Wohnblocksiedlung einer Kleinstadt schließt der vereinsamte und schikanierte Junge Owen eine ungewöhnliche Freundschaft mit dem neuen Nachbarsmädchen Abby. Diese zieht mit Ihrem vermeidlichen Vater Thomas seit Langem rastlos quer durchs Land. Gefangen im Geist und Körper eines Kindes ist sie gezwungen Ihren überlebenswichtigen Blutdurst zu verheimlichen. Aber in einer Welt zwischen zärtlicher Vertrautheit und grausamem Terror, ist es schwer den Freund hereinzubitten, der wahrscheinlich das ultimative Horrorszenario auslöst.

VideoMarkt

Der zwölfjährige Owen lebt im winterlichen Los Alamos des Jahres 1983 mit seiner alleinerziehenden Mutter. Der zierliche Einzelgänger wird von seinen Mitschülern terrorisiert und findet nur in einsamen Gewaltfantasien ein Ventil. Bis er die vermeintlich gleichaltrige Abby kennenlernt, die gerade mit einem älteren Mann in seinen Wohnblock gezogen ist. Owen ahnt nicht, dass es sich bei ihr um einen Vampir handelt, der Blut zum Überleben braucht. Dann versetzen erste blutleere Leichen die Gemeinde in Entsetzen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von The Ron am 19. März 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Manchmal frag ich mich was hierzulande eigentlich abgeht. Die Schnullivampire von Twilight kommen mit ihren rumgeschmachte in die Kinos und ein Film wie Let me in (Starte im Oktober 2010 in den USA) schafft nicht mal den Sprung über den großen Teich. Dabei ist Let Me In ein mehr als nur gelungenes Remake eines ohnehin schon großartigen Films (So Finster Die Nacht). Hiermit kommen wir jedoch in den genuß die mehr als talentierte Newcomerin Cloe Grace Moretz bei ihren Blutsaugeraktivitäten zu beobachten. Moretz die jeder der was für gute Filme übrig hat spätestens bei Kick Ass kennen und schätzen gelernt hat, liefert hier eine grandiose Leistung ab die mich nur mit dem Kopfschütteln lässt, wenn ich daran denke das es bis jetzt noch nicht mal eine Direct2DVD elease in dDeutschland gab.

Die Unterschiede zum Original sind manchmal gut an einigen Stellen aber etwas unschön. Z.B. Die Szene (Achtung Spoiler) in der im Original die Frau gebissen wird und dann später von ihren Katzen angegriffen wird. Hier wird sie nur gebissen und das auch unter leicht geänderten Bedingungen. Eine Sache die mir gefiel war das hier der Vater des Jungen (Owen) keine eigenen Szenen (außer das Telefonat) bekam. Er ist für die Handlung mehr als unwichtig.

In den Deleted Scenes wird dann auch entlich mal gezeigt wie Abby zum Vampir wurde.

Fazit: Ein fantastischer Film und ein muss für jeden Filmfan. Zwar gibt keine wirklich gruselige Szene aber die Erzählweise des Films ist einfach wundervoll und die Schauspieler sind überzeugend.

Wenn er also auch mal auf deutsch rauskommt werde ich ihn mir auf alle Fälle kaufen!
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans St. Lorain De Baptiste de la salle am 5. September 2011
Format: DVD
eins vorweg: ich liebe das original "let the right one in" und als ich gehört habe das es ein amerikanisches remake geben wird konnte ich nur müde lächeln. "niemals wird dieser an das original heranreichen" dachte ich während meine finger sanft über das cover der blu ray strichen.

jetzt habe ich mir das remake mal rein interessehalber angesehen und muss sagen er gefällt mir sogar noch etwas besser als das original. im remake sind einige sachen etwas gestrafft worden (der vater des jungen tritt nicht wirklich in erscheinung, die kleine nebengeschichte mit den alkoholikern wurde nahezu komplett gestrichen), dafür wird mehr auf den polizeibeamten eingegangen der den vampir verfolgt - nebenbei erwähnt ein sehr guter schauspieler. genauso übrigens wie die beiden kinderschauspieler, sie machen einen fantastischen job! ich kannte den jungen schon aus "the road", auch da hat er schon hervorragend gemimt. die leichten umbauten in der story gefallen mir sehr gut und die kleine priese gesellschafts- bzw. religionskritik die der regisseur reeves in sein remake hat einfließen lassen geben dem film zusätzlich noch eine leicht apokalyptische note - sehr schön. das remake ist zudem noch etwas brutaler an gewissen stellen und die spezialeffekte sind besser. der soundtrack ist übrigens auch sehr gut und unterstreicht perfekt den 80er jahre charme des films.

ich denke die meisten die das original mögen werden das remake auch mögen. ich finde ihn sogar fast noch einen tick besser - er ist finsterer, hat einen besseren soundtrack und ebenfalls sehr sehr schöne bilder. wobei man sagen muss das dieser film hier ohne das original wohl nicht so gut geworden wäre denn er konnte sich dort ja massig bedienen (ca.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT am 16. April 2012
Format: DVD
Remakes sind in den USA mittlerweile ja gang und gäbe. Nun kommt es aber doch nicht so oft vor, dass ein relativ junges Buch in kurzer Zeit gleich zweimal eine Verfilmung erfährt! Beim Vampirroman des schwedischen Autors John Lindqvist, "Lat den rätta komma in", ist dies jedoch der Fall. 2008 erschien der schwedische Streifen "Let the right one in", und als dieser hierzulande nicht einmal erschienen war, war schon die Neuverfilmung "Let me in" beschlossene Sache, welche nun auch hier käuflich zu erwerben ist. Nachdem mich das Original äußerst positiv überraschte, war ich ehrlich gesagt wirklich abgeneigt, dem Remake überhaupt eine Chance zu geben. Irrtum, wie ich eingestehen muss!
1983, New Mexico. Hier lebt der junge Owen. Ein kleiner und schwächlicher Junge, der in der Schule stets gepeinigt und geschlagen wird. Einzige Freundin ist ihm die neu zugezogene Abby, welcher er nachts auf dem Spielplatz vor dem Haus begegnet. Doch Abby scheint ein Geheimnis zu haben, und die Freundschaft der beiden darf eigentlich nicht sein. Mehr verraten möchte ich nicht, denn der Film ist so empfehlenswert, dass man sich den Rest selbst anschauen sollte. Ja, sogar Kenner und Fans des Originals dürfen mehr als nur einen Blick riskieren! In meinen Augen hat Regisseur Matt Reeves es geschafft, einen wirklich sehenswerten Film zu schaffen, der trotz des hervorragenden "Let the right one in" definitiv seine Daseinsberechtigung hat! Das ist mehreren Dingen geschuldet. Zum Einen sind die Darsteller grandios gut, zum anderen hat man, trotz des Hinzufügens einiger Effekte und kleinerer sonstiger Änderungen, die melancholisch-düstere Grundstimmung wieder eingefangen und beibehalten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wendecover! 0 08.05.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen