Let It Snow: Three Holiday Stories und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 9,03
  • Sie sparen: EUR 0,01
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Let It Snow: Three Holida... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Deal DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Dieses Buch ist in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,08 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Let It Snow: Three Holiday Stories (Englisch) Taschenbuch – 2. Oktober 2008


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2. Oktober 2008
EUR 9,02
EUR 6,66 EUR 5,57
85 neu ab EUR 6,66 10 gebraucht ab EUR 5,57
EUR 9,02 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Let It Snow: Three Holiday Stories + An Abundance of Katherines + Will Grayson, Will Grayson
Preis für alle drei: EUR 24,19

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Speak (2. Oktober 2008)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0142412147
  • ISBN-13: 978-0142412145
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 2,2 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.724 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

A comedy as DELICIOUS as any whipped up by the Bard. (Washington Post Book World)

A GREAT story (KLIATT)

The authors share an ironic, idiosyncratic sense of humor that helps bind their stories, each with a slightly different tone and take on love, into one interconnected volume brimming with ROMANCE. (The Horn Book) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Green is the author of The Fault in Our Stars, Looking for Alaska, An Abundance of Katherines, Paper Towns and Will Grayson, Will Grayson (with David Levithan). He lives in Indianapolis, Indiana.  Visit him online at johngreenbooks.com

Maureen Johnson is the author of 13 Little Blue Envelopes, Devilish, Girl at Sea, The Name of the Star and Suite Scarlett. Visit her online at maureenjohnsonbooks.com

Lauren Myracle is the author of many popular books for teens and tweens, including Shine, Kissing Kate, Peace,Love and Baby Ducks,  The Winne Years series and New York Times bestsellers ttyl and ttfn (Abrams). She lives with her family in Fort Collins, Colorado. Visit her online at www.laurenmyracle.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Nigl am 11. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Da ihre Eltern aufgrund eines unvorhersehbaren Zwischenfalls nicht rechtzeitig zum Weihnachtsabend nach Hause kommen können ist Jubilee gezwungen mit dem Zug nach Florida zu fahren um Weihnachten bei ihren Großeltern zu verbringen. Doch auch diese neuen Pläne werden bald über den Haufen geworfen, denn ihr Zug bleibt während eines heftigen Schneesturms in der Nähe der Kleinstadt Gracetown stecken. Da es nicht den Anschein hat als würde die Fahrt in absehbarer Zeit fortgesetzt werden und sie im Zugabteil die Gesellschaft eines 14-köpfigen Cheerleader-Teams ertragen muss, beschließt Jubilee in ein nahe gelegenes Waffle House zu flüchten. Dort trifft sie den etwas zurückhaltenden, aber liebenswerten Stuart Weintraub, der ihr anbietet den Weihnachtsabend mit seiner quirligen Mutter, seiner kleinen Schwester und mit ihm zu verbringen.

Tobin, Angie (a.k.a. the Duke) und JP sind gerade dabei sich den 4. Film ihres James Bond Marathons anzusehen, als sie einen Anruf erhalten. Voller Begeisterung teilt ihnen ihr Freund Don-Keun, der an diesem Abend im Waffle House arbeitet, mit, dass gerade 14 Cheerleader ins Waffle House gekommen sind. Er überredet Tobin und JP sich in Begleitung vom Duke in den Schneesturm zu stürzen und sich zum Waffle House durchzukämpfen.

Bei Addie kommt in diesem Jahr keine rechte Weihnachtsstimmung auf. Sie kommt einfach nicht über ihren Ex-Freund hinweg, der nicht zu dem vereinbarten Treffen gekommen ist, bei dem sie sich mit ihm aussprechen wollte. Doch bald bleibt Addie keine Zeit mehr um um Jeb zu trauern, denn ihr Tag, der mit einer völlig normalen Frühschicht bei Starbucks beginnt, versinkt bald im Chaos.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Villette TOP 500 REZENSENT am 9. November 2009
Format: Taschenbuch
Den drei Autoren Maureen Johnson, John Green und Lauren Myracle ist eine sympathische Sammlung dreier miteinander verwobener Weihnachtsgeschichten gelungen. Passenderweise sind die auch in der Reihenfolge angeordnet, wie sie mir am besten gefallen haben. "The Jubilee Express" ist nicht nur inhaltlich, sondern auch erzählerisch am besten gelungen. "A Cheertastic Christmas Miracle" ist in typischer John Green-Manier als verrückter road trip gestaltet. "The Patron Saint of Pigs" tendiert eher zur Mittelmäßigkeit, was unter anderem damit zusammenhängt, dass es Aufgabe von Myracle war, nicht nur eine eigene Geschichte zu erzählen, sondern die Erzählfäden der vorherigen mit dieser zu verknüpfen. Das war mir manchmal etwas zu konstruiert. Das rechtfertigt aber für mich noch keine 4 Sterne. Zu angenehm und außergewöhnlich zu lesen sind die ersten beiden. Merry Christmas und DFTBA.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Books and Senses am 10. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Wenn ihr das perfekte Winterzeit-Buch sucht, dann habt ihr es mit Let it snow gefunden! Drei Autoren haben an diesem Buch mitgeschrieben, so dass es sich eigentlich um eine Sammlung von 3 Geschichten handelt, die aber alle miteinander in Verbindung stehen.

Es dreht sich alles um ein und denselben Ort, besonders aber um das Waffel-Haus und den Starbucks, den es dort gibt, dies sind die Haupt-Schauplätze. Jede Geschichte verfügt zudem über einen anderen Protagonisten, die alle einzigartig und echt sympathisch sind.

In der ersten Geschichte von Maureen Johnson geht es um Jubilee, die über Weihnachten gezwungenermaßen zu ihren Großeltern muss (der Grund dafür ist so blöd, dass er schon wieder komisch ist) und sich darüber überhaupt nicht freut, weil sie so nicht ihren Freund sehen kann. Ihr Zug bleibt im Schneesturm stecken und so macht sie sich auf zum Waffel-Haus und erlebt da so einiges, was echt witzig ist. Sie lernt dort auch einen Jungen kennen, mit dem sie mehr gemeinsam hat, als sie glaubt. Als Einstieg in das Buch ist Jubilees Geschichte wirklich klasse. Man hat viel zu lachen, vor allem über die Situationskomik und Jubilees Sarkasmus. Sie ist aber auch schön romantisch und herzerwärmend :).

Die zweite Geschichte ist von John Green und dreht sich um Tobin und zwei seiner Freunde den "Duke", wie Angie wegen einer bestimmen Sache genannt wird und JP. Sie machen sich auf zum Waffel Haus, denn da wimmelt es nur so von Cheerleadern (die zusammen mit Jubilee aus Geschichte Nummer Eins dort "gestrandet" sind).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TeensReadToo am 1. März 2011
Format: Taschenbuch
I'm a sucker for romance any time of the year, but something about the holiday season makes me want to curl up in a nice blanket, drink hot chocolate, and read love stories. LET IT SNOW is the perfect holiday read.

Maureen Johnson starts things off with THE JUBILEE EXPRESS, in which Jubliee (no, not a stripper, but named for a piece in her mother's collection of the Flobie Santa Village) finds herself stranded on a train in Gracetown in a huge snowstorm. A trip to the Waffle House introduces her to Stuart and friendship, or maybe something more, starts to form.

In A CHEERTASTIC CHRISTMAS MIRACLE, author John Green hilariously describes the mission of three friends to get to the Waffle House where a group of cheerleaders are stranded and wanting to play Twister.

And Lauren Myracle's THE PATRON SAINT OF PIGS shows that lost love can be found again with the help of Starbucks, angels, and even a pig.

Each story stands well on its own, but it was nice to have a common thread throughout. I loved how the authors found ways to connect all three stories. Characters you meet in the beginning show up later on, and places like Starbucks and the Waffle House are important to all three tales. The only thing I didn't like was that they were all short stories - I could have kept reading about each of the characters!

LET IT SNOW is a great, warm, fuzzy read for the holidays, so grab some hot chocolate and curl up because you won't want to stop reading until you're finished and happily sighing.

Reviewed by: Sarah Bean the Green Bean Teen Queen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen