Weitere Optionen
Lessons In Love
 
Größeres Bild
 

Lessons In Love

4. August 2008 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:36
30
2
3:49
30
3
4:07
30
4
4:06
30
5
3:28
30
6
4:05
30
7
4:15
30
8
4:03
30
9
3:45
30
10
4:08
30
11
3:04
30
12
3:23
30
13
4:13
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. August 2008
  • Erscheinungstermin: 4. August 2008
  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 2008 Universal Records, a Division of UMG Recordings, Inc.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 50:02
  • Genres:
  • ASIN: B0047G8W6M
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 198.890 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MirAclE am 28. Juli 2008
Format: Audio CD
Unter den Zügeln von The Inc. Chef Irv Gotti wurde der in New Orleans, Louisianna geborene Lloyd Harlin Polite Jr. 2004 mit seinem Debutalbum "Southside" ins Musikbusiness gebracht. 3 Jahre später veröffentlichte der mittlerweile seit vielen Jahren in Atlanta, Georgia lebende Lloyd sein Nachfolgerwerk namens "Street Love". Und jetzt im Jahre 2008 weißt uns der 22 jährige RnB Sänger mit seinem brandneuen Longplayer in die Lektionen der Liebe ein, kurz und knappe "Lessons In Love" heißt das gute Stück. Einziger Featuregast auf der Standard Version ist der wohl zur Zeit angesagteste und meistgehypte Rapper überhaupt, Cash Money Millionaire Lil Wayne. Produktionen steuerten hier u. a. Brian Michael Cox, Eric Hudson, James Lackey, Big Reese & Jasper Cameron (die für 5 Songs verantwortlich waren) und Polow Da Don bei. Die eigentliche erste Singleauskopplung "How we do it (Around my way)" zusammen mit Ludacris findet man auf dem Album nicht mehr, sondern nur in der UK Version und der iTunes Version als Bonus Track, aber das stört mich keineswegs denn wirklich gut fand ich das Lied nicht. Da spricht mich die zweite Single "Girls around the world" zusammen mit Lil Wayne schon viel viel mehr an. Der Song sampelt einen Klassiker nämlich "Paid in Full" von Eric B & Rakim und verleiht auch hier ein nices Old School Hip Hop Feeling, eben etwas aufgefrischt mit ner Briese RnB. Allerdings ist das wohl die einzige Ausnahme, denn ansonsten hören wir Lloyd, so wir wie ihn kennen mit wunderschönen melodischen RnB Nummern und seine einzigartigen Stimme macht diese zu einem Hörerlebniss schlechthin. Die neue und 3.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz am 28. Juli 2008
Format: Audio CD
Um die Crew von The INC. (früher Murder INC.) ist es in den letzten Jahren ziemlich still geworden. Der größte Star, Ja Rule, bringt schon seit 2004 nichts mehr Neues heraus und auch der Comebackversuch von Ashanti war alles andere als großartig erfolgreich. Einzig auf Lloyd ist noch wirklich Verlass. Der erst 22 jährige aus Atlanta bringt nun mit "Lessons In Love" sein mittlerweile drittes Album auf den Markt und beweist, dass er sich längst in den obersten R'n'B-Kreisen etabliert hat. Mit Lil Wayne gibt es hier nur ein einziges Feature und auch bei den Producern vermisst man Lloyd's Mentor und Boss Irv Gotti, der jedoch durch Leute wie Polow Da Don, Eric Hudson oder das Producer-Team Big Reese & Jasper Cameron gut ersetzt wurde.
"Sex Education" ist ein Mega-Einstand für "Lessons In Love". Was vom Namen an einen Slow Jam erinnert, ist tatsächlich ein schöne Midtempo Nummer mit ordentlich Drive, freshen Beats, klasse Synthie-Melodien und einem Lloyd, der seine helle Stimme hier perfekt einzusetzen weiß. Die Single "Girls Around The World" sollte dem ein oder anderen bereits bekannt sein. Es ist auch gleichzeitig der einzige Song, der einen Gastauftritt zu bieten hat. Das Lied hat richtig Groove und überzeugt ebenfalls mit rhythmischen Beats und einer tollen Melodie, was von Lloyd und Feature Lil Wayne in einen weiteren echt klasse Song umgemünzt wird. "Year Of The Lover" erinnert etwas an Usher's "Love In This Club", was an den tief hämmernden Bässen und den emotionalen Synthesizer-Klängen liegt, wobei Lloyd aber nicht an Usher rankommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von YaBoyTy am 31. August 2008
Format: Audio CD
Ernsthaft, ich höre schon lange und viiiel Rap, Soul und RnB..diese Platte ist wirklich sehr chillig, und ich könnte eine total ausführliche Rezension schreiben, aber ich möchte einfach nur sagen, dass jeder der das Ding hören wird und Soul/R'n'B mag, einfach genial relaxen können wird, versprochen!
HOLT EUCH DAS DING, ist das geld in jedem Fall werd!
Mfg
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden