Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,24

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

A Lesson Before Dying: Englische Lektüre für die Oberstufe [Englisch] [Broschiert]

Hartmut K Selke , Ernest J Gaines
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 4 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

A Lesson Before Dying: Englische Lektüre für die Oberstufe + Königs Erläuterungen: Textanalyse und Interpretation zu Gaines. A Lesson Before Dying: Alle erforderlichen Infos für Abitur, Matura, Klausur und Referat plus Musteraufgaben
Preis für beide: EUR 16,89

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: Klett (Februar 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3125798701
  • ISBN-13: 978-3125798700
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 12,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.458 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sina
Format:Broschiert
Selten musste ich mich so durch ein Buch kämpfen! Eine der schlechtesten Schullektüren, die ich jemals lesen musste.
Natürlich war das Buch auch bei mir an der Schule Pflichtlektüre und ich hab es deshalb nicht ganz freiwillig gelesen. Vorweg sollte ich allerdings sagen, dass ich grundsätzlich gerne lese und auch mit englischen Büchern keine Probleme habe, sodass ich vollkommen neutral angefangen habe das Buch zu lesen.
Kurz zur Story: Jefferson, ein schwarzer und naiver Junge, ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Er wird, obwohl er unschuldig ist, wegen Raubüberfalls und Mord zum Tod durch den elektrischen Stuhl verurteilt. Eigentliche Handlung der Geschichte ist aber der Wunsch bzw. die Bitte von Miss Emma, bei der Jefferson aufgewachsen ist. Jeffersons Rechtsanwalt hatte sich während der Gerichtsverhandlung darauf berufen, man könnte einen Jungen, der "dumm ist wie ein Schwein" nicht zum Tode verurteilen. Miss Emmas Wunsch ist es nun, dass Grant, der einzige Lehrer im Dorf, Jefferson unterrichtet und ihm zeigt wie er zum Mann wird, sodass er ohne Angst und Stolz dem Tode entgegensehen kann.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Grant, dem Lehrer erzählt. Sie spielt in den späten 1940ern in Louisiana, als zwar die Sklaverei schon abgeschafft war, Schwarze jedoch immer noch unter den starken Rassenunterschieden zu leiden hatten. Deshalb scheint dieses Buch ersteinmal gut ins Thema unseres Englischunterrichts zu passen.
Ca. die ersten 9 Kapitel sind auch noch spannend und der Leser wird in die Geschichte gut eingeführt, sodass ein genauer Eindruck über die Charaktere und die Probleme schwarzer Plantagenarbeiter gewonnen werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu viel Lesestoff für zu wenig Inhalt 11. Januar 2010
Format:Broschiert
Das Buch wurde mir als Lektüretipp für den Englischunterricht vorgeschlagen,es geht um einen schwarzen Jungen, der im Amerika der 40-er Jahre unschuldig zum Tode verurteilt und später auch durch den elektrischen Stuhl hingerichtet wird.Er soll durch den Dorflehrer vorher zu einem jungen Mann "erzogen" werden,so dass er nicht wie ein "hog" -ein Schwein-einfach abgeschlachtet wird, sondern in Würde und mit Stolz die Welt verlässt. Dieser Dorflehrer besucht den Jungen Jefferson ständig im Gefängnis,bringt ihm Essen der Familie mit und will mit ihm reden, was sich anfangs als fast unmöglich herausstellt, da Jefferson sich völlig verschließt und teilnahmslos in sein Schicksal ergibt.Am Ende der 224 Seiten hat er den Jungen so weit, dass er "ehrenvoll" stirbt,denn ums Sterben ging es von Anfang an;diese Unabänderlichkeit weiß der Leser von vornherein.Es geht also primär um die Gefängnisbesuche, aber auch um das Privatleben des Lehrers Grant Wiggins und um die Rassenproblematik in den Südstaaten der USA.Wäre da nicht der zweite Erzählstrang des Mr. Wiggins mit seiner Freundin Vivian und die Familiensituation von Jeffersons Verwandten, wäre der Roman, der sich auf Englisch relativ leicht lesen lässt,einfach nur langweilig.Es passiert im Gefängnis lange Zeit nichts unvorhersehbar Neues, das Schema ist das gleiche und auch sind zu viele Details bis ins Kleinste erzählt, was sogar eine erfahrene Leserin wie mich zeitlich und gedanklich strapaziert, um es mal gelinde auszudrücken. Die Handlung, der plot,ließe sich locker auf 100 Seiten reduzieren, was dann das Buch auch für Schulklassen interessanter machen würde. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A Variation on "Dead Man Walking" 19. September 2009
Von K. Beck-Ewerhardy TOP 1000 REZENSENT
Format:Broschiert
Jefferson - a black boy in 1940s Louisiana - has been at the wrong place at the wrong time and now he is sentenced to death for something he only witnessed. Now he is sitting on death row, while frequently visited by a teacher schanghaied by his aunt to teach him to "die with honour" as it was.

The core-story - and Jefferson himself - are not very convincing, but the other characters showing us how black people lived in this time at this place make the book well worth reading.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar