oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Leprosy (Reissue)
 
Größeres Bild
 

Leprosy (Reissue)

25. April 2014 | Format: MP3

EUR 15,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:20
30
2
3:27
30
3
4:36
30
4
4:37
30
5
4:26
30
6
4:55
30
7
4:33
30
8
5:55
Disk 2
30
1
4:55
30
2
6:14
30
3
4:41
30
4
4:34
30
5
4:27
30
6
4:41
30
7
4:16
30
8
5:36
30
9
3:19
30
10
4:26

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 29. April 2014
  • Erscheinungstermin: 29. April 2014
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Relapse Records
  • Copyright: (C) 2014 Relapse Records
  • Gesamtlänge: 1:25:58
  • Genres:
  • ASIN: B00JAAM0QI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 74.060 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. Mai 2001
Format: Audio CD
Was "Evil Chuck" hier abgeliefert hat, ist ohne Zweifel einer der großen Klassiker des Death-Metals (nicht Speed-Metal, wie Erstrezensent Thorsten meint). "Leprosy" glänzt durchweg mit genialen Stücken (Bandleader Chuck Schuldiner ist einer der technisch versiertesten Gitarristen in der Metalwelt), es braucht jedoch, wenn man Einsteiger ist, vielleicht eine kleine Zeit, bis die Songs so richtig zünden. Besonders "Choke on it" und "Open Casket" sind erste Sahne, aber auch die anderen Liedchen können vollends überzeugen. Exzellente Arbeit, Mr. Schuldiner!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Gölz am 1. November 2004
Format: Audio CD
Was soll ich zu dieser Scheibe schreiben? War meine erste Death. Obwohl die späteren, progressiveren Scheiben keinen Deut schlechter sind (ebenfalls Klassiker) strahlt der 2. Output von Evil Chuck eine ganz eigene Faszination aus. Roh, brutal, gradlinig; dazu noch Chucks unmenschliches Organ (kein 0815 gegrunze, Er ist einfach unverkennbar)und DM Riffs für die Ewigkeit .Alle Songs dieser Scheibe blasen einen bei jedem Hören aufs neue total um. DER Hammer allerdings ist Song Nr. 5: Pull the Plug!!! Auf jeden Fall unter meinen All-time Top 5 aller Death Metal Songs. Bleibt eigentlich nur noch zu sagen: Thank you Chuck and rest in peace.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jawbreaker68 am 25. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich denke mal wer die Band kennt weis das diese Scheibe einfach nur genial ist....klassischer 80er Jahre Thrash/Death Metal.....aber was hier als Bonus CD angeboten wird, nenne ich eine Unverschämtheit.....Leprosy Rehearsal Aufnahmen....der Sound ist extrem Bes*******, wie eine Microaufnahme aus einer Garage Session....Diese Neuauflage hätte man sich sparen können...wer diese Idee gehabt hat...der hat definitiv keine Ahnung welche Einflüsse diese Band im Metal Bereich gehabt hat und noch hat....Eine DVD mit einem Live Mitschnitt von Evil Chuck oder unreleased Tracks, das wäre ein Bonus gewesen....aber doch nicht dieses qualitativ unter aller Sau "Rehearsal".
Trotzdem muss ich 4 Sterne geben, denn diese CD ist halt ein Meilenstein im Bereich des Extreme Metal.....Jawbreaker68
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sisi112" am 12. Juni 2003
Format: Audio CD
Auch wenn Spiritual Healing auf Ewigkeit mein Lieblingsalbum von Deathmaster Chuch Schuldiner sein wird, ist sein zweiter Longplayer für jeden Genrefan auf jeden Fall sein Geld wert. Chuck schafft es im Gegensatz zum Erstling Scream Bloody Gore die melodischen Teile der Stücke besser auszuarbeiten, was die Scheibe qualitativ deutlich anhebt. Besonders beim Titelsong ist auch ohne die zweifelsohne einfallsreichen Lyrics das Thema des Songs in der Melodie spürbar. Schade das dieses Metalgenie so früh von uns gehen mußte. R.I.P Chuck. We will never forget you!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shinoko am 22. März 2010
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Habe diesen Artikel für meinen Verlobten erworben, der die Schallplatte gleich mal ausprobiert hat. Lila Vinyl, hammermäßiger Sound, einfach gut gemacht.
Über Death und ihr eigentlich schon sehr bekanntes Werk Leprosy gibts so nicht mehr viel zu sagen. Einer der Meilensteine des Death Metal, allein der Titeltrack ist der Hammer und auch die anderen Titel sind nicht zu verachten. Die Musik in CD Form wurde nicht umsonst von der Rock Hard zur besten Death Metal Platte gekürt und hat viele andere Meilensteine noch übertroffen.
Damit hatten sie absolut recht und ich kann den Kauf für Schallplattenliebhaber nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von caligular am 18. August 2012
Format: MP3-Download
2013 feiert das Album 25jähriges!!! Und es ist immer noch das Alpha & Omega im Death Metal!!! An diesem Album geht kein Weg dran vorbei.Selbst heute noch für Death Metal-Jünger,und die es werden wollen,eine Kaufempfehlung!!!Bei diesem Jahrhundert-Album kann man nichts falsch machen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Johannes Sartoris am 20. Dezember 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Leprosy ist ein tolles Album von Death. Man merkt hier schon, wie viel Herzblut Chuck Schuldiner in sein "Baby" investiert hat. Die Krönung seines Schaffens ist jedoch "Spiritual Healing". Dies Album ist aber für Freunde des Death Metal ein Muss!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Wahn am 22. September 2009
Format: Audio CD
Nur ein Jahr nach dem ersten Album erschien mit Leprosy der Nachfolger von Scream Bloody Gore. Bandkopf Chuck
Schuldiner zog von San Francisco, wo Scream Bloody Gore zusammen mit Schlagzeuger Chris Reifert (später bei Autopsy)
augenommen wurde zurück in seine Heimat Florida. Mit neuem Line-Up (Rick Rozz (g) von Schuldiners früherer Band
Mantas und dessen damalige Bandkollegen Terry Butler (b) und Bill Andrews (dr)) nahm man im Frühjahr 1988 dann
zusammen das zweite Album auf, das einen deutlichen Qualitätssprung vermerken ließ. Die Songs waren zum einen
länger als auf dem Debüt (bis auf Born Dead waren alle Nummern über 4 Minuten lang), zum anderen deutlich
fokussierter und songwriterisch hochwertiger, ohne dabei aber die Brutalität des Debüts außer Acht zu lassen.
Mitverantwortlich ist dafür auch die kraftstrotzende Produktion von Dan Johnson, die später ein Vorbild für andere
Szenebands (wie zum Beispiel Entombed oder Napalm Death) sein sollte. Anspieltipps sind neben dem Titelsong
Pull the Plug und Choke on it, was aber nicht heißt, dass der Rest nicht hörenswert wäre, im Gegenteil.

Bis zum heutigen Tage ist Leprosy ein Meilenstein des Deathmetal geblieben und das völlig zurecht. Er zeigt
Death auf ihrem Höhepunkt als reinrassige Deathmetal Band. Diesen Status gab diese Band in der Folge auf, um immer
neueres musikalisches Terrain zu erkunden und verprellte dadurch viele alte Fans, gewann aber auch viele neue hinzu.
Ob man das gut oder schlecht findet muss jeder für sich selber wissen.
Fest steht aber: Leprosy ist "essential listening" für jeden 80er Thrash/Death Fan. Kaufempfehlung für alle, die
sich anhören wollen was sich musikalisch jenseits des Slayer-Horizontes befindet!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden