• Statt: EUR 12,99
  • Sie sparen: EUR 2,00 (15%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Leopard: 6 CDs ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Leopard: 6 CDs Audio-CD – Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD

4.1 von 5 Sternen 299 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 4,99 EUR 3,96
78 neu ab EUR 4,99 8 gebraucht ab EUR 3,96

Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag
Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Valentinstag und zu den Bereichen Kinder- & Jugendhörbücher, Romane, Krimis & Thriller und Ratgeber. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Leopard: 6 CDs
  • +
  • Schneemann: 6 CDs (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 7)
  • +
  • Die Larve: 6 CDs (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 9)
Gesamtpreis: EUR 40,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Sein Roman Der Schneemann wird von Martin Scorsese verfilmt. Jo Nesbø lebt in Oslo.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Schneemann steckt ihm noch gehörig in den Knochen: Harry Hole, die „lebende Legende des Osloer Polizeipräsidiums“ ist nach Hongkong geflüchtet. Er hat Spielschulden, die Mafia ist auch nicht gut auf ihn zu sprechen. Eine erneute Mordserie in Oslo jedoch weckt in ihm wieder den alten Instinkt.

In solcher Intensität sicher selten: Leser und Opfer haben bei diesem Kriminalroman eines gemeinsam: sie können der Handlung einfach nicht entrinnen und entkommen. Ein Mammut- Thriller geradezu, eine atemraubende XXL- Geschichte ohne auch nur leiseste Ansätze von Langeweile oder Längen, keine Ermüdung, keine Durchhänger. Nur aus physischen Gründen legt man vielleicht mal eine Pause ein...Und wer auch nach 600 Seiten glaubt, das sei es nun, das dramatische Ende, hat weit gefehlt. Voller Temperament bäumt sich die Geschichte nochmals auf, das ist schon ein faszinierendes Buch! 700 Seiten, aus denen andere Autoren zwei Bücher mit nur halb so intensiver Spannung machen, 700 Seiten in denen Nesbo weit ausgeholt hat, eine Geschichte präsentiert, die in den norwegischen Bergen ebenso dramatisch und fesselnd spielt wie in Afrika, die neben mörderischer Jagd und Hetze von Kompetenzstreitigkeiten einzelner Polizeibehörden, Karriereneid und Verrat genauso lesenswert erzählt, wie von menschelnden Dingen, Holes Vater liegt im Sterben, da ist immer noch Rakel, Holes große, alte Liebe, die nicht vergessen ist und Kaja, die junge, aufstrebende Kommissarin.

Unvergleichlich auch und wieder im neuen Nesbo der kantige Harry Hole, „notorischer Einzelgänger“, ein Alkoholiker, „nüchtern allerdings ein Genie“, auf jeden Fall „ein verdammt guter Mann“. Harry Hole, so ein John Wayne- Typ in skandinavischer Krimilandschaft.

Schnell wittert Hole den Serienkiller, dessen Handschrift an den Schneemann erinnert, erneut sind „glühender, brodelnder Hass“, Erniedrigung und Demütigung das treibende Motiv für den Täter, der mit „fantasievollen Folterinstrumenten“ tötet: Leopoldsäpfeln, die Spuren des seltenen Metalls Koltan im Mund der Opfer hinterlassen und einen grausamen Tod bewirken. Geschmeidig, schnell, mit im höchsten Grade geschärften Sinnen, so bewegt er sich in seinem mörderischen Tun, der Leopard sorgt für einen Sog in Nervenkitzel und brillante Hochspannung, dem man sich nicht entziehen kann. „Ich habe das nächste Opfer bereits auserkoren.“ Wer hätte gedacht, dass der Schneemann noch zu toppen ist!
--Barbara Wegmann

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

enschlichen Seele vordringt." (NDR1/ 02.02.2010)

"Für 699 wie im Rausch verfliegende Seiten überzeugt uns der Meister der falschen Fährten wieder einmal davon, dass Liebe und Mord tatsächlich die einzigen Themen sind, über die es sich zu schreiben lohnt." (Berliner Zeitung, 15.4.2010)

"Gehobene Krimiunterhaltung" (Hannoversche Allgemeine Zeitung, 02.02.2010)

"Grandios gruselig" (dpa, 01.02.2010)

"Ein beklemmender Thriller, der nicht nur den Fans skandinavischer Krimikost gefallen dürfte. Akute Suchtgefahr!" (Gong, 27.02.10)

"Die komplexe Handlung und die atmosphärische Dichte sorgen für ein süchtig machendes Lesevergnügen, das hoffentlich bald seine Fortsetzung findet." (Rhein-Neckar-Zeitung, 20.02.2010)

"Ist der achte Hole so gut wie der siebte? Antwort: mit Sicherheit." (Bücher, 2010/02)

"Da stimmt jeder Satz, jedes Bild." (Krimi-forum.de, Februar 2010)

"Keine Frage, am Bestseller führt hier kein Weg vorbei!" (Der Standard, 30.01.2010)

"Ein Heavy-Metal-Epos voll lyrischer Musikalität und bestialischer Grausamkeit" (Österreich Wien, 30.01.2010)

"Rasant, von atemberaubendem Tempo" (Freie Presse, 12.03.10)

"Jo Nesbø. Der Meister des literarischen Grauens" (News, 04.03.10) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Apicula #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 22. Oktober 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...dem norwegischen Autor Jo Nesboe und seinem kaputten Ermittler Harry Hole.
"Harry Hole am Ende.", so steht es im Klappentext. Wer Jo Nesboes Anti-Held, bereits aus den anderen Romanen kennt wird damit wohl wahrlich nicht hinter dem Ofen hervorgelockt. Konnte es denn noch schlimmer kommen als im Schneemann? (*1) - Ich verrate es Ihnen: Ja! Sehr viel schlimmer.

Nicht nur der Ermittlungen wegen, sondern weil es auch privat für Holy, wie ihn seine Kollegen aus Australien nennen, ans Eingemachte geht. Und wenn ich auch das noch vorwegnehmen darf: Harrys Schicksal kann einem ganz schön nahe gehen. Vor allem, weil er in Sachen Sterbehilfe in der LEOPARD gleich zwei Mal mit hammerharten Entscheidungen konfrontiert wird.
Da ist es schon beinahe banal, wenn es in dem Thriller ja um die Aufklärung von äußerst perfide ausgeführten Serienmorden - wieder einmal in und um Oslo herum - geht. Nesboe schafft es wieder einmal die Spannung gleich an mehreren Fronten aufrecht zu erhalten und ich mag's kaum so platt ausdrücken: Gegen Ende sogar ins Unermessliche zu steigern.

Die Spur zum Täter führt in öde, verschneite Berglandschaften in Norwegen, sowie zu heißen Vulkan-Szenarien in Afrika. Viele Spuren zum Täter werden jedoch über relativ simpel anmutende Internet-Recherchen aufgedeckt --- was den Leser zuweilen etwas zu verunsichern vermag. Das alles ist heutzutage also möglich? Merke! Niemals unter eigenem Namen irgendwo einchecken, Tickets kaufen - nicht einmal Baumaterial im Baumarkt.

Einen Haken habe ich für mich in LEOPARD übrigens entdeckt.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 82 von 87 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Harry Hole, der Kommissar und Held von Neboes Kimis hat mich sofort an Daniel Craig als geschundenen James Bond erinnert.
Und ebenso wie Bond Filme immer brutaler werden, so versuchen sich auch die skandinavischen Thriller Autoren mit der abartiger Grausamkeit ihrer Mörder zu übertreffen. Nesboe hat da mit Harry Hole den Vogel abgeschossen: die Verbrechen des Leopard sind so schräg und von so subtiler Grausamkeit, dass man schon fast Mitleid mit dem Autor, dessen Gehirn sie entsprungen sind, haben muss.
Nun Harry Hole ist der Härteste der Harten nimmt den Leser mit auf einen exzessiven Trip durch finstere, norwegische Alpträume.
Dabei schont er weder sich selbst noch seine Gegner. Und weil Harry Hole ein richtiger Kerl ist, gibt's auch noch Sex, Drugs and Rock'n'Roll.
Kommentar 10 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In Oslo wird eine Frau auf besonders grausame Weise ermordet, und sie bleibt nicht das einzige Opfer. Hier ist Harry Hole gefragt, doch der steht nicht zur Verfügung: Völlig zerrüttet nach seinem letzten Fall mit dem ,Schneemann' hat er sich nach Hong Kong geflüchtet, und dort in Alkohol und Drogen. Harry ist am ziemlich am Ende, er hat Spielschulden und Probleme mit der dortigen Mafia.
Nur weil sein krebskranker Vater im sterben liegt, folgt er der jungen Kommissarin Kaja Solness, die ihn dort aufspürt, zurück nach Norwegen.

Sein Vater ist nicht sein einziges Problem. Behördeninterne Intrigen, ein ehrgeiziger und skrupelloser Gegenspieler aus dem Kriminalamt und Harrys labile Verfassung verkomplizieren die Sache noch zusätzlich.
Doch er beißt sich durch, hin- und her gerissen zwischen verschiedenen Fronten arbeitet sich Harry langsam voran, aktiviert alte Kontakte und schafft es auch, erste Zusammenhänge zu erkennen. Aber für jeden kleinen Erfolg gibt es herbe Rückschläge. Ein Verräter macht dem Team das Leben schwer, Harry wird ausgebootet und leistet sich einige Irrtümer, doch der Fall nimmt immer mehr Gestalt an. Trotzdem gelingt es ihm nicht so richtig, die einzelnen Puzzlestücke zu einem stimmigen Ganzen zusammenzusetzen, irgendwo hakt es immer. Als Harry gar nicht mehr weiter weiß, bittet er den ,Schneemann' um Hilfe ...

Jo Nesbo ist hier ein unheimlich beklemmender Thriller gelungen. Es beginnt bereits im ersten Kapitel mit der Beschreibung der Mordwaffe und des unglaublich grausamen Todes des ersten Opfers, eine Schilderung, die auch abgebrühtere Leser durchaus schockieren kann.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 105 von 118 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eine Rezension hier titelt mit "time to say good bye". Soweit wuerde ich hier noch nicht gehen. Aber man glaubt Harry am Ende. Ich finde dieses Buch etwas konfus, wieder muss Harry quer ueber den Erdball einen Fall zusammenløsen. Mir kommt es so vor, als versucht Jo Nesbø mit aller Macht das vorhergegangene Buch zu uebbertrumpfen, nur gelingt es nicht. Manche Dinge find ich einfach ueberfluessig, am Ende komme ich mir vor wie im Film der 80er, wo der Tote immer wieder aus der Badewanne steigt. Nur hier ist es der Tæter, der immer wieder und wieder und ... wieder entkommt. Das strengt mich nach einiger Zeit doch etwas an. Immer wieder habe ich es weggelegt. Ein paar weniger, wirklich brutale (!) Morde hætten es fuer mich auch getan. Das scheint jedoch der neue ? Stil zu sein, mir nur noch nicht aufgefallen. Schien als kønnte sich Jo Nesbø nicht entscheiden, welche Morde er verøffentlichen wollte und hat deswegen einfach "alle" genommen. Naja. Ein sicherlich spannender Krimi, sicher nicht Herrn Nesbøs bester... Wer JN noch nie gelesen hat, empfehle ich lieber den Schneemann (auch nicht unblutig!) oder tatsæchlich Rotkehlchen. Grundsætzlich finde ich die Romane die tatsæchlich nur in Oslo spielen, die besseren !
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden