• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Leo Lausemaus hat schlech... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Leo Lausemaus hat schlechte Laune Gebundene Ausgabe – 14. Oktober 2004


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,95
EUR 6,95 EUR 2,99
64 neu ab EUR 6,95 18 gebraucht ab EUR 2,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Leo Lausemaus hat schlechte Laune + Leo Lausemaus trödelt mal wieder + Leo Lausemaus sagt nicht die Wahrheit
Preis für alle drei: EUR 20,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Lingen Verlag; Auflage: 1., Aufl. (14. Oktober 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3937490213
  • ISBN-13: 978-3937490212
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 24,5 x 1,5 x 26,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.865 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Dezember 2005
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Buch wird anhand einer Maus das kindliche Trotzverhalten dargestellt. Die Kinder erkennen sich und ihre oft bekannten Familiensituationen wieder. In unserem Kindergarten gehört es zu den am meisten gewählten Büchern. Die im Buch gewählte Sprache und die Bilder sprechen die Kinder sehr an. Oft "lesen" sie es sich gegenseitig vor.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fritzchen Fischer am 16. November 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Wir hatten schon ein anderes Leo Lausemaus Buch und dachten deshalb es wäre eine gute Wahl. Leider war dem nicht so.

Der Inhalt und auch ein Bild sind für ein Kind sicher der Horror: Leo versteckt sich aus Trotz, die Mutter ruft aber er kommt nicht aus seinem Versteck und dann geht die Mutter! Was für ein Horrot-Text! Was für ein Schock für ein Kind. Die Mutter geht einfach weil es nicht gehorcht. Das muss man zwar nicht vorlesen aber es geht ja noch weiter:

Damit nicht genug sind auf der nächsten Seite im angedeuteten Dunkel ein ängstlicher Leo und zahlreiche bedrohliche leuchtende Augen. Den Text hab ich mir dann erspart und sofort auf die nächste Seite umgeblättert wo die Eltern den Leo wieder finden.

Diese Seite hat meinen Kleinen aber trotzdem ganz schön gestresst. Ich hatte ziemlich viel Mühe ihm die Situation zu erklären. Er hatte trotzdem noch Angst dass Mama oder Papa ihn alleine lassen könnten wenn er nicht artig ist. Auf die Idee wäre er vor diesem Buch nie gekommen.

Pädagogisch Note 6
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
85 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrich Vogel am 25. Oktober 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich kann mich meinen VorrednerInnen ja absolut nicht anschließen. Den Kauf dieses Buches vor einer Woche bereue ich! Nichts gegen Leo Lausemaus, der ist ja ganz putzig und natürlich erinnert seine schlechte Laune an viele Alltagssituationen mit kleinen Kindern. Mit dem Unterschied, dass ich als Mutter mein Kind nicht allein im Dunkeln zurücklasse, nachdem es einen Tag lang anstrengend war. Die Seite, auf der Leo Lausemaus weinend und "zitternd vor Angst und Kälte" ganz allein im Dunkeln ist, umgeben von fünf bedrohlich blickenden Augenpaaren, hat meinem Sohn (2 1/2 Jahre) solche Angst gemacht, dass er selbst am Tag in seinem Kinderzimmer Licht macht, weil "sonst die Augen kommen", gestern nacht richtige Albträume hatte und brüllend ("Augen, Mama! Da sind Augen!") aufgewacht ist und nur mit Licht wieder ins Bett zurück ist, nachdem er zuvor nie Angst im Dunkeln hatte, und heute abend panisch geschrien hat, als ich wie jede Woche zum Sport wollte und Papa ihn ins Bett bringen sollte ("Wenn Mama weggeht, kommen die Augen!"- so wars ja auch im Buch). Naja, man mag meinen Sohn jetzt für besonders sensibel und ängstlich halten, wen diese Erfahrung nicht stört, der sollte zumindest die folgenden Ausdrucksweisen mögen, die mir persönlich im Buch nicht gefallen. Z.B.: "Du wirst schon sehen, was du davon hast!" (Leos Mutter, als Leo etwas anderes anziehen will, als sie vorschlägt); Leo will auf den Arm, seine Mutter: "Ich denke nicht daran! Laufen tut dir gut (...) schimpft seine Mama"; "Du bist heute wirklich ungezogen! Pass auf, ich gehe jetzt und lasse dich hier allein!", "Oh, was sind das für unheimliche Geräusche um ihn herum. Leo glaubt, dass ihn tausend Augen bedrohlich anstarren.Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Steiner am 26. Juni 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Das Bilderbuch beschreibt sehr schön die kindlichen Trotzreaktion und man kann dem Kind vielleicht so erklären, dass so ein Verhalten nicht immer angebracht ist. Aber was mich zutiefst verärgert ist die Tatsache, dass Leo Lausemaus, nachdem er sich versteckt hat und auf die Zurufe seiner Mama nicht hört, allein im Dunkeln zurückgelassen wird. Dort sehen ihn böse Augen an und er friert und zittert vor Kälte. Dieses Bild veranlasst meinen 3 Jahre alten Sohn in Tränen auszubrechen, er bleibt verbittert und mit großem Mitgefühl für diese arme Leo Lausemaus zurück. Es hilft auch gar nicht, dass auf der nächste Seite zu sehen ist, dass Papa und Mama mit einer Laterne wiederkommen, um ihn zu suchen. Zum anderen habe ich als Mama jetzt das Problem, dass ich meinem Kinder immer extra versichern muss, ihn nicht alleine zurück zu lassen. Weil er vielleicht grad vorher unartig war. Mein Kind fürchtet sich jetzt auch im Dunkeln. Ich würde es niemanden weiterempfehlen, auch wenn es Kinder gibt, die das nicht so dramatisch sehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G., Nicole am 7. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Meine Tochter (2,5 Jahre) ist eigentlich ein echter Leo Lausemaus-Fan - so sehr, dass sie sich am liebsten in Lili umbenennen würde, nur um wie Leos Schwester zu heißen.
Aber den Kauf dieses Buches bereue ich auch zutiefst - seit wir dieses Buch gelesen haben, haben wir bis spät nachts Theater, weil meine Tochter Angst im Dunkeln hat - ebenfall wegen der schon mehrfach beschriebenen Seite mit den vielen Augen. Ich bin am Ende.
Dabei habe ich die Seite gar nicht richtig vorgelesen und so schnell wie möglich weitergeblättert... es hilft alles nix, das Kind ist in den Brunnen gefallen.
Sehr schade um so eine tolle Buchreihe!!!

Als Kinderbuch - eventuell sogar Einschlafegschichte eine echte Katastrophe - falls Ihr Kind also keine Neigung zu Horrorgeschichten hat, sollten Sie dieses Buch wirklich meiden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden