Elektronik Geschenkefinder
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lenovo TS ThinkPad R60 38,4 cm (15,1 Zoll) SXGA Notebook (Intel Core 2 Duo T5600, 1.83GHz, 1GB RAM, 100GB HDD, Double Layer DVD+/-RW Brenner, ATI Mobility Radeon X1400, XP Prof)

von Lenovo

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Ausgewogene Leistung, aktuelle Technologie und bedarfsgerechte Funktionen für alle Standard- Businessaufgaben
  • inkl. 100GB Serial ATA Festplatte, Intel High Definition Audio, 2 interne Lautsprecher, Bluetooth, Intel PRO/Wireless 3945ABG, Gigabit Ethernet, Tastatur-Beleuchtung, S-Video out, Lesegerät für Fingerabdruck
  • Software (vorinstalliert): Legales Windows XP Professional
  • Lieferumfang: Notebook, Netzkabel, Netzteil
  • Garantie: 1 Jahr Garantie (Systemakku: 1 Jahr) auf Teile und Arbeitsleistung
Weitere Produktdetails
Information zum Tastatur-Layout
Sofern in den Produktinformationen oder im Titel nicht anders angegeben, erhalten Sie trotz evtl. abweichender Abbildungen das bei Verkauf und Versand durch Amazon bestellte Produkt im deutschsprachigen QWERTZ-Layout. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers.

Hinweise und Aktionen

  • Erfahren Sie mehr zu Prozessor-Unterschieden in unserem Intel-Shop.

  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 13 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Hier geht's zur Adobe-Aktion. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website.
    Wie Sie bis zu 30 Tage nach dem Kauf eines Computers oder einer Kamera 10 EUR auf Adobe Produkte sparen können erfahren Sie hier.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Notebook-Kauf leicht gemacht: Erfahren Sie in unserem Ratgeber Notebooks alles über die Welt der Laptops und welches Gerät das richtige für ihre Bedürfnisse ist.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeLenovo
Artikelgewicht4,5 Kg
Produktabmessungen420 x 365 x 185 cm
ModellnummerUL1DXGE
Bildschirmgröße15 Zoll
ProzessormarkeIntel
ProzessortypCore 2 Duo
RAM Größe1 GB
Größe Festplatte100 GB
BetriebssystemXP Prof
Gewicht Lithium-Akku 1.9 Kilogramm
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000KJJZYS
Amazon Bestseller-Rang Nr. 48.548 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung4,9 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit29. November 2006
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Ausgewogene Leistung, aktuelle Technologie und bedarfsgerechte Funktionen für alle Standard- Businessaufgaben vereint dieses Notebook mit einem überraschend günstigen Preis. Dieses Notebook ist der richtige Begleiter im mobilen Einsatz. Jeden Tag.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon-Kunde am 23. Februar 2007
Ich benutze IBM/Lenovo eigentlich schon seit der 40er Serie. Und habe noch nie ein Problem mit den Geräten gehabt.

Das R60 hat mich hier auch nicht enttäuscht. Ich benutze Notebook seit Dez.06 und es leiste mir wie gewohnt gute Arbeit. Es sollte aber mit verschiedene Internet Security - Programmen aufgepasst werden da diese teilweise den Datenverkehr mit dem eingebauten Security-Chip unterbrechen. Dies hat zur Folge das der Anmeldeprozess sich um einiges Verlängert. Der Clou ist das gewohnte stabile Gehäuse mit dem Muscheleffekt. Der Lüfter schaltet bei mir eigentlich nie ein, das Display wird sehr gut ausgeleuchtet und ist auch in einer schrägen Ansicht gut lesbar. Die Festplatte läuft sehr ruhig und mit der Software werden auch kleiner Erschütterungen gut hingenommen. Das Notebook ist nach einigen Treiberupdates voll Vista 64Bit fähig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von ootoo am 8. August 2007
Meine Freundin hat das Notebook gekauft und ist sehr zufrieden damit (Office/E-Mail/Internet). Hatte vorher kurz das Z61 (Lenovo Design) was kein Vergleich gegen das R60 war, mechanisch instabil und schlecht verarbeitet. Das Notebook ist ca. 5mm dicker als ein vergleichbares T60 Modell. Wenn man nicht 500 EUR zusätzlich für 5mm ausgeben will, dann sollte das OK sein. Wie von einem der anderen Kommentatoren berichtet gab es auch bei uns selten aber gelegentliche Abstürze. Allerdings kann ich es nicht sicher dem R60 zuordnen. Mein Firmen-Laptop (hp) ist mit Windows XP auch nicht stabiler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cliente de Amazon am 16. April 2007
Ich bin vom R51 auf den R60 umgestiegen.
Vorteil (u.a.):
Das Gerät hat mechanisch eine ausgezeichnete Qualität.

Nachteile:
- Ab R60 verwendet Lenovo einen neuen Netzteilstecker (auch gelb, aber
grösserer Durchmesser.) Die Spannung wurde auf 20 Volt angehoben.
Technisch ist das völlig unnötig. Es geht hier nur darum, neue
Netzteile verkaufen zu können. Sehr ärgerlich, wenn man bereits vier
'alte' Netzteile besitzt.
- Ab R60 hat sich der Anschluss der Dockingstation geändert.
- Der IE ist 'gehijackt', d.h., man bekommt immer wieder die Lenovo-
Startseite. Hier hilft nur ein spezieller 'Adware-Entferner'.
Das halte ich bei einem renomierten Herstellter für eine
Unverschämtheit.
- Die Performance erscheint mir nicht wesentlich besser als beim 2 Jahre
alten R51.
- Das Tool zur Erstellung der Recovery-CDs muss man suchen. Samsung z.B.
legt die Recovery CDs gleich bei.

Fazit:
Ich habe das Gerät nur wegen der mechanischen Stabilität und der
nützlichen Tools (ThinkVantage) gekauft. Mein nächster Laptop
wird ein Toughbook oder ähnliches.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zweibein am 29. Juni 2007
Es ist mein zweites IBM/Lenovo Notebook und auch mein letztes. Aufgrund der guten Erfahrungen mit einem vier Jahre alten Vorgänger hatte ich mich wieder für ein Thinkpad entschieden. Die mechanische Verarbeitung ist wie gewohnt hervorragend. Die Softwareupdatedienste und die mitgelieferten Tools sind wirklich hilfreich und funktionieren. Es werden auch regelmässing Updates bereitgestellt die dann problemlos installiert werden.

Von Anfang an gab es das Problem dass die Maschine in unregelmässigen Abständen einfach einfror. Es waren keinerlei Mausbewegungen mehr möglich, kein Tastendruck, nur ein Ausschalten durch ca. 10sec langes Drücken des Netzschalters funktionierte. Die Hotline konnte nicht weiterhelfen da die Diagnosetools keine Fehler entdecken konnten. Nach einigen BIOS updates (4 updates in 6 Monaten) hat sich das Problem gebessert. Die Abstürze sind deutlich seltener. Da sich das Problem also per BIOS update verbessern lässt ist nicht ein defekter RAM oder Ähnliches die Ursache. Somit scheinen mir mangelnde Tests vor der Markteinführung ursächlich zu sein. Ein Problem dass es wohl unter der alten IBM Eigentümerschaft nicht gegeben hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden