• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Leise! Was liegt da im Sc... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Leise! Was liegt da im Schnee? Tageskalender – 17. September 2013

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Tageskalender
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 12,05 EUR 7,01
44 neu ab EUR 12,05 5 gebraucht ab EUR 7,01

Hinweise und Aktionen

  • Sie benötigen eine Entscheidungshilfe bei der Wahl Ihrer Beleuchtung? Mit unserem Beleuchtungsratgeber finden Sie die optimale Beleuchtung für jeden Raum.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Hier finden Sie Zeitschaltuhren für eine optimale Weihnachtsbeleuchtung.


Wird oft zusammen gekauft

Leise! Was liegt da im Schnee? + Max und die geheimnisvolle Spur: Krimi-Adventskalender für Kinder
Preis für beide: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Endlich Sommer
Entdecken Sie in unserem Sommershop alles rund um Garten, Grillen & Spaß im Freien.

Produktinformation

  • Tageskalender: 24 Seiten
  • Verlag: ars vivendi verlag (17. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869132493
  • ISBN-13: 978-3869132495
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 5 x 13,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 276.407 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ewald Arenz wurde 1965 in Nürnberg geboren, studierte englische und amerikanische Literatur sowie Geschichte und publiziert seit Beginn der neunziger Jahre. Er gehört zu den profilierten Autoren im süddeutschen Raum und wurde für sein literarisches Werk vielfach ausgezeichnet. In seinen Romanen und Erzählungen wahrt er "bemerkenswert die Balance zwischen Anspruch und Unterhaltung", wie die Süddeutsche Zeitung schreibt. Seine literarischen Neigungen sind vielfältig: Er liebt die großen romantischen Begebenheiten wie in "Der Duft von Schokolade" ebenso wie die heiter-ironischen Geschichten aus "Meine Kleine Welt" oder in dem Familienroman "Ehrlich & Söhne".

Seine Lesungen sind immer ein besonderes Bühnenerlebnis - ob er alleine in der kleinsten Buchhandlung in Baden-Baden liest oder zusammen mit Konstantin Wecker auf der Bühne einer Stadthalle steht.

Neben seiner literarischen Tätigkeit moderiert er die Sendung "Aus dem FF - das Feiertagsfeuilleton" auf Bayern 2, organisiert zahlreiche literarische Veranstaltungen wie etwa die jährlichen Parklesungen im idyllischen Fürther Stadtpark mit Krimiautoren und Freiluftklavieren, Sopranistinnen und Schauspielern.

Als Dramatiker ist er vor allem mit der in drei Spielzeiten stets ausverkauften Erfolgsrevue "Petticoat&Schickedance" hervorgetreten. Auch die Boulevardkomödie "Die Odaliske" wurde von Publikum und Kritik mit großem Beifall bedacht. Am 15. Oktober 2010 hatte sein neues Eisenbahnmusical "Bahn Frei" im Stadttheater Fürth eine begeistert aufgenommene Premiere!

Er leitet am Stadttheater Fürth in dieser und der kommenden Spielzeit die Schreibwerkstatt - eine von vier Semesterwerkstätten im Rahmen des Projekts "Brückenbau" unter der Leitung von Jutta Czurda.

Ewald Arenz ist mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet worden, darunter etwa der Leserpreis von lovelybooks, der Bayerische Staatsförderpreis und der Literary Award der Handelskammer von Neapel.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ewald Arenz, geboren 1965 in Nürnberg, wurde für sein literarisches Werk unter anderem mit dem Bayerischen Staatsförderpreis ausgezeichnet. Im ars vivendi verlag erschienen bisher seine erfolgreichen Romane Der Teezauberer (2002), Die Erfindung des Gustav Lichtenberg (2004), Der Duft von Schokolade (2007), Ehrlich & Söhne (2009), der historische Kriminalroman Das Diamantenmädchen (2011), Don Fernando erbt Amerika (Neuausgabe 2012) sowie mehrere Bände mit humorvollen Kurzgeschichten.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uli Geißler TOP 500 REZENSENT am 12. Oktober 2013
Format: Tageskalender
Eine schöne Dose verspricht einen schönen Inhalt. In diesem Fall handelt es sich um einen Kriminalroman in 24 Abschnitten. Die kurzen Kapitel sind auf Pappchristbaumkugeln gedruckt und können zudem mit den praktischerweise beigepackten Goldkordeln an die Äste des Baumes, an einer Schnur entlang im Zimmer oder auch als Fensterschmuck aufgehängt werden. Eine schöne Idee, um Kindern mit Spannung die Wartezeit bis zum Fest der Feste zu verkürzen.

Die Geschichte handelt von einem überraschenden Fund im Wald, als dort der Weihnachtsmann liegend von Marie, Lukas und dessen kleinen Bruder Tim gefunden wird. Offenbar gab es eine Schlittenentführung. Dumm, dass sich auf dem Schlitten auch noch die Geschenke für die Kinder befanden. Ausgesprochen ärgerlich für sie. Gemeinsam versuchen sie mit dem rot gewandeten Mann die verschwundenen Gegenstände, Tiere – auch die den Schlitten ziehenden Elche sind weg – sowie den ebenfalls nicht mehr vorhandenen Knecht Ruprecht zu finden.

Die gute Idee der Geschichte leidet etwas unter der wechselnden Bezeichnung der Gestalten Weihnachtsmann und Nikolaus samt Gefährten Ruprecht. Der eine hat keinen Knecht, der andere kein rotes Gewand und erst recht keine Elche als Zugtiere seines Schlittens. Hier wäre etwas mehr kulturelle Genauigkeit hilfreich gewesen, um neben der durchaus etwas in den Wahnwitz abzugleitenden Geschichte und der ohnehin allerorten munteren Vermischung verschiedenster Weihnachtsbräuche und –symbolik für etwas Orientierung bei der Verwendung der Figuren zu sorgen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra am 6. Dezember 2013
Format: Tageskalender Verifizierter Kauf
Jeden Abend wechseln wir uns ab,wer die Geschichte weiter lesen darf...spannende Art die Zeit bis zum Heiligabend zu überbrücken. Mein Sohn (8),gefällt es !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Tageskalender Verifizierter Kauf
Die Kinder waren erstmal etwas erstaunt, als wir dieses Jahr anfingen jeden Morgen einen neuen Teil vorzulesen. Das schmeckt nicht süß oder man kann auch nicht damit spielen.
Aber als gemeinsame Aktion am Frühstückstisch war das eine nette Sache und die Geschichte war durchaus schön geschrieben. Am Ende ging es dann etwas flix.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Markus RIPberg am 24. Dezember 2014
Format: Tageskalender Verifizierter Kauf
Eine mit Spaß zu lesende, witzige Weihnachtsgeschichte, die Konventionen glücklicherweise größtenteils umgeht.
Wir haben beim Lesen öfters gelacht. Schöne Sache!
P.S. Die Protagonisten sind um die 13 Jahre alt. Sollte man bedenken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko Julius am 1. Dezember 2013
Format: Tageskalender Verifizierter Kauf
Wir haben den Adventskalender für unsere 8-jährige Tochter gekauft. Eine Altersgruppe, für die es schwer ist, etwas Passendes zu finden. Der Kalender ist super klein, Durchmesser von ca. 15 cm. Kommt bei der Bestellung nicht wirklich so rüber. Als die Begeisterung heute Morgen hielt sich wirklich sehr in Grenzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen