Leidensweg Beruf: ... denn Sie müssen nicht, was Sie tun! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,90

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Leidensweg Beruf: ... denn Sie müssen nicht, was Sie tun! auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Leidensweg Beruf: ... denn Sie müssen nicht, was Sie tun! [Gebundene Ausgabe]

Sonja Radatz , Oliver Bartels
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,36 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,36  

Kurzbeschreibung

5. September 2007
Hand auf’s Herz: Was hören Sie, wenn Sie jemanden nach seiner Befindlichkeit im Job fragen? Ganz wenige schwärmen dann von interessanten Aufgaben, einem verständnisvollen Chef, ihrer permanenten Weiterentwicklung und ihrem kontemplativ-erfreulichen Umfeld. Aber das sind nur ganz wenige. Die meisten „jammern“ und leiden. Der Leidensfaktor am Arbeitsplatz ist offensichtlich immens hoch – und die Leidensgründe sind vielfältig. Um Leiden zu schaffen und aufrecht zu erhalten, müssen wir etwas zuführen, etwas beitragen: Es braucht Energie, Aktivität, eine spezifische Wahrnehmung, Erklärung und Bewertung, um zu leiden. Wir müssen also etwas dazu tun. Leiden passiert nicht einfach von selbst – und vor allem: Die Autoren sind der Überzeugung, dass nicht die anderen unser Leiden schaffen, sondern wir ganz allein – sicherlich, in Wechselwirkung mit anderen. Aber es braucht uns, unser Verhalten, damit wir leiden. Auf eine humorvolle Art und Weise geben die Autoren eine Anleitung, wie Sie effizient und zielsicher „unter sich selbst leiden“, „unter anderen leiden“, „beim Leiten zu leiden“ und „im Team zu leiden“ – Sie brauchen nur den Leidensmeilensteinen folgen.

Hinweise und Aktionen

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Leidensweg Beruf: ... denn Sie müssen nicht, was Sie tun! + Beratung ohne Ratschlag: Systemisches Coaching für Führungskräfte und BeraterInnen
Preis für beide: EUR 58,17

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 168 Seiten
  • Verlag: Literatur-VSM; Auflage: 1. Auflage (5. September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902155043
  • ISBN-13: 978-3902155047
  • Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 15,8 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 162.907 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Sonja Radatz zählt als Autorin des Buches „Beratung ohne Ratschlag“ mit bisher mehr als 40.000 verkauften Exemplaren und weiteren 6 Büchern zu den Themen Coaching und Management sowie über 100 Fachartikeln und einigen Buchbeiträgen zu den anerkanntesten systemischen Autoren im deutschsprachigen Raum, darüber hinaus Beraterin, Coach und Seminarleiterin. Sie ist Trägerin des Deutsche Preis für Gesellschafts- und Organisationskybernetik. Oliver Bartels arbeitet als Führungskräftetrainer, Systemischer Unternehmens- und Prozessberater für Teams und Organisationen und Vortragender im In- und Ausland. Seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Ausbildungen für Coaches, Leadership-Training, systemische Unternehmensberatung Teamentwicklung und -beratung. Co-Autor der Bücher „Mein erstes Mal. Was Coaching alles verändern kann“ und „Wie Change gelingt“.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe zunächst den Vortrag der beiden Autoren gehört - noch bevor das Buch erschienen ist - und war auf Anhieb begeistert!

Bartels und Radatz nähern sich aus einer speziellen Perspektive an das Thema eigenverantwortliche Gestaltung des eigenen Arbeitslebens an: Mit Augenzwinkern und gespickt mit einer gesunden Portion Sarkasmus zeigen sie auf, wie es uns allen immer wieder gelingt, im Job, unter unserem Chef, unseren Kollegen bzw. Mitarbeitern - oder auch einfach unter den herrschenden Rahmenbedingungen ganz allgemein - zu leiden.
Sie legen Ihren Finger auf von uns selbst gut gehegte und gepflegte "blaue Flecken" -- ohne dass dies jedoch zu schmerzhaft wird.

Vielmehr führt die Selbst-erkenntnis in diesem Buch eher dazu, dass man oft (sich selbst erkennend) schmunzeln und an einigen Stellen sogar laut über sich selbst lachen muss - und sich eingesteht, dass man selbst die hohe Kunst des Leidens (sicherlich abhängig von der aktuellen Tagesform) doch auch recht gut beherrscht.

Statt in Kapitel ist das Buch in Leidensmeilensteine gegliedert, deren Befolgen einem dabei "helfen", möglichst intensiv zu leiden.

Einige Kostproben daraus:
- Gehen Sie davon aus, dass Sie nur von Idioten umgeben sind!
- Trauern Sie vergangenen Chancen nach (anstatt zu lernen)!
- Erwarten Sie Dank für Unbestelltes.
- Winken Sie mit dem Zaunpfahl
- Erzählen Sie allen, dass Sie am meisten arbeiten - und glauben Sie selbst daran!
- Machen Sie die Probleme anderer zu Ihren eigenen (und leiden Sie mir!)!
- Lesen Sie zwischen den Zeilen!
- "If something doesn't work - do more of the same!"
- Sagen Sie nicht sofort, was Sie verrückt macht. Warten Sie auf den "richtigen Zeitpunkt"!
- Stopfen Sie Löcher anstatt ein neues Boot zu bauen.

Neben viel Selbsterkenntnis ist auch sehr viel Lesespaß garantiert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ironisch tiefgründiger Lesespaß 16. Mai 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Herrlich ironisch, gleichzeitig systemisch und mit Tiefgang bietet das Werk Leidensweg Beruf eine Menge Anregungen, im Leben mehr zu leiden. Wie könnte man besser leiden als unter sich selbst? Hierzu zeigen die Autoren einige Möglichkeiten auf, die aus ihrem Coaching-Alltag stammen. In der Tat umfassen Ratschläge wie sich nicht zu hinterfragen, die eigenen Annahmen für die wahre Realität zu halten oder keine Entscheidungen zu treffen eben die Wege, die man mitunter selbst geht. In der Einführung weisen die Autoren auch darauf hin, dass der Leser viele Handlungsweisen von anderen wiedererkennen wird. Nur betrifft es auch einen persönlich? Selbstkritische Leser erfahren ihre Schwächen im Umgang mit sich und anderen, sei es privat oder im Beruf, als Führungskraft oder Mitarbeiter. Coaches und die, die es werden wollen, erhalten einen guten Einblick in die häufigsten Probleme der Klienten wie sie systemisch zu lösen sein könnten. Der Reiz des Buches ist nämlich gerade die Umkehr dessen, was gewöhnlich geraten wird. Durch den Hinweis auf mögliche Hindernisse auf dem Weg zu einem zufriedenen und glücklichen Leben lassen sich Schlüsse ziehen, wie man Fallen umgehen kann. Durch den Humor und die Ironie kommt es gar nicht erst zum erhobenen Zeigefinger und die Erkenntnisse lassen sich leichter annehmen und umsetzen. Mit dieser Würzung macht das Lesen Spaß.
Der Leser wird von der Kunst unter sich selbst und unter anderen zu leiden zur Kunst beim Leiten zu leiden und dem leiden in Teams geführt. Jeder wird etwas von sich wiedererkennen. Wer nach der Lektüre meint, dass er völlig frei von diesen Leidensthemen ist, sollte sich vielleicht einen Coach suchen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Päckchen aus Humor und Nachdenklichkeit 19. November 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Autoren präsentieren mit ganz viel augenzwinkerndem Humor vier verschiedene Top 25 des Leidens: Leiden unter sich selbst, unter anderen, beim Leiten und in Teams. Sie geben handfeste Tipps, was jeder von uns tun kann, um sein ganz persönliches Leiden möglichst erfolgreich ins Maximale zu steigern. Es wird wohl kaum einen Menschen geben, der dabei nicht immer wieder das Gefühl bekommt, einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Jeder ist herzlich dazu eingeladen, die Top 25 des Leidens durchzuexerzieren oder aber natürlich auch genau das Gegenteil davon zu machen. Schmunzeln und intensives Nachdenken liegen bei diesem Buch sehr dicht beieinander.

Corinna Techt, Business und Personal Coach
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "Ratgeber" der etwas anderen Art... 22. Oktober 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Sind Sie mit Ihrem Beruf oder mit ihrer derzeitigen beruflichen Situation unzufrieden? Möchten Sie gerne mehr, weniger oder gar nicht mehr arbeiten? Würden Sie gerne woanders oder ganz anders leben? Wenn Sie sich diese Fragen stellen, gibt dieses Buch auf intelligente und amüsante Art und Weise Anregungen, was Sie tun können. Und jetzt mal ehrlich: wer von uns ist schon so vollkommen zufrieden mit seinem Leben? Also: ein Buch für dich und mich, ein Buch für uns alle. Eines, das man im Urlaub am Strand lesen kann, das man aber auch der besten Freundin oder dem besten Freund zu Weihnachten schenken kann. Oder eines, das man auf dem Nachttisch liegen hat, um vor dem Einschlafen darin zu blättern. Wenn das Leiden am Tag mal wieder gross war...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar