In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof
 
 

Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof [Kindle Edition]

Bastian Bielendorfer
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (290 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 12,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 9,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Urkomisch!«, Maxi, 09.08.2012

»Bastians Humor kommt einfach gut an.«, Lisa, 05.06.2013

»Von Schmunzeln bis hin zu lautem Auflachen – alles drin.«, Goslarsche Zeitung, 15.12.2011

»(...) locker, flockig und unglaublich keck geschrieben.«, Westfälische Nachrichten, 06.10.2012

»Deutschland lacht sich kaputt«, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 04.05.2012

Kurzbeschreibung

Was wird aus einem Menschen, wenn Mama und Papa Lehrer an der eigenen Schule sind – und somit an jedem Tag im Jahr Elternsprechtag ist, die Mitschüler einen zum Daueropfer ernennen und es bei den Bundesjugendspielen nicht einmal für eine Teilnehmerurkunde reicht? Genau: Er wird selbst Lehrer! Mit gnadenloser Selbstironie schildert Bastian Bielendorfer, wie er der pädagogischen Sippenhaft zu entrinnen versucht, und verrät dabei, welch zarte Seele sich unter so manchem grob gehäkelten Mathelehrerpullunder verbirgt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1704 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 305 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3492272967
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 22 (11. Oktober 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005TFUES4
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (290 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #5.007 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
83 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur witzig!! 15. April 2012
Format:Taschenbuch
Eigentlich müsste man nicht dieses wirklich witzige Buch, sondern die Kritiker rezensieren.

Im Grunde genommen ist es immer die gleiche einfache Frage, die sich vor einem Buchkauf stellt: was für einen Zweck soll dieses Buch für mich erfüllen und enstpricht es anschließend meine Erwartungen. Um die Diskrepanz gering zu halten liest man (kleiner Tipp) die Inhaltsangabe, ein paar Seiten des Buches oder auch nur die amazon-Rezensionen durch.

Ich habe es mir dieses Buch für den Urlaub gekauft und wollte einfach nur unterhalten werden. Dies ist mir auch gelungen, selten habe ich über den Inhalt eines Buches so lauthals lachen müssen, wie bei diesem. Insbesondere die Russlandreise und das Praktikum beim Tierarzt.

Eine kurze Anmerkung zum Thema Fäkalhumor sei noch erlaubt. So was ist immer grenzwertig, wer aber das Literarische Quartett erwartet, sollte die Hände von diesem Buch lassen, ansonsten sei es allen wärmstens empfohlen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Locker vom Hocker" 10. November 2013
Von Felix-Ine TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
würden Jugendliche heute sagen, wenn sie etwas nicht ganz ernst nehmen.

Und genauso erging es mir beim Lesen des Buches. Vielleicht fehlt mir auch nur die gehörige Portion Humor, vielleicht bin ich vom Alter her etwas zu "gereift." Ich bezeichne den Schreibstil des Autors als sehr locker, er entspricht nicht meinem Lesegeschmack.
Es kann aber auch daran liegen, dass in meiner Familie ein Lehrerehepaar vorhanden ist und ich viele tägliche Abläufe dieses Lehrerdaseins mitbekomme, insofern sind mir viele geschilderte Begebenheiten des jungen Autors nicht fremd.

In einem muss ich Bastian Bielendorfer jedoch Recht geben, was letztendlich das Thema seines Buches ist: Das "Lehrerleben" hört nicht nach Schulschluss auf! Es wird mit nach Hause genommen und dort weitergelebt. Nach der Schulerholungsphase finden dann noch innerhalb der Familie schulbezogene Diskussionen statt. Unterrichtspläne werden besprochen, die Benotungen, das Verhalten der Schulkinder, die Problemkinder und natürlich als heißes Thema: Die Inklusion. Selbst der Familienbesuch wird davon nicht verschont und bekommt einen recht guten Einblick in das anstrengende Lehrerleben!

Insofern leben die Kinder von Lehrern ein doppeltes Schulleben, nämlich das im eigenen Haus, was der Autor wirklich passend in seiner Sprache beschrieben hat...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
81 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mein Gott, ist das schlecht 2. Dezember 2012
Von WoGo VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Eine Biographie, wie es sicher massenhaft in Deutschland gibt - auch ohne Eltern aus der Lehrerschaft, wenn man von der ständigen Notenvergabe im Privatbereich absieht. Der Leser erkennt manches wieder aus der beschriebenen Zeit, wird allerdings aus der Lebensgeschichte immer wieder herausgerissen. Denn dem Autor liegt offenbar viel an vordergründiger Witzigkeit, am nächsten Lacher, dafür wenig an inhaltlicher Stringenz - das ist unter Schülerzeitungsniveau. Nichts gegen Humor der ganz einfachen Sorte, aber den zahlreichen, wirklich an den Haaren herbeigezogenen, plumpen Wie-Vergleichen merkt man das Gewollte zu stark an. Da schreit jemand wie ein Mönch, der im Keller eine Ziege vergewaltigt, da ist der Hund dumm wie dreißig Kilo Esspapier, da schwillt ein Kopf rot an wie eine Pavianrosette, Scrabble macht weniger Freude als eine Wurzelbehandlung mit der Kettensäge. Was als einzelner, schräger Vergleich vielleicht hingehen könnte, ist in so großer Menge der Lesbarkeit sehr abträglich, außer vielleicht für schmerzbefreite Mario-Barth-Fans. Im gesamten Buch kommt kein einziger positiv konnotierter Mensch vor, es wirkt vielmehr so, als habe sich jemand etwas fäkalhumorig-therapeutisch von der Seele geschrieben. Das mag dem Autor helfen, ein Gewinn für Leser ist es nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Niveaulos 27. März 2013
Format:Taschenbuch
Dass ein Lehrerkind seine Eltern und damit auch alle Lehrer und alles, was mit Unterricht zu tun hat, "doof" findet, mag ja psychologisch nachvollziehbar sein.
Aber ich kann das Lob der in vielen Rezensionen gerühmten, angeblich "witzigen" und "humorvollen" Sprache überhaupt nicht nachvollziehen.

Beispiel: Über die Mathematiklehrerin: "In meinem Kopf schwoll ein Bild an, wie Frau ... als menschgewordene Teewurst in einem roten Overall Sex mit Captain Kirk hatte. Die Vorstellung allein machte mich fast schwul." "Frau ... hätte sich auch ein Glas Spreegurken in die Pumphose schütten und dazu Hänschen klein singen können, schlimmere Prognosen als nach dieser Antrittsrede hätte es auch dann nicht gegeben." Über den Vater: "wackelte durch unser Haus wie ein Duracellhäschen auf Starkstrom." Über eine Buchverkäuferin: Sie "rammte so energisch den Warenscanner in den Buchrücken, als wollte sie eine Mastsau aus dem Leben pflocken."
Hahaha?

Humor mag ja Geschmacksache sein, aber für mich klingt das eher nach einer krampfhaft "coolen" Sprache eines Teenagers. Nicht witzig, sondern einfach niveaulos.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unmotivierte Lachanfälle sind garantiert 25. Januar 2014
Von LTCPiRengl TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich musste das Buch auf Wunsch eines Familienmitgliedes bestellen und habe es dann auch gelesen.
Sicherlich kein literaisches Meisterwerk.
Aber diesen Anspruch hat das Buch sicher auch nicht.
Es ist kurzweilig und witzig geschrieben. Es nötigt garantiert auch den humorlosesten Zeitgenossen
zumindest ein Schmunzeln ab.
Obwohl mit Plattitüden gespickt (...intelligent wie 3 Meter Feldweg...) ist es
unterhaltsam, leicht verdaulich, macht gute Laune.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Kein zweites Mal
Bin enttäuscht von der CD. Basti hat ja viel erlebt, aber dies wird hier nicht gut verarbeitet. Ich würde diese Cd nicht weiterempfehlen
Vor 14 Tagen von Helena veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen auch ein Lehrerkind
Da ich auch Betroffener bin. Außer mein Vater war beinahe alles Lehrer/ Lehrerin in meiner Familie. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Tagen von S. De Jong veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nur für Menschen mit Humor!!!
Der Kauf des Buches hat eine, für mich unverständliche Kritik, ausgelöst.
Und ich muss sagen, es ist der Hammer!!! Lesen Sie weiter...
Vor 24 Tagen von Jenni veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lehrerkind
Kann darüber nichts schreiben, da ich das Buch an ein Lehrerkind verschenkt habe und nicht selbst gelesen habe
Ist aber ein schönes Geschenk an alle Lehrerkinder
Vor 1 Monat von Brigitte Brüggmann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ruhig mal ausprobieren...
Ich habe das Buch als Geschenk für meine Cousine gekauft, die selber Lehrerkind ist. Sie hatte das Buch leider schon, so dass ich es jetzt lese. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Frieda2907 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam erzählt, aber von den Ereignissen wenig...
Da ich selbst Lehrerkind bin, habe ich von diesem Hörbuch einige typische Dinge erwartet, wie sie in Lehrerhaushalten vorkommen. Darin würde ich enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Jadestein veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das macht richtig Spass !
Dieses Buch ist sehr unterhaltsam und erinnert einen selbst an frühere Zeiten in der Schule.
Der Humor kommt bestimmt nicht zu kurz, Bastian Bielendorfer hat hier seinen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ernie veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, aber auch nicht mehr
Ich bin durch Zufall auf Bastian Bielendorfer gekommen. Regelmäßig schaue ich die Quizshow "Wer wird Millionär? Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Buchleser271 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen habe mir mehr erhofft
Ich habe mir unter dem Buch irgend wie mehr erhofft. Ich habe es in einer Reportage im Fernseher gesehen und darauf hin auch gleich bestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von J. Wenzel veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Naja
Hab's nach 10 gelesenen Seiten in die Tonne gehaut .... Absolute Zeitverschwendung, es ist schon ziemlich an den Haaren herbeigezogen und äußerst flach.
Vor 5 Monaten von Christoph veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
»Ihre Tochter ist zu doof zum Türstoppen. Eigentlich stoffwechselt sie in der Schule nur vor sich hin. Die einzige Berufschance, die ich sehe, wäre, dass sie sich später vor große Schaufenster stellt, mit den Armen wedelt und so Vögel vor dem Aufschlagtod bewahrt. Eine Art ornithologische AB-Maßnahme, wenn Sie so wollen.« &quote;
Markiert von 4 Kindle-Nutzern
&quote;
»Wie kommt dat mit dat schlechte Deutsch von den Justin?« eröffnete. Dass Justin des Deutschen nur rudimentär mächtig war, überrascht den geneigten Beobachter vermutlich nur wenig, dem Justin seine Mutter war jedoch schockiert, was sie mit der schönen Wortstafette »Sie machen dem Justin seine Zukunft im Arsch. Watt sind Sie bloß fürn Mensch?« zum Ausdruck brachte. &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern
&quote;
dass ihre Thronfolger bestenfalls zum Briefebeschweren taugten und einer sonnigen Zukunft im Plattenbau entgegenschielten. &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden