Lehrbuch für das Uhrmacherhandwerk - Band 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Lehrbuch für das Uhrmacherhandwerk: Arbeitsfertigkeiten und Werkstoffe Gebundene Ausgabe – März 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 14,41
64 neu ab EUR 19,95 3 gebraucht ab EUR 14,41

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Lehrbuch für das Uhrmacherhandwerk: Arbeitsfertigkeiten und Werkstoffe + Lehrbuch für das Uhrmacherhandwerk: Reparatur und Zeitmessung + Die Uhr und ihre Funktion: Für Sammler und Liebhaber
Preis für alle drei: EUR 54,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 250 Seiten
  • Verlag: Heel; Auflage: 3., 2014 (März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3868522883
  • ISBN-13: 978-3868522884
  • Größe und/oder Gewicht: 28 x 2,7 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 117.192 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E.Kielmann am 11. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hallo ! Dieses Buch ist etwas für Lehrlinge oder Fachleute,für einen blutigen Anfänger sehr schwer zu verstehen.Die Bilder hätte man in einer besseren Qualität gestalten können.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ing. Hans Scherr am 8. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Wie von Michael Stern gewohnt, eine sehr brauchbare und in der Praxis des Uhrenbaues bzw. der -Reparatur sehr gut anwendbare Fachliteratur!
Die Grundlagen sind logisch und verständlich aufgebaut und die daraus abgeleiteten Prinzipien, durchschaubar und verständlich.
Die Reparatur großer, mechanischer Uhren kann nur auf die Erfahrungen der damaligen Verwendung- Anfang bis Mitte des 20.Jahrhunderts und
natürlich davor- Bezug nehmen. Sie werden heute höchstens noch als Massenware erzeugt und dulden keinen Vergleich mit den "antiken" Exemplaren.
So wird aus dem Nähkästchen geplaudert und über Dinge gesprochen, die im heutigen Uhrmachergewerbe nur mehr wenige Spezialisten kennen und können.
Für Hobby-Uhrmacher, die ihre Tätigkeit ernst nehmen und nicht herumpfuschen wollen ist dieses Buch ein absolutes Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang H. am 28. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Titel des Buches ist etwas irreführend, denn 7 von 9 Kapitel beschäftigen sich nicht direkt mit dem Uhrmacherhandwerk sondern mit Werkstoffen, Chemikalien und Bearbeitungstechniken vorwiegend metallischer Werkstoffe. Zum Schluß widmet sich das Buch mit je einem Kapitel dem Einstellen (Regulieren) einer Uhr sowie dem Fachzeichnen von Uhrenbauteilen. Soweit ist das Buch auch für jeden Maschinenbaustudenten geeignet. Einschränkend ist jedoch der Umstand, daß es sich um ein Buch von 1951 handelt und entsprechend den damaligen Kenntnisstand wiedergibt und somit völlig veraltet ist. Der Text des Buches wurde neu gesetzt und mit Anmerkungen des Autors ergänzt, um einen Bezug in die heutige Zeit herzustellen. Dennoch finden sich viele heute ungebräuchliche Bezeichnungen (z. B.: Stahlsorten: Fluß-, Puddel-, Thomasstahl) im Buch, welche dann nicht näher erklärt werden.
Ein verständnisloses Schmunzeln sowie Kopfschütteln ruft der damalige unbefangene Umgang mit heute als Gefahrstoff bekannten Chemikalien hervor. So wird hier dem Radium überhaupt keine Gefahr zugeschrieben, Benzol und Toluol nur die Feuergefährlichkeit. Daß Zyankali hochgiftig ist, war schon damals bekannt, daher wird nach verrichteter Arbeit zu einer „restlosen Beseitiung in den Ausguß bei reichlicher Wasserzugabe geraten.“ Da diese Stoffe heute gottseidank nicht mehr frei erhältlich sind, verzichte ich hier auf eine besondere Warnung.
Zusammenfassend finde ich das Buch ein interessantes Zeitdokument, mit kaum praktischem Nutzen für die heutige Zeit.

Einen weiteren Stern muß ich diesmal auch wegen Amazon selbst abziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen