Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen32
4,8 von 5 Sternen
Preis:229,90 €+ 6,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. August 2012
Das ist der 1. Lego-Baukasten (außer der ersten Mindstorm-Auflage), den ich mir als Erwachsener gekauft habe. Nicht zuletzt wegen des happigen Preises habe ich davor lange überlegt, aber wenn man den Kasten dann öffnet, wird doch klar, daß man für sein Geld auch ausgezeichnete Qualität bekommt.

Durch die detaillierten, farbigen Anleitungen und die intelligent auf mehrere Beutel aufgeteilten Steine ist das Zusammenbauen wirklich kinderleicht und macht genausoviel Spaß wie "früher". Kein einziger Stein hat gefehlt, dafür waren von zahlreichen kleinen Teilen, die wahrscheinlich beim Auspacken gerne mal verloren gehen, Reserveteile vorhanden.

Nach einigen Stunden Spaß hat man dann eine wirklich imposante Hornburg mit vielen liebevollen Details. Als Beispiel will ich nur anführen, daß Aragorn sogar den Abendstern-Anhänger um den Hals trägt. Es gibt auch einige Interaktionsmöglichkeiten und ein, zwei kleine Gags. Auch die enthaltenen Figuren sind reichhaltig ausgestattet und vielseitig plazierbar.

Man sollte sich aber auf jeden Fall vorher sicher sein, daß man auch den Platz zum Aufstellen hat. Das fertige Modell ist etwa 50 cm breit und mit ausgeklapptem Aufgang fast 40 cm tief. Da die Burg aus verschiedenen Modulen zusammengesteckt wird, ist ein rascher Abbau in kleinere Teilbereiche kein Problem, aber eigentlich möchte man sich das Modell doch jederzeit anschauen können. :)

Es wäre schön, wenn Bodenplatten für das gesamte Modell beiliegen würden, das würde der Burg eine bessere Stabilität geben und den Transport erleichtern. Ebenfalls schade ist es, daß von den bekannten Hauptfiguren nur zwei beiliegen (Aragorn und Gimli), aber es ist natürlich verständlich, daß Lego seine anderen Herr der Ringe-Bausätze auch verkaufen will. In jedem Fall kann ich dieses Set Herr der Ringe-Fans jeden Alters ans Herz legen - junggeblieben sollten sie sein.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
Bevor im November 2012 der zu erwartende Hype um den Film "The Hobbit", der das Prequel zur Herr der Ringe-Trilogie bildet, losgeht, bringt LEGO rechtzeitig "Lord of the Rings" als neues Thema heraus. Endlich, muss man fast sagen. Als Herr der Ringe- und LEGO-Fan fragt man sich sowieso, warum das bloß so lange gedauert hat. Mit "The Battle Of Helm's Deep" lässt sich LEGO jedenfalls nicht lumpen und bietet einen gelungenen Einstieg in das Herr der Ringe-Universum. In der Schlacht um Helms Klamm prallt die riesige Armee von Saruman auf die zahlenmäßig weit unterlegenen Recken um Aragorn und König Theoden, die sich in der Hornburg verschanzen. Die Lage verschlechtert sich, als es den Sarumans Uruk-hai-Kriegern gelingt, an der Schwachstelle der Befestigung eine Bresche zu sprengen...

Vier Anleitungen beschreiben den Zusammenbau, der trotz der 1368 Teilen nicht langweilig wird. Die Hornburg sieht aufgebaut beeindruckender aus, als es das Bild auf der Vorderseite der Schachtel vermuten lässt. Auch wenn sie im Vergleich zum cineastischen Vorbild viel zu klein ausfällt, entspricht die Burg einem ordentlichen LEGO-Maßstab: Der Hornturm ist ca. 26 cm hoch und die gesamte Anlage misst in etwa 48 auf 40 cm. Die Burgoptik (verschiedene Bausteine, Fahnen, Fackeln etc.) wird gut getroffen, größtenteils ohne Aufkleber zu verwenden. Nur an den großen Flächen des Turms kleben vier Sticker für die Mauerstruktur. Die einzelnen Burgelemente lassen sich prinzipiell frei zusammenstecken und erlauben so mehrere Aufbauvarianten und die einfache Ergänzung mit dem passenden LEGO-Set 9471. Das Zentrum der Burg bildet der halbkreisförmige Thronsaal. Hier stehen ein Tisch, zwei Stühle, ein Thron (mit Aufkleber) und zwei Waffenständer. An der Mauer hängt die grüne Fahne mit weißem Pferdekopf (Aufkleber) des Königreichs Rohan herab, außerdem brennen zwei Fackeln an der Wand. Um den Thronsaal herum läuft ein Mauerring, der an dem Turm mit dem namensgebenden Horn endet. Im Turm führt eine lange Leiter an dessen Spitze, wo sich das Mundstück der beiden, am Turm hinab laufenden Hornenden befindet. Die Brüstung des Thronsaals ist mit der der Mauer durch einen klappbaren Steg verbunden. Im Mauerring befindet sich außerdem das große (Theoden passt auf dem Pferd reitend hindurch) Burgtor. So etwas wie ein Burghof Hof oder eine sonstige Innenausstattung existieren allerdings nicht. Oberhalb des Tors befinden sich zwei Luken, durch die Steine auf die Angreifer geworfen werden können, zudem ein kleines Katapult. Zur weiteren Verteidigung befindet sich neben dem Burgtor ein kleines Ausfalltor, von dem aus man mittels eines kleinen Katapults eine Figur vor das Tor schleudern kann (im Film wirft Aragorn den Zwerg Gimli) - zumindest theoretisch. Zum Burgtor führ ein geschwungener, leicht ansteigender Weg (bei dessen Bau anscheinend ein LEGO-Mensch sein Leben verloren hat, zumindest wurde ein Totenkopf verbaut...). An dem äußeren Mauerring ist eine kurze, niedrigere Mauer angeschlossen, in der sich besagte Schwachstelle der Verteidigung befindet: ein vergitterter Durchgang für einen dünnen Wasserlauf. Mit einer Hebelmechanik lässt sich hier die Explosion der Mauer, besser gesagt das Auseinanderfallen in fünf Bruchstücke, nachspielen.

Acht Figuren - alle sehr detailliert gestaltet, vorne wie hinten bedruckt und mit Ausnahme des Uruk-hai-Berserkers mit zwei Gesichtsausrücken - und ein Pferd werfen sich in die Schlacht um Helms Klamm. Als Verteidiger der Burg wurden Aragorn, Gimli, der Elb Haldir und Theoden, der König von Rohan, von LEGO ausgewählt. Leider hat es kein einfacher Rohan-Soldat ins Set geschafft. Aragorn trägt einen grauen Waffenrock, darüber einen braunen Mantel. Der Zwerg Gimli trägt einen langen Bart, der fast seinen ganzen Oberkörper verdeckt. Auf seinem Kopf sitzt ein verzierter Zwergenhelm. Haldir trägt Elbengemäß eine prunkvolle, verzierte, silber-goldene Rüstung, dazu noch einen roten Mantel. Seine spitzen Elbenohren sind Teil des blonden Haarteils. König Theoden, in seiner goldverzierten schweren Rüstung, hat etwas von einem trojanischen Krieger. Statt eines Federschmucks ziert ein Pferd seinen Helm. Der König kann sich zusätzlich auch mit einem roten Mantel bekleiden. Dem Set liegen standardmäßig zwei Mäntel bei, wovon nur einer für Haldir reserviert ist. Theodens braunes Pferd unterscheidet sich von den LEGO-Standardpferden durch ein neues Design, außerdem lässt es sich durch die klappbaren Hinterbeine "aufbäumen", was gerade für einen König zwecks Motivationsrede vor der Schlacht recht wichtig ist und auch sonst im Schlachtgetümmel sicherlich seine Vorteile hat.
Sarumans Armee, im Film in massiver Übermacht, besteht aus vier Uruk-hai-Kriegern mit unterschiedlicher Rüstung. Zur Eroberung der Burg stehen ihnen eine Leiter und eine Mine zur Verfügung. Drei Uruk-hais sind vom Aufdruck her identisch: sie tragen alle eine grau-braune Lederrüstung. Zwei der Uruks sind jeweils mit schweren Brustpanzer und Helm ausgestattet, Nummer drei muss ohne Brustpanzer auskommen. Der vierte Uruk-hai ist ein Berserker. Er trägt nichts außer einem Lenden- und Kopfschutz und dient als lebender Zünder, um die im Wasserkanal deponierte Mine zur Explosion zu bringen.

Ein breites Waffenarsenal und sonstiges Zubehör stehen den Recken von Helms Klamm zur Verfügung, als da wären: vier Schwerter (die im Gegensatz zu den klassischen LEGO-Schwertern spitz zulaufen), ein grüner runder Schild, drei Axtklingen, ein Bogen, zwei Lanzen, eine Hellebarde, drei Uruk-hai-Schwerter, zwei Uruk-hai-Schilder, insgesamt drei Brustpanzer, drei Zauberstäbe (nicht als solche verwendet), ein grauer Sattel, zwei goldene Becher, ein goldener Teller, eine Keule (Hühnchen oder Schwein, wer weiß?), eine graue Maus und eine braune Kiste als Erhöhung für Gimli. Zudem wurde der Packung ein praktischer Brickseparator beigelegt, mit dem sich die LEGO-Bausteine einfacher auseinandernehmen lassen.

Insgesamt macht das Set sehr viel Spaß. Kleinere Mängel (karges Burginnenleben, Sticker) sind da leicht zu verkraften. Ein sehr gutes LEGO-Set, das Lust auf mehr macht...
22 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2012
Lange, wirklich sehr lange musste ich auf die Umsetzung der Herr der Ringe Saga in Lego-Form warten. Und nach gut 2 Stunden aufbauen kann ich nur sagen: das Warten hat sich eindeutig gelohnt! Die Festung Helmms Klamm ist sehr gut gelungen und designed, es macht einfach schon Spaß sich das Set schon anzusehen. Das Aufbauen verlief bei mir ohne größere Probleme, dauerte auf Grund der Größe des Sets natürlich seine Zeit. Einige Pro/Kontra Punkte:
++ sehr großes und detailgetreues Set
++ langer Aufbauspaß
++ gute Bespielbarkeit

- doch sehr hoher Preis (140€, aber für Lego-Sets dieser Größe normal)
- (relativ) wenige Figuren, die Schlacht nachzustellen ist daher nur schwer möglich, habe die beiden Armeen aber durch bei mir bereits vorhandene Ritterfiguren erweitern können ;)

Fazit: mit dem Kauf dieses Sets macht man als Lego und/oder HdR Liebhaber ganz sicher nichts falsch, zu empfehlen auch für schon ältere Fans!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Das Set schaut ganz nett aus, aber wenn es dann aufgebaut ist und es sich näher anschaut sieht man erst die ganzen Makel an der Burg...zB. an vielen Stellen sind Löcher die Burg bricht sehr schnell auseinander und ich kann mir auch nicht vorstellen das ein Kind mit diesem Set viel spielt...
Für jeden Herr der Ringe und Lego Fan/Sammler kann ich das Set dann doch weiter empfehlen da auch die Figuren sehr schön sind! ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2013
so Detailgetreu und "liebevoll"- da wird das Kind zum Manne - war ein Geschenk zum 40 er und sowohl Mann und Kind haben die größte Freude - beim zusammen bauen und spielen. die Figuren sind extrem gut gemacht und die kleinen Details - Sprengung der Mauer, Rittersaal, Totenschädel unter der Brücke etc. ein muss für jeden LOTR Fan!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Ich hab mir dieses Set spontan gekauft, nachdem ja der Preis schon eher zum abschrecken war, ich hab das Set für 90,- erworben, ein fairer Preis.
Der Aufbau an sich hat mich gut 3 Stunden beschäftigt, hat aber einfach viel Spaß gemacht, in der Box selbst sind 8 Figuren enthalten (Aragorn, Gimli, Haldir, Theoden mit Pferd, Uruk Berserker sowie 3 reguläre Uruk-Hai Soldaten), der äußere Torbogen sowie Theodens Halle innerhalb der Hornburg.
An manchen stellen des Aufbaus dachte ich mir das man auch andere Teile hätte verwenden können die die anzahl der gesamtsteine runtergedrückt hätte, aber gut.
Bei mir ist das Set nur als Deko gedacht, da ich bereits das Set Uruk-Hai Armee besitze konnte ich das Mauer stück ebenfalls an die Hornburg anklemmen und so eine größere Burg bilden.
Es gibt wie im Film den Teil in dem die Uruks die bombe legen, im Set kann man dies theoretisch nachspielen, allerdings funktioniert die "sprengung" nich wirklich gut, die draufliegenden Steine werden nur leicht angehoben oder runtergeschoben, wirklich fliegen tun die nich.

Fazit: Ein toll anzuschauendes Set, das gut durch die Uruk Hai Armee ergänzt wird. Nur der Preis is zu hoch.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2012
Bevor ich zur eigentlichen Rezension der Burg komme, muss ich an dieser Stelle einmal mehr die schnelle Lieferung in den Vordergrund stellen. Mittwochvormittag bestellt und Donnerstagmittag geliefert bekommen. Schneller gehtŽs schon gar nicht mehr, Danke Amazon!

Jetzt aber zur Beurteilung der eigentlichen Hauptperson.

Nachdem ich das Paket erhalten und ausgepackt habe, war ich schon mal von der Menge des Inhalts beeindruckt. Man erhält insgesamt 9 große Tüten (alle durchnummeriert) und 4 Anleitungen. Die Anleitungen sind in einer separaten Tüte verpackt und mit einer dicken Pappe unterlegt, damit diese nicht einknicken können, was schon mal sehr positiv ist!

Inhaltlich sind die Bauanleitungen sehr gut strukturiert und auch durch nummeriert. Zu Beginn jedes einzelnen Bauabschnittes erhält man einen Hinweis, welche Tüte/n man benötigt, damit unter den insgesamt 1368 Teilen kein Chaos entsteht und man die Übersicht behält.

Nachdem ich mich dann mit einer Flasche Apfelschorle bewaffnet in meinem Wohnzimmer isoliert habe, begann ich mit der Errichtung von Helms Klamm. Nach knapp 4 Stunden ununterbrochener Bauzeit stand sie da, die Mutter aller HdR-Legosets! Hier mal ein paar Daten zur Größe der Festung: Breite: 60cm, Tiefe; 50cm; Höhe: 26cm! Die Festung besteht aus insgesamt 6 Elementen, die alle miteinander über eine Steckvorrichtung verbunden sind. Der Königssaal lässt sich entweder ganz rechts an der abgerundeten Mauer anbringen (Var. 1) oder direkt hinter dem großen Tor wie auf der Abbildung zu sehen ist (Var. 2). Wann man sich für Variante 2 entscheidet, hat man ebenfalls eine Verbindung über eine "Brücke" zur vorderen Burgmauer.

Die 8 Figuren sind toll und sehr detailiert dargestellt. Den "Guten" stehen mit Gimli, Aragorn, Haldir und König Théoden 4 Uruk-Hais gegenüber (davon 1 Berserker), von denen jeder seine eigene Waffe mitbringt. Gimli ist mit einer kurzen Axt und einem Axtbeil am Start, Aragorn mit einem Langschwert, Haldir mit einem Bogen, König Theoden ebenfalls mit Langschwert + Helm + Rüstung + Schild + Pferd + Umhang als Alternative zur Rüstung ausgestattet. 3 Uruk Hais sind jeweils mit Helm und Rüstung ausgestattet. 2 kann man mit einem zusätzlichen Schild ausstatten. Außerdem bringen diese insgesamt 3 sogenannte LARP-Schwerter, 1 Beil sowie eine Leiter zum Stürmen der Festung mit! Der Berserker Uruk-Hai ist mit einem Sprengsatz + Fackel ausgestattet!

Wie ich schon bereits beschrieben habe, besteht die Burg aus insgesamt 6 miteinander verbundenen Elementen. Ich fang einfach mal ganz rechts beim Königssaal an und arbeite mich nach links bis zum Mauerabschnitt mit dem Abwasserkanal durch.

Zum Königssaal:

Hier gibt es wie es sich für einen König gehört einen Königsthron (Rückenwand ist mit Aufdruck beklebt) mit der darüber hängenden Flagge und dem entsprechenden Symbol (Weißer Pferdekopf als Aufkleber) des Königreichs. Vor dem Königsthron befindet sich ein Tisch mit 2 Hockern. Auf dem Tisch befindet sich ein vergoldeter Teller mit 2 vergoldeten Bechern. Als Mahlzeit ist eine Fleischkeule vorgesehen. Außerdem erhält man noch eine Lego-Ratte, die man in eine beliebige Ecke positionieren kann. Links und rechts neben dem Thron befinden sich 2 Halter, die jeweils mit 2 Speeren und 2 Schwertern bestückt sind. An den Außenwänden hängen 2 Feuerfackeln. Auf dem oberen Burgteil kann man super die Figuren platzieren und über die eingebaute Hängebrücke zum vorderen Teil der Burg gelangen. Außerdem befinden sich auf der äußeren Burgmauer noch eine weitere Fackel sowie die Flagen mit den Farben des Königreichs. Den Umhang für König Théoden kann man z.B. auf dem Thron "lagern".

Zu den Halbbögen, die vom Haupttor abgehen:

Hierzu gibt es nicht viel zu sagen. Sehen von außen sehr toll aus und geben der Festung ihren eigenen Charakter. Auf den oberen Teil kann man ebenfalls die Figuren platzieren und an den halbrunden Mauern kann man die Leiter der Uruk-Hais anbringen. Sitzt perfekt und wackelt nicht.

Das Haupttor:

...ist auf jeden Fall so groß, dass König Théoden auf seinem Pferd durchpasst. Oberhalb des Tores befinden sich 2 Klappen, die sich als Schutzwall für dahinter postierte Schützen öffnen und schließen lassen. Darüber hinaus gibt es ein kleines Katapult mit insgesamt 6 Steinen Munition. Die Treppe, die nach vorne hinunter führt ist auf einer Seite mit Knicksteinen verbunden um den entsprechenden Kurvenradius hinzubekommen, was den "Nachteil" hat, dass auf der anderen Seite keine Knicksteine verbaut sind und die Kurve sich einknicken lässt. Im Kurveninneren ist ein Totenkopf verbaut. Warum auch immer, entweder ist jemand dem Bau der Treppe zum Opfer gefallen oder aber der letzte tote Uruk-Hai hat sich dort verewigt. Rechts neben dem Haupttor befindt sich ein Katapult, zu dem man über eine Seitentür gelangt. Von hier aus kann man die Figuren bis vor das Tor katapultieren. Im Film wirft Aragorn Gimli hinüber, hier übernimmt das dieser Katapult.

Der Hornturm:

misst gigantische 26 cm! Sieht nachher viel größer aus als auf der Verpackung zunächst zu erahnen ist! Auch hier sind 4 der Außenwandelemente beklebt für eine detailiertere Mauerdarstellung. Zur Turmspitze gelant man über die im hinteren Teil angebrachte Leiter und oben befindet sich das Horn, das über die Außenwände nach unten verläuft! Wenn man Gimli (bläst im Film ins Horn) vor das Horn stellt, befindet er sich sozusagen genau auf Augenhöhe! Durch eine Seitentür an der unteren Seite des Turmes gelangt man schließlich zum äußeren Mauerbereich der Festung!

Mauerteil mit Abwasserkanal (DAS HIGHLIGHT!!!):

Dieser Abschnitt ist das absolute Highlight von Helms Klamm! Wer noch die Sequenzen aus dem Film vor Augen hat, als die Uruk-Hais einen Sprengstoff in der Kanalisation platzieren, per Berserker gezündet wird und somit ein Riesenloch in die Außenwand sprengen, der kommt spätestens hier auf seine Kosten! Dieser Abschnitt ist nämlich so konstruiert, dass man genau diese Szene nachspielen kann! An der hinteren Seite der Wand ist eine Kippvorrichtung installiert, die man ruckartig nach unten bewegen kann, um den gesamten Mauerbereich samt Gitter "wegzusprengen"! Mega genial umgesetzt! Dieser letzte Bereich ist so konstruiert, dass sich hier noch das Mauerstück aus dem Lego Set "Die Uruk-Hai Armee" ergänzen lässt!

Alles in allem ist die Burg insgesamt sehr gut gelungen und gibt ein tolles Bild ab. Aufgrund ihrer Größe ist es jedoch nahezu unmöglich sie auf einem Regal, geschweige denn in einer Vitrine unterzubringen. Selbst der Aufbau macht schon so viel Spaß, weil man mit der Zeit mehr und mehr sieht, welche Formen die Festung annimmt. Dieses Set hat volle 5 Sterne verdient. Selbst für Kinder ohne Hintergrundwissen von HdR, ist es eine perfekte Spielburg. Für HdR + Lego-Fanatiker ist es auf jeden Fall ein echter Hingucker!

Diejenige, die gerne nach Verbesserungsmöglichkeiten suchen und in jeder Suppe nach Haaren gucken würden sagen, dass man hier und da noch weitere Details anbringen oder den Innenhof etwas lieblicher gestalten könnte, oder andere bzw. mehr Figuren...bla...bla...bla...!!! Für mich ist "Die Schlacht um Helms Klamm" ein tolles und super umgesetztes Legoset! Für diesen Preis auf jeden Fall auch empfehlenswert, weil man eine Menge Unterhaltung geliefert bekommt! Ich hoffe, dass zukünftig noch mehr Sets erscheinen, u.a. Sarumans Festung etc. die die Geschichte von HdR abrunden!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Ich habe die Hornburg zu Weihnachten bekommen und bin von dem Lego-Set begeistert. Der Aufbau dauert etwa 3-4 Stunden und macht richtig Spaß. Die Burg hat eine beeindruckende Größe und viele kleine Details versüßen den guten Gesamteindruck. Die Schießscharten am Tor, die Ausfalltür, das Horn, die zersprengbare Mauer. Viele nette Ideen. Die Figuren sind liebevoll gestaltet.
Also alles super? - Nicht ganz, denn als ich begann mit der Burg und Figuren eine Schlacht nachzustellen vielen mir viele kleine Dinge auf die Fehlen oder einfach nicht gut gemacht worden sind. Zu diesen Dingen gehören:

- Die Anzahl der Figuren. Im Film greifen die Uruk-Hai die Mauer mit ihrem Flammen-Beserker an, versuchen die Mauern zu erklimmen und das Tor mit einem Rammbock zu durchbrechen. Teilt man die Orks auf diese drei Aktionen auf kann einer durch die zerbrochene Mauer hindurch die Burg attakieren, einer über die Mauer und zwei Orks das Tor. Da kommt nicht so richtig Kampf-Atmosphäre auf. Bei den Verteidigern gilt das gleiche. Theoden und Aragorn am Tor, Gimli an der Mauer und Haldir auf der Mauer - eine Schlacht sieht anders aus. Lego versucht hier mit voller Absicht die Leute zum Kauf des Uruk-Hai Armee Sets zu bewegen und das bei einem Produkt mit einer UVP von 140€! Wer mir wirklich gefehlt hat war Legolas. Für diesen darf ich Lego aber mindestens nochmal 60€ abdrücken! Daumen runter!

- Die vielen kleinen Details sind schlecht umgesetzt. Durch die Türen passen nur Zwerge und Hobbits ohne Waffen, das Katapult am Ausfalltor schleudert die Figur sonstwohin aber nicht auf den Wall,die Mauer stürzt oft nicht komplett ein. Ich hätte auch gerne für König Theodon noch eine Haarpracht gehabt, damit er im Thronsaal speisen kann ohne Glatze oder Helm. Es gab ein paar Momente wo ich dachte, jetzt würdest du eigentlich gerne dies oder jenes machen, Lego aber zu geizig war hier kleine Teile noch beizulegen (Haare, Bögen, Schwerter).

- Die Größenverhältnisse. Wie schon geschrieben: Zu kleine Türen. Will Theoden auf seinem Pferd in die Burg reiten so muss er das Schwert einziehen, da er sonst nicht durch passt. Der Wall hoch zum Tor ist recht schmal geraten, dort passen zwei Orks nebeneinander drauf, das wars dann auch. Es wäre toll gewesen wenn Lego die Burg noch um ein paar Steine höher gemacht hätte, dann hätte es mit den Größenverhältnissen besser gepasst.

Alles in allem ist es wirklich ein tolles Set zum Bauen und Anschauen, zum Bespielen ist es aber nicht so wirklich gut geeignet.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Da es Lego Herr der Ringe im Handel nicht mehr gibt, muss man wohl oder übel diesen äussert überteuerten Liebhaberpreis bezahlen. Wobei ich sagen muss, dass Lego dem Original immer so nahe kommt und allein der Aufbau und die Details die sich die Legoingenieure immer überlegen, ist schon toll. Was auch den Preis von Lego erklärt. Da steckt schon was dahinter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Habe es für meinen Sohn gekauft Tolle sachen sind dabei bei der Burtg wie auf dem Bild zu sehn auch als erwachsener ist es Toll anzusehn.
Der Aufbau war hier natürlich 2,5 sta aber zusammen ist es gut gegangen.
Also wie Immer Top Amazon wie immer Blitz versand TopPreis Leistung

Gruß Markus
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)