Jetzt eintauschen
und EUR 14,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Legion - Der Große Bruderkrieg 7: Warhammer 40.000-Roman [Taschenbuch]

Dan Abnett , Ralph Sander
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

11. Oktober 2010
Nichts hat die düsteren Zukunftswelten von Warhammer 40.000 so erschüttert wie die Rebellion des Horus. In einem blutigen Bürgerkrieg strebt der oberste Primarch und Liebling des Imperators nach der höchsten Macht und zieht unzählige Space Marines mit in den Abgrund. Doch welche Rolle die geheimnisvolle Alpha Legion in dem Konflikt spielt, bleibt lange unklar – bis ein Alien-Angriff die unheimliche Wahrheit ans Licht bringt…



Produktinformation

Warhammer 40.000-Übersicht Jetzt reinlesen [499kb PDF]|Reiheninfo Warhammer Jetzt reinlesen [39kb PDF]
  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453527836
  • ISBN-13: 978-3453527836
  • Originaltitel: Legion (The Horus Herecy)
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 140.642 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dan Abnett (geboren 1965) ist Engländer und hat in Oxford studiert. Anschließend arbeitete er zunächst als Herausgeber und veröffentlichte Kinderbücher und Comics. Bald darauf begann er auch selbst zu schreiben, unter anderem hat er für bekannte Superhelden wie X-Men, Scooby-Doo, Batman, Conan und Doctor Who getextet. Darüber hinaus verfasst er seit den späten 80ern Romane und Comics über archaische SciFi-Welten und fremde Galaxien. Am bekanntesten ist wohl seine Romanreihe rund um "Warhammer 40.000" oder "Warhammer 40k", das außerdem als fantastisches Strategie- und Rollenspiel präsentiert wird.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dan Abnett, Jahrgang 1965, ist Comic-Autor und Schriftsteller. Mit seinen Romanen für das „Warhammer 40,000“-Universum, unter anderem die beliebte Gaunts-Geister-Serie und die Eisenhorn-Romane, hat er weltweit zahlreiche Science-Fiction-Fans gewonnen. Dan Abnett lebt in Kent.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Glück nicht schon wieder Testosteron-Bolter 13. Dezember 2010
Format:Taschenbuch
Ich bin sehr schockiert, dass das Buch hier nur mit einer mittelmäßigen Wertung davonkommt. Dabei halte ich es neben "Der Aufstieg des Horus" und "Fulgrim" für das stärkste Werk der Reihe.
Die negativen Kritiken sind zahlreich:
Es wird bemängelt, dass sich das Geschehen wieder zeitlich vor dem Bruderkrieg abspielt. Doch ist das nunmal schlichtweg notwendig, will man die Frage, wo die Loyalität einer Legion steht, genau klären. Es wäre ziemlich banal, würde mit Horus Verrat jede Legion sofort Partei ergreifen. Die Vorgeschichte bietet die Substanz, die uns erklärt, warum die Legionen sich so entschieden haben. Im Gegensatz zu "Gefallene Engel", in denen der Bezug zum Imperium eilig auf die letzten Seiten zusammengeschrieben wurde und der Bruderkrieg kaum mehr der Hauch einer Ahnung ist, wird hier klar und deutlich beschrieben, was die Beweggründe der Alpha Legion im Bürgerkrieg sind.

Dann wird der Mangel an Kampfszenen, die Etablierung von Agentenflair kritisiert. Kurz gesagt: Ich bin froh, nicht schon wieder ein Gemetzel an dem anderen gereiht zusehen, in denen ich immer wiederkehrende Floskeln von Boltern, die was zerfetzen und surrenden Kettenschwerten lesen muss. In den meisten Büchern über Space Marines zeichnet sich die Variablität der Kämpfe überhaupt nicht aus. Außerdem finde ich eine Legion, die manipuliert und intrigiert subtiler als eine weitere alles zerkloppende Supermanntruppe. Verschwörung ist nunmal das Wesen der Legion und ein Ziel der Reihe ist es ja auch, die verschiedenen Wesen der Legionen zu erklären. Den Charackter der Alpha Legion zu gunsten des actiongeilen Leserherzes zu verfälschen, wäre schlicht unkosequent.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohin Pragmatismus führen kann 11. Oktober 2010
Von Stefan
Format:Taschenbuch
Als ich die ersten Seiten des Buches gelesen hatte, war ich etwas misstrauisch, da die Geschichte wieder, wie im 6. Buch, aus der Sicht von Menschen erzählt wird. Genauer gesagt aus der Sicht mehrerer imperialer Soldaten der Kompanie Geno 5-2 Chiliad.

Doch kurz danach wurde ich von dem Buch gefesselt und habe es fast in einem durchgelesen. Die Charaktere besitzen deutlich mehr Profil als die Astartes aus den vorgehenden Bücher, sie wirken sympathisch und sind einprägsam, vermutlich weil sie gerade so menschlich sind. Auch anders als die anderen Teile der Horus Heresy Reihe dreht es sich hier mehr um Manipulationen und Spionage. Auch klare Gut-Böse Fronten innerhalb der imperialen Streitkräfte gibt es nicht, da jeder jeden ausspioniert oder verdächtigt, nicht selten auch die Falschen. Es handelt sich hierbei eher um einen Agenten-Thriller im 30. Jahrtausend. Die Geschichte überschlägt sich förmlich vor Wendungen, die selten vorhersehbar aber immer logisch sind. Natürlich kommen auch Kämpfe vor, doch diese sind meisten eher kurz, dafür aber heftig.

Außerdem lernt man eine ganz andere Sicht auf die Astartes kennen und auf die die Alpha Legion, die mit Sicherheit die geheimnisvollste und pragmatischste Legion des Imperiums ist.

Mir hat das Buch sehr gefallen und ist meiner Meinung nach das beste der Reihe. Besonders da es, obwohl man als Warhammer 40k Veteran natürlich das Schicksal der Alpha Legion kennt, selten vorhersehbar ist und immer wieder überrascht.

Das Buch ist eigenständig, man braucht nicht die anderen Teile der Reihe gelesen habe. Die Geschichte spielt zur Zeit des Ullanor-Kreuzzugs.

Am Anfang hat mich lediglich die Bezeichnung der militärischen Ränge der Kompanie durcheinander gebracht, da sie nicht dem Standard entsprechen, doch daran hat man sich schnell gewöhnt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anfang und Ende...die Alpha-Legion! 9. August 2011
Format:Taschenbuch
Wieder mal ein Roman aus der Horus Heresy-Reihe, der nicht die eigentlichen Ereignisse der ersten Bücher aufgreift und weiterführt. Wie schon bei Scanlons GEFALLENE ENGEL, werden frühere Ereignisse näher beleuchtet, die auf den späteren Bürgerkrieg Auswirkungen haben werden.

Für mich als Regelwerk-Unkundigen des Warhammer-Universums war es äusserst interessant mal eine Legion von Astartes zu erleben, die sich nicht mit heroischem Gebrüll in die Schlacht stürzen, sondern ihre Kämpfe auf andere Art und Weise austragen. Auch die Konstellation der Hierarchie, vor allem in der Führungsspitze war für mich neu und so nicht vorhersehbar. Diesen Astartes fehlt es zwar durch das eher untypische Auftreten an Charisma und Gemeinsamkeiten mit anderen Legionen, aber trotzdem...es macht Spass und ist unterhaltsam die geschilderten Ereignisse zu verfolgen...

Wie schon bei einigen bisher erschienenen Büchern wird die Geschichte nicht direkt durch die Astartes selbst erzählt, sondern durch Akteure innerhalb der imperialen Armee, normalen Menschen sozusagen. Diese werden hier in erster Linie durch die beiden Hauptmänner Petro Senoka und Hurtado Bronzi verkörpert. Beide dienen in der imperialen Armee, die auf dem Planeten Nurth eine Folgsamkeit der Bevölkerung anstrebt und dabei auf erheblichen, vom Chaos verstärkten, Widerstand stößt. Der Vormarsch der Expeditionsflotte gerät ins Stocken, da Erscheinen die Astartes der Alpha-Legion auf der Bildfläche und bieten ihre Hilfe und Unterstützung an...

Dan Abnetts Roman ist gut gelungen, inhaltlich wie storytechnisch auf hohem Niveau innerhalb der Warhammer Reihe.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Abwechslung vom Sonstigen
Vorweg muss ich es sagen. Ich habe diesen Text auf Englisch gelesen. Ursprünglich lag es an dem nicht nachvollziehbaren Preis hier. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von M. Schultz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Buch
Wie gesagt. als Fan von Dawn of War ist der Bruderkrieg ein Muss. Warte schon gespannt auf denn nächsten Teil.
Vor 21 Monaten von Uwe Mayer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bruder Krieg
Wer Warhammer 40k Fan ist sollte sich diese Buch reihe zulegen!

Bin selber erst bei Band 4 aber freu mich schon wenn ich da ankomme
Vor 21 Monaten von Isaak - David Cerny veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mitreissend!
Legion erzählt die Geschichte einer Expeditionsflotte, die weit abseits von Horus und dem Imperator eine verlorene Welt ins Imperium eingliedern will. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Juli 2012 von Behemoth
4.0 von 5 Sternen die Legion überrascht...
Habe mich endlich durch gerungen die "Legion" zu lesen, weil es vor nicht all zu langer Zeit fast nur negative Kritiken gab und ich mich dadurch beeinflusst lassen habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. Juli 2012 von Ralle"Berlin"
4.0 von 5 Sternen Dan abnett
Nicht direkt das was ich erwartet habe, den die Alpha Legion nimmt hier im Buch nur eine Winzige Rolle wahr, obwohl doch die HH serie rund um die Astartes Legionen dreht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Mai 2012 von tongobongo
4.0 von 5 Sternen Eigenständig, aber große Fehler
Mir ist es wirklich nicht leicht gefallen, dem Roman eine Gesamtwertung zu geben, denn einerseits hat er sehr große Stärken, andererseits aber auch einige... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Januar 2012 von rheinblick
5.0 von 5 Sternen Der große Bruderkrieg
Der große Bruderkrieg ist ein Buch der Warhammer Novels, Lieferung sehr schnell, Service angenehm, das Buch ist spannend und gut lesbar
Veröffentlicht am 4. Januar 2012 von Rötzer
5.0 von 5 Sternen Erfrischend Anders!!!
Ich fand das Buch richtig klasse und mitreißend. Es gibt viele unerwartete Wendungen und ein Ende, das sich gewaschen hat (die Beweggründe der Alpha Legion sind... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. August 2011 von AKG
2.0 von 5 Sternen Eines der weniger guten Bücher der Reihe.
An manchen Stellen etwas wirr und hatte den Eindruck das Buch wurde auf die Schnelle hingeschmiert. Bin von Dan Abnett eigentlich anderes gewöhnt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juni 2011 von Rebo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar