Gebraucht kaufen
EUR 0,70
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Erdmeier
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: sofort verschickt im Luftpolsterumschlag incl.Rechnung mit Mwst.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Legend of Lemnear Bd. 1 Taschenbuch – 2001


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,70
13 gebraucht ab EUR 0,70

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 164 Seiten
  • Verlag: Carlsen (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551750211
  • ISBN-13: 978-3551750211
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,6 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 816.106 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wie auch in seinen anderen Werken (Plastic Little, Chirality) erzählt Satoshi Urushihara mit Legend of Lemnear eine kurzweilige Abenteuergeschichte, in der junge attraktive Frauen als Heldinnen gegen einen übermächtigen Feind antreten müssen.

Eine alte Legende prophezeit drei Krieger, die Champions of Gold, Silver und Bronze. Lemnear und ihr Verlobter Mesh sind die Champions of Silver und Bronze, die sich vereinigen und den Champion of Gold besiegen sollen. Lemnear und Mesh sind also auserwählt und haben mächtige magische Kräfte, sie sind sich dessen jedoch nicht bewusst und lernen erst im Zuge der Auseinandersetzung mit ihrem Gegenspieler Barol ihre wahren Fähigkeiten kennen. Als Weggefährten gewinnen sie einen Mönch mit Heilkräften und die Diebin Lian, mit deren Hilfe sie sich dann immer wieder gegen die Handlanger des Champions of Gold beweisen müssen.

Es ist eine amüsante, recht klassische Fantasygeschichte, die vor allem durch die häufigen Entkleidungen der Hauptcharaktere Lemnear und Lian aufgelockert wird. Die mit ausgeprägten weiblichen Rundungen ausgestatteten und sehr fein gezeichneten Heldinnen sind bereits Urushiharas Markenzeichen. Doch auch die Actionszenen sind sehr sehenswert und werden durch eine ziemlich lebhafte und abwechslungsreiche Panelgestaltung gelungen in ihrer Dramatik unterstützt. Lemnear ist ein Manga, der inhaltlich zwar nicht allzu tief geht, dem geneigten Leser jedoch eine Menge fürs Auge bietet. --Stefan Rohde


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. Dezember 2001
Format: Taschenbuch
Legend of Lemnaer
Zeichner: Satoshi Urushihara und Kinai Yoshimoto
Verlag: Carlsen Comics
Übersetzung aus dem Japanischen: Mario Hirasaka
Lemnear wird schon im Alter von 15 Jahren mündig, da sie zu den Wenigsten gehört, die am Gold-Silber-Kupfer-Tag geboren wurde. Aber ihr Geburtstag wird nicht gerade lustig, denn das Dorf, indem sie wohnt, wird von Brologs, monsterähnlichen Kreaturen, angegiffen die unter Befehl der Diebin Lian stehen. Dann wird Lemnear auch noch von nem Typen angerempelt, den sie aber mit ihrer bis dahin unbekannten Magie besiegen kann. Jedoch wird sie, durch die ungeheure Kraftfreisetzung, mit Lian in die Wüste geschleudert. Sie tun sich zusammen um ihrem Schicksal zu entrinnen. In einem Dorf erfährt Lemnear dass sie und ihr Freund Mesh auserwählt wurden, das Dasein des Bösen auf der Welt zu beenden! Für Lemnear ist das zwar ein Schock, aber tapfer wie sie ist tritt sie mit ihrem Freunden die lange Reisa an! Wieder mal ein Manga von Urushihara! Demzufolge ist es schon nahezu klar, dass auch wieder wunderschöne Mädchen die meistens halbnackt sind, vorkommen. Und welche Männerherzen schlagen da nicht höher??? Fazit: Genauso wie Plastic Little und Chirality sehr für Verehrer erotischer Mangas und faszinierender, mystischer Storys sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Bato Kaiser am 23. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Was erwartet man, wenn man etwas von Satoshi ließt und sieht? Eine grandiose Story und einen genialen und einzigartigen Zeichenstil. Was ihn hiermit wieder perfekt gelungen ist. Der Zeichenstil hällt locker mit seinen Nachfolgern wie "Chirality" und "Plastic Little" mit und der Qualitätsunterschied zwischen diesen Werken und den späteren ist so minimal, dass man wirklich ein Profi sein muss, um den Unterschied zu erkennen. Wie immer ist auch ein Quentchen Humor vorhanden, die das ganze abrundet. An sich, war der Band ein sehr guter Kauf und muss sagen, jeder Satoshi-Fan, der den Teil nicht kauft, hat was verpasst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Florian Fischer am 7. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was haben wir hier? Brüste kombiniert mit... Fantasy :D Tja, hier geht der Meister der Brüste mal in der Zeit zurück, anstatt in die Zukunft :) Das tut seinen Zeichnungen nicht schlecht, ist auch mal eine etwas andere Geschichte. Für Urushihara-Fans auf jeden Fall ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kolten@t-online.de am 1. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Die Zeichnungen stammen vom Meister der Brüste, Satoshi Urushihara und sind sehr schön aber man sieht ihnen an das es ein älteres Werk ist da die Zeichnungen noch nicht an Chirality heranreichen. Doch leiber Herr Urushihara wo ist denn da die Story geblieben. Diese bleibt weitgehends auf der Strecke und wird durch sinnlose nackte Tatsachen vergessen. Vieles hat man bereits in anderen Serien gesehen und man merkt das der zeichner sich wirklich Mühe gab einen einigermaßen gerechtfertigten Grund geben wollte das man BRÜSTE sehen sollte. Dennoch werden Urushihara Fand ihre Freude haben andere sollten lieber an wirklich gute Fantasy-Serien wie Record of Lodoss War zurückgreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. September 2001
Format: Taschenbuch
Auch wenn man deutlich sieht das Urushiharas Zeichenstil sich nach der Lemmnear-Serie noch deutlich verbessern wird , ist die Geschichte um die süsse Lemmnear wieder mal eine gelungene Mixtur aus Fantasy,Action,Erotik und zuweilen auch Humor. Dazu kommt die gewohnt sehr gut übersezten Dialoge von Carlsen. Dieser gelungene erste Band macht Lust auf weitere und Urushiharas tolles Design lassen mich auf ein hoffentlich bald erscheinendes deutsches Artbook des Meisters warten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen