Menge:1
The Legend of Hercules (L... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 7,21 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • The Legend of Hercules (Limitiertes Steelbook) [3D Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

The Legend of Hercules (Limitiertes Steelbook) [3D Blu-ray]


Preis: EUR 18,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 13,89 2 gebraucht ab EUR 12,87

Amazon Instant Video

The Legend of Hercules sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

The Legend of Hercules (Limitiertes Steelbook) [3D Blu-ray] + Pompeii [Blu-ray] + Transcendence [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 37,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Scott Adkins, Kellan Lutz, Gaia Weiss, Roxanne McKee, Liam Garrigan
  • Regisseur(e): Renny Harlin
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 5. September 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (100 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00KKXOS00
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.208 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

1.200 vor Christus im antiken Griechenland: Königin Alkmene sucht verzweifelt nach einem Weg, ihr Volk von der tyrannischen Herrschaft ihres rachsüchtigen Ehemanns zu befreien. Der mächtige Göttervater Zeus erhört ihre Gebete und schenkt ihr einen Sohn, Hercules, zu dessen Bestimmung es wird, König Amphitryon zu stürzen und den Frieden im Land wiederherzustellen. Doch der mit gigantischer Kraft gesegnete Prinz ahnt noch nichts von seiner wahren Herkunft und dem Schicksal, welches ihm prophezeit wurde. Hercules verliebt sich unsterblich in die kretische Prinzessin Hebe und plant eine gemeinsame Flucht, da Hebe bereits seinem Bruder Iphicles versprochen ist. Doch das Vorhaben wird verraten und Hercules ins Exil verbannt, wo er sich in der brutalen Welt der Gladiatoren behaupten muss. Nun endlich entdeckt er seine grenzenlose Stärke und seine wahre Berufung. Wild entschlossen macht er sich auf den Weg, die Herrschaft des Königs Amphitryon zu brechen, seine geliebte Prinzessin Hebe aus Iphicles’ Umklammerung zu befreien und zum größten Helden in der Geschichte seines Heimatlandes aufzusteigen.

VideoMarkt

Im antiken Griechenland des Jahres 1200 vor Christus wird Hercules als Sohn einer Königin und des Gottes Zeus geboren. Eines Tages soll er sein Land aus den Händen eines Tyrannen befreien. Doch noch weiß er nichts von seinem Schicksal: Hercules begehrt Prinzessin Hebe, die jedoch seinem Bruder versprochen ist. Als er nun von seiner wahren Herkunft erfährt, muss sich der junge Mann mit den übermenschlichen Kräften entscheiden zwischen seinen Gefühlen für eine Frau und der Aufgabe, für die er auf die Welt gekommen ist. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha am 14. Januar 2015
Format: Blu-ray
Ich habe schon viele Filme gesehen, und auch schon viele schlechte. Aber nur selten ist mir so ein Totalausfall wie der hier untergekommen. Das Asylum-Studio, seines Zeichens Schöpfer solcher Edel-Perlen wie Sharknado, Sharktopus oder Sandsharks hätte einen Film über Hercules nicht schlimmer verbrechen können. Es ist, als hätte Regisseur Renny Harlin "Gladiator" geguckt und gesagt: "Das kann ich auch, aber viel schlechter!"

Die Handlung ist altbekannt, wurde aber aufgrund des mickrigen Budgets derart grausam zurecht gestutzt, dass man die antike Vorlage höchstens noch an den Namen der Charaktere erkennen kann. Apropos Charaktere: Die Schauspieler hier spielen nicht. Sie schreien. Die ganze Zeit. Scott Adkins glänzt hier an vorderster Front, und rennt als böser König Amphitreon die ganze Zeit brüllend und mit einem Gesicht durch die Gegend, als hätte er sich gerade auf einen Kaktus gesetzt. Kellan Lutz (Hä? Wer?) als Hercules dagegen spielt mit einem Gesicht wie in Stein gemeißelt. Auch der Rest der Riege wirkt nicht, als hätten sie gewusst, wofür sie hier unterschrieben haben.

Das Drehbuch ist ein Heuler sondergleichen. Die Dialoge sind so grottig, dass man davon ausgehen muss, dass die Akteure das Skript erst lesen durften, nachdem sie mit ihrer Unterschrift ihre Seele an dieses unheilige Teufelswerk verkauft hatten. Der ganze Ablauf ist so gaga, dass man sich die Haare vom Kopf reißen möchte.

Das schlimmste aber sind die Effekte. Man sollte meinen, dass ein Regisseur ein Gespür dafür hat wann das Budget aufgebraucht ist. Nicht so hier. Die Kostüme sehen aus wie vom Flohmarkt, das CGI ist auf dem Niveau dieser lustigen BBC-Dinosaurier-Dokus von vor 10 Jahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
150 von 199 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Century TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Juni 2014
Format: Blu-ray
Hercules...der großartige Hercules! Das ist doch der neue Streifen mit Dwayne "The Rock" Johnson, wo der da alle Viecher und Typen seiner Zeit übelst cool in Slowmotion platt macht und die Muskeln ordentlich spielen lässt... geil! ABER HALT! Wer bitte is denn der Typ den da alle Hercules schimpfen? Ist es "The Rock"? NEIN! Ist es ein Vogel? NEIN! Ein Flugzeug? AUCH NICHT! Es ist KELLAN LUTZ! Kellan wer??? Na Kellan Lutz man, der Typ aus, der Typ aus, aus, ähhh, na hier, aus, wie hieß der Streifen noch gleich, genau! TWILIGHT! Der da den Bruder von irgendwem wichtigen spielt! Der Blasse, mit den Muckies! AAAAAAAH DER KELLAN LUTZ! Sorry, kenn ich nich! Is ja auch wurscht. Und wieso spielt der nun Hercules? Na es gibt doch zwei Hercules-Filme in diesem Jahr. Einen mit "The Rock" und einen mit Kellan Lutz. Ah ja, okay, war mir so gar nicht bewusst, aaaber gut, das muss ja heutzutage nichts heißen! Kann ja trotzdem gut werden der Streifen mit... mit hier, Kellan Dings. Ja kann, wenn er es denn könnte. Tut er aber nicht! Denn so sehr sich "The Legend of Hercules" mit Lutze in der Hauptrolle auch bemüht, er scheitert kläglich.

Wieso? Nun, dieser Film hier funktioniert so gar nicht, überhaupt nicht, zu keiner Sekunde! "The Legend of Hercules" ist nach reiflicher Betrachtung nichts weiter als ein verdammt schlechter B-Movie, welcher versucht bei den großen Jungs mitzuspielen. Das größte Problem des Hercules: Er wirkt total konstruiert, stellenweise gar wie ein schlechtes Theaterstück. Die Aufmachung des ganzen Films, die Kostüme der Darsteller, die inszenierten Schlachten und Konflikte, die gestellten Situationen – all das wirkt stets einstudiert und nach Plan abgearbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Steffen am 20. Februar 2015
Format: DVD
An alle die mit dem Gedanken spielen, sich diesen Film zu kaufen.
Finger weg, absoluter Müll.
Es wird nicht lange dauern und der Film wird auf Tele5 unter "die schlechtesten Filme aller Zeiten" zu sehen sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pappa(M+J) am 9. September 2014
Format: DVD
Also ehrlich. Nach einer Hochglanzkinoproduktion sieht der Film nun wirklich nicht aus.
Und das Renny Harlin im Regiestuhl saß, der immerhin mal mit Cliffhanger und Stirb langsam 2, Actiongeschichte mitschrieb, konnte ich jetzt auch nicht wirklich erkennen.
Wer denkt, sich mit dem Kauf der DVD einen Blockbuster ins Haus zu holen, ist genauso auf dem Holzweg, wie die Produzenten des Filmes, die vermuteten, mit Kellan Lutz einen charismatischen Hauptdarsteller gecastet zu haben.

Handlung:
Griechendland 1200 vor Christus zittert unter der tyrannischen Herrschaft seines Königs Amphitryon.
Doch seine Herrschaft soll gebrochen werden.
Hercules, Sohn von Zeus und Amphitryons Frau Alkmene, wächst ebenso am königlichen Hof auf, wie des Königs leiblicher Sohn.
Amphitryon schickt Hercules ins Exil und hofft das er dort den Tod findet, aber der Halbgott kehrt als erfolgreicher Gladiatorenkämpfer zurück.

The Legend of Hercules ist wirklich mehr B-Movie als alles andere.
Wer sich von Anbeginn auf TV Niveau einstellt und keinen Blockbuster erwartet, ist vielleicht am Ende nicht ganz so enttäuscht vom Gesamteindruck.
Harlin versucht aus dem unglücklichen Drehbuch das Beste herauszukitzeln, was nur ansatzweise gelingt.
Kellan Lutz als Hercules wirkt ebenso überfordert, wie der Rest der Sandalencrew.
Mit der Präsenz eines Dönerspießes grinst und kämpft er sich durch 90 Minuten Film.
Die goldene Himbeere wäre ihm dafür gegönnt, wenn nicht gar ein ganzer Himbeerstrauch.

Wie auch immer.
So schlecht fand ich das Gesamtwerk am Ende aber auch nicht.
Es gibt weitaus schlimmere Filmgurken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wirklich blauer Blu-Ray Streifen auf dem Steelbook ? 1 06.09.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen