Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
TKR-Medienv... In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Left in Darkness - Dämonen der Dunkelheit

 Nicht geprüft   DVD
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch cvcler und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 15. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Format: DVD-Video
  • Region: Region 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Produktionsjahr: 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0010YTB96
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 150.222 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

DVD mit exklusivem Verleihrecht!

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Left in Darkness 20. April 2008
Format:DVD
Als ich auf der Rückseite der DVD die Floskel "...an Schockmomenten und Originalität kaum zu überbieten..." laß,war ich schon skeptisch-sowas kann auch nach hinten losgehen!
Und tatsächlich-was wie ein Teenie-Film losgeht,endet in einem zusammengeklauten Abklatsch diverser Mystery/Horror-Filme und nach Schockmomenten oder dem Grund bzw den Effekten ,die dem Film eine FSK-18 Freigabe rechtfertigen könnten, suche ich immer noch vergeblich!
Relativ hoch budgetierter Streifen, leider wurde bis auf die ganz ordentliche Kameraführung nicht gerade mit "Originalität" gegeizt!Schade...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2.0 von 5 Sternen Zwischen Himmel und Hölle gibt es das Fegefeuer... 18. Februar 2010
Von Samoht
Format:DVD
...nun diese Erkenntnis ist nicht neu, aber dienlich genug für diesen Film herzuhalten. Er plätschert langweilig bis belanglos vor sich hin zumal man bei dem Aufdruck "Keine Jugendfreigabe" etwas schockierendes erwartet aber weit gefehlt. Irgendwann wird es auch noch lustig bzw. nervend durch dümmliche Aussprüche des vermeintlich guten Geistes :"Ich war auch dabei als Du entjungfert wurdest."
Dass dieser Geist nicht gut ist wird allein schon durch das stümperhafte, zwielichtige und steife Spiel des Schauspielers klar. Fazit wiedermal vertane Zeit und die Frage: Wo sind die wirklich unheimlichen nicht vorhersehbaren Filme?
Zwei Punkte gibt es allein nur für das Make-up der sogenannten Seelenfresser!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1.0 von 5 Sternen Left in anger 2. Juni 2009
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Allerdings. Denn ärgern kann man sich nur, wenn man diesen Film gesehen hat. Das Ganze ist nichts andere als eine etwas hochgepushte TV-Verfilmung, die mit ihrer Altersfreigabe wohl auf einen größeren Markt spekuliert. Der durchschnittliche Kinobesucher wird diesen Schrott nämlich links liegen lassen.
Zu schade für die Zeit, zu schade für jeden Pixel, der die Netzhaut quält.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Horror in der Zwischenwelt. 4. Mai 2008
Format:DVD
Den 21. Geburtstag möchte Celia mit ein paar Freundinnen auf einer Party feiern. Ein junger Mann verabreicht Celia eine Überdosis K.O.-Tabletten und nach einer Vergewaltigung wacht sie in dieser Welt nicht mehr auf.

Celia hat ihren Körper verlassen und wandelt durch das für sie leere Haus. Nur in Spiegeln kann sie die Lebenden sehen. Außer Haus verfolgen sie Dämonen und ein Retter eilt herbei. Er erklärt Celia ihren derzeitigen Zustand und das sie nur im Haus sicher ist. Zudem gibt es ein Zeitlimit, bis zu dem Celia, den Weg ins Licht gefunden haben muss.

Der freundliche Helfer hat aber auch eine dunkle Seite, die zunehmend zu Tage tritt. Alsbald erkennt Celia in ihm den Fadenzieher der üblen Bande und bemüht sich alleine, den Ausgang zu finden. Zudem will sie ihren Großvater aus der Finsternis und ihre Freundin in der lebenden Welt retten. Das führt zu weiteren Komplikationen und Anstrengungen.

Der Film behandelt die interessante Kernidee einer Zone zwischen dem Leben und dem Tod, wo sich die Verstorbene zurecht finden muss. Ein Bereich in dem die finsteren Mächte viel und die Gute wenig Einfluss haben. Die Erkenntnisse werden in feinen Dosen an die Protagonistin weitergegeben. Leider wurden zu viel zusätzliche Rettungsaktionen der Action wegen in die Story gepackt. Sonst wäre daraus einer spannender Thriller auf hohem Niveau geworden. So bleibt nur der Horror als Genre-Schublade übrig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Fantasy als Horror 25. Februar 2008
Von Wiese
Format:DVD
Left in Darkness

Ein junges Mädchen wird volljährig und gerade an ihrer Geburtstag auf einer Party unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und stirbt an einer Überdosis. Dadurch gerät sie in eine Zwischenwelt, eine Art Vorhölle, denn die Qualen finden kein Ende, sondern finden nun auf einer anderen Ebene statt. Zombieartige Seelenfresser wollen ihre Seele haben. Wenn da nicht ihr Schutzengel wäre…
Dieser Film wurde als Horrorfilm vorstellt. Ich finde jedoch es ist mehr Fantasy mit einer gehörigen Portion Horrorelementen. Monica Keena, bekannt aus Dawsons Creek und der düsteren Schneewittchen-Variante spielt diese verzweifelte junge Frau, hin und her gerissen zwischen Zombies und der Welt der Lebenden großartig. Ihr zur Seite steht David Anders, der vor allem als „Mr. Sark“ in der Serie Alias bekannt ist. Und wie er dort einen zwielichtigen Charakter spielt, kann man ihm den freundlich interessierten Schutzengel nicht so recht abnehmen. Und das wäre es damit auch schon fast mit den Hauptakteuren: die Gestalt des Großvaters von Celia, wird von Tim Thomerson verkörpert, der schon seit dem siebziger Jahren hauptsächlich in sogenannten B-Movies agierte.
Spannend und gruselig auch wenn der Anfang des Films wie ein x-beliebiger Teenyfilm wirkt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar