newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger w6 Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lebensgroßer T-Rex in Angriffshaltung Gartendeko
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lebensgroßer T-Rex in Angriffshaltung Gartendeko

102 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt, für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB007O743ZA
Amazon Bestseller-Rang Nr. 3.429.620 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100)
Im Angebot von Amazon.de seit27. Februar 2014
  
Feedback
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

387 von 410 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Weigel am 18. April 2012
Zugegeben, ein Schnäppchen ist mein neues Baby nicht gerade, aber das ist der Oldtimer, den sich mein angeberischer Zahnarzt zugelegt hat, auch nicht. So ist das halt mit exklusiven Hobbys. Die Anlieferung durch die Heidelberger Altstadtgassen gestaltete sich schwierig, zum Glück war das das Problem von DHL, ich habe wirklich nur die Versandpauschale von 5,90 bezahlt. Etwas Leid tut mir nur der Steuerzahler, der wohl letztendlich dafür aufkommen muss, dass die Polizei Teile der Altstadt absperren musste, damit der Spezialkran agieren konnte. Nun, für meinen T-Rex war das kostenlose Werbung- unter den japanischen Touristengruppen sprach sich die neue Heidelberger Attraktion schnell herum und mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken, die Japaner aus meinem Vorgarten nicht mehr zu verscheuchen, sondern Eintritt zu verlangen oder wenigstens um eine Spende für den Unterhalt zu bitten. Ein renommierter Reisebuchverlag, so trägt man mir zu, habe schon Fotos für die aktualisierte 2012er-Auflage seines Heidelbergführers gemacht. Selbstredend sind nicht alle glücklich über den neuen Blickfang im sonst so beschaulichen Heidelberg. In der Lokalzeitung laufen alt-eingesessene Heidelberger Sturm gegen diesen Schandfleck, der schon auf ersten Postkarten und Straßenmalereien auftaucht und dabei ist, das Heidelberger Schloss von Platz 1 der beliebtesten Attraktionen zu verdrängen. Aber es gibt auch amüsante Begleiterscheinungen: wenn ich jemanden zu mir nach Hause einlade, schicke ich mittlerweile nicht mehr meine Adresse per E-Mail, sondern den Google-Earth-Link, wo man den Dino besser erkennen kann als das Schloss. Wenn ich gut drauf bin, bekommen die Grundschulklassen, die ihren Unterricht gelegentlich hierher verlegen, schonmal eine Caprisonne spendiert. Alles in allem bereue ich den Kauf nicht, mein Leben wurde seitdem in ungeahnter Weise bereichert. Ich kann das Tierchen wärmstens empfehlen.
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
454 von 497 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BrainDad am 18. April 2012
Da ich als Investment-Banker gegen Griechenlad spekuliert hatte, wollte ich mir, aufgrund meiner großen Verdienste um den Finanzmarkt, auch mal was gönnen. Wie ich es jobtechnisch gewohnt bin, habe ich meinen Tagesverdienst auch diesmal wieder in einen riesigen Haufen, der augenscheinlich wertlos ist, aber ne riesen Menge Kohle kostet, investiert. Und siehe da: auch diesmal lag ich richtig. Seit das Ding in meinem Garten steht, hatte ich keinen Besuch mehr vom Finanzamt, den Zeugen Jehovas, diversen Geldeintreibern, Hunden, Katzen, die nervigen Werbeprospekte und Rechnungen werden seither immer über den Zaun vom Nachbarn geworfen und meine Frau kuschelt sich jede Nacht, wenn der Schatten des Ungetüms in unser Schlafzimmer fällt, zu mir ins Bett. Dafür schon mal die volle Punktzahl.

Das Ding hat wenig Gewicht, sodass man es problemlos auf dem Autodach mit in den Urlaub nehmen kann. Hier stellt man den Dino vor das Hotel, stellt eine Geldkassette daneben und schwupps - ist man zur Attraktion geworden und scheffelt auch hier noch Kohle. An der Frankfurter Börse wird der Bulle demnächst abmontiert und durch einen T-Rex gleicher Bauart ersetzt, damit man gleich beim Betreten weiß worum es hier geht - Fressen auf Kosten der Kleinen oder abhauen wenn es unangenehm wird.

Von mir also volle Sternzahl!
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Wolf am 15. Mai 2012
Kam sah kaufte.
Als Rexilein geliefert wurde (ok geliefert war das Transportunternehmen) war sofort klar dass es Liebe auf den ersten Blick war. Leider musste ich ihn zurückgeben - aber davon später.
Sofort positiv aufgefallen ist das zutrauliche und verspielte Verhalen des kleinen Rackers. Selbst die Lernfähigkeit ist verblüffend. Schon nach 2 Tagen sind wir im Park Gassi gegangen und haben Apportieren geübt. OK hier musste ich Rexi etwas zügeln. Ich kann leider nicht mit kompletten Baumstämmen werfen und hatte da ein etwas zu kleinen Stock wohl erwischt. Als er mir die nette ältere Dame von neben an brachte, ahnte ich schon dass hier das ein oder andere Problem auftreten würde. Doch weit gefehlt. Durch seinen Charm und seine so liebevolle Ausstrahlung reichte ein leicht "betröppelter" Blick und Frau M. (Name von der Redaktion geändert), verzieh ihm sofort dieverse Knochenbrüche und fehlende Gliedmassen. Gut ich musste ihr einen neuen Dackel kaufen (der hatte sich rein zufällig bei der Aktion im hinteren Rachenraum von Rexi verfangen) aber das glättete die nachbarschaftlichen Beziehungen zusehend.
Dass die Nachbarn gewisse Vorbehalte hatten kann ich gut verstehen. Durch sein fröhliches Temprament ist eben das ein oder andere Auto mal eben als Kauspielzeug missbraucht worden, aber ich habe nun mal nicht Schuhgröße 290 um ein adäquates Paar Pantoffeln für Rexi zur Verfügung zu stellen.

Positive Eigenschaften:
Null Kriminalität in der Nachbarschaft
Null Nachbarn
Absolut kinderlieb
total lieb und verspielt
stubenrein! (sofern sie ein Pool als "Katzenklo" haben - wenn nicht baunen!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rüdi Rübennase am 18. Juni 2012
Vor wenigen Wochen war ich berufsbedingt bei tv-bekannten Selfmade-Millionären zur illustren Gartenparty eingeladen. Als Mitbringsel für die beiden (nicht vier!) Töchter Shakira Davina und Shania Tyra hatte ich den lebensgroßen Tyrannoraus Rex in Angriffshaltung im Gepäck, damit die beiden Kinder etwas hatten, das sie lustig umschubsen konnten, bevor die Putze es am nächsten Tag entsorgen müsste. Der Tyrannosaurus Rex in Angriffshaltung ist längst kein Geheimtipp mehr, eignet sich meiner Erfahrung nach aber immer noch bestens als Verlegenheitsgeschenk für Leute, die ansonsten schon alles (ALLES!) haben.

Hatte schon den Eindruck, dass die beiden Töchter erfreut über mein Mitbringsel waren, insbesondere die pfiffige Shania Tyra machte sich einen Spaß daraus anderen Partygästen unvermittelt ganz feste auf die Nase zu hauen, um sich mit ihren blutig geklopften Gewaltopfern unter dem Gelächter der übrigen Partygäste lustige Verfolgungsjagden um den Tyrannosaurus Rex herum zu liefern. Natürlich mussten die Kinder um zehn ins Bett!

Der Saurier wurde zwar nicht wie angedacht gleich zu Beginn der Gartenparty von den beiden Töchtern umgeschubst. Im Gegenteil, der Saurier stand wie eine Eins, obwohl einige erwachsene Partygäste im Verlauf des feuchtfröhlichen Abends erfolglos versucht hatten, den Rücken der Polyester-Urzeitechse zu erklimmen, wobei so manche Anzughose ruiniert, später am Abend wohl auch uriniert, wurde. Die Standfestigkeit dieses Sauriermodells ist also ganz beachtlich!
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden