Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,04

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lebensadern des Imperiums: Straßen im Römischen Reich [Gebundene Ausgabe]

Margot Klee
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. August 2010
Vom Atlantik bis zum Kaukasus, vom regnerischen Britannien bis in die fl irrende Wüstenhitze Afrikas – römische Straßen führten in jede Provinz des Reichs. Über dieses riesige Wegenetz kontrollierten die Kaiser ihr Imperium. Über imposante, heute noch erhaltene Brücken, durch Tunnel, vorbei an quirligen Kneipen und protzigen Grabmälern: Roms Soldaten marschierten im Eiltempo bis in die entlegensten Winkel des Reichs. Dafür wurde ein Fernstraßennetz in gigantischen Ausmaßen geschaffen: 85.000 km gepflasterte Straßen oder zwei Weltumrundungen! Händler verbreiteten die exquisite Keramik Südfrankreichs und die berühmte Fischsauce Nordafrikas auf den gleichen Routen im ganzen Imperium. Maultiere, Wagen, Reiter und Fußgänger tummelten sich nebeneinander auf den Wegen, die oft gepflastert und mit einem aufwändigen Fundament ausgestattet waren. Auch der Südwesten Deutschlands, die Schweiz und der größte Teil Österreichs waren von Wegen durchzogen, die zum Teil heute noch – unter dem modernen Asphalt verborgen – genutzt werden. • Via Appia, Italien • Via Claudia, Süddeutschland und Österreich • Via Nova Traiana, Arabien • Via Domitia, Frankreich • Römische Chaussee an der Alle, Schweiz

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Lebensadern des Imperiums: Straßen im Römischen Reich + Technik in der Antike
Preis für beide: EUR 49,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Technik in der Antike EUR 29,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Theiss, Konrad (1. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3806223076
  • ISBN-13: 978-3806223071
  • Größe und/oder Gewicht: 29,4 x 22,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 127.302 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Margot Klee leitete die Römische Abteilung des Museums Wiesbaden und war wissenschaftliche Mitarbeiterin im Römerkastell Saalburg. Sie veröffentlichte im Theiss Verlag den »Archäologieführer Baden-Württemberg«, der in drei Auflagen erschien, sowie 2006 den Band »Grenzen des Imperiums«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Roms Straßen - Die Lebensadern des Imperiums 21. Januar 2011
Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Noch mehr als der Bau der Aquädukte oder erste Fußbodenheizungen gilt der römische Straßenbau als Inbegriff der zivilisatorischen Leistungen des Imperium Romanum, schließlich waren die Straßen für alle zugänglich und erstreckten bis in die entlegensten Winkel der römischen Provinzen wie Britannien. Natürlich haben die Römer den Straßenbau nicht erfunden und in Babylon wurden schon 2600 Jahre vor Christus Asphaltbelege verwendet, doch Roms Straßennetz hat von diesen über Griechenland verbreiteten Erfahrungen profitiert und schließlich ein auf drei Kontinenten fußendes Imperium verbunden. Den sprichwörtlichen "Lebensadern des Imperiums" hat Archäologin Margot Klee nun ein Denkmal gesetzt. In ihrem Werk beschäftigt sie sich mit allem was der römische Straßenbau so mit sich brachte, den Bau ebenso wie die Nutzung, Erhaltung und das Reisen darauf.

Schon Eingangs findet sich in "Lebensadern des Imperiums" eine doppelseitige Karte, die das damalige Europa in 6 Quadranten samt fett hervorgehobener prominenter Straßen unterteilt. Diese sechs Quadranten, welche Spanien und Griechenland größtenteils aussparen, sind es die Klee genauer untersuchen wird und die im jeweiligen Quadranten gelegenen besonders gekennzeichneten Straßen (z.B.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wie gut, dass reisen heute bequemer sein kann 20. Oktober 2010
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Straßen schreiben Geschichte, so jedenfalls behauptet es der Konrad Theiss Verlag. Die Archäologin Margot Klee, vervollständigt diese Aussage noch und fügt hinzu, dass die Straßen natürlich auch der Menschen bedürfen, "die den Straßenbau initiieren und beaufsichtigen."

In diesem Buch wird der Straßenbau aus verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet. Die Straßen des Römischen Reichs führten in jede Provinz, egal ob in das regenreiche Britanien oder in das wüstenhafte Afrika. Oft kann der Leser dieses Buches diese Straßen auch auf ganzseitigen Fotos betrachten.

Zum einen ist im Buch zu erfahren warum eine Straße genau dort gebaut wurde wo sie noch heute oftmals zu finden ist, über die Schwierigkeiten des Straßenbaus hat die Autorin berichtet, genauso auch darüber warum der Erhalt der Straßen für die jeweiligen Kaiser lebenswichtig war.

Noch heute können auf Fotos oder auch direkt vor Ort gut erhaltene Brücken oder Tunnel aus jener Zeit bewundert werden. Folgt man den Texten von Dr. Margot Klee fühlt man sich an einigen Stellen in die damalige Zeit zurückversetzt. Händler ließen sich an wichtigen Straßen nieder, Kneipen entstanden und oft waren diese Straßen sogar mit einem künstlerisch aufwändigen Fundament ausgestattet.

Im Buch werden wichtige Straßen in Form von Steckbriefen beschrieben, Landkarten zeigen sehr gut das geschickt angelegte Straßensystem des Römischen Reichs und oft finden sich auf Skizzen auch genaue Hinweise auf die Bauweise der jeweiligen Objekte, seien es nun Straßen oder Brücken.

Dieses Buch wird für Geschichtsfreunde eine interessante Lektüre sein. Gern werden sie mit der Autorin auf den römischen Straßen unterwegs sein und wohl sich auch freuen, dass reisen heute bequemer sein kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar