Lebens-Mittel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lebens-Mittel: Eine Verte... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,34 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lebens-Mittel: Eine Verteidigung gegen die industrielle Nahrung und den Diätenwahn Taschenbuch – 8. Juni 2009

27 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 3,29
59 neu ab EUR 7,95 8 gebraucht ab EUR 3,29

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Lebens-Mittel: Eine Verteidigung gegen die industrielle Nahrung und den Diätenwahn + 64 Grundregeln ESSEN: Essen Sie nichts, was ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte + Das Omnivoren-Dilemma: Wie sich die Industrie der Lebensmittel bemächtigte und warum Essen so kompliziert wurde
Preis für alle drei: EUR 30,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (8. Juni 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442218721
  • ISBN-13: 978-3442218721
  • Originaltitel: In Defense of Food
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,5 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.444 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Durchdacht und fesselnd ... Sie werden kaum eine bessere Darstellung darüber finden, wo genau Ihre Nahrung herkommt." (New York Times Book Review)

"Pollans Darlegung ist sachlich, sein Denken klar und sein Schreibstil mitreißend. Geben sie Acht, was Sie essen!" (Washington Post)

"Ein brillanter, Augen öffnender Bericht darüber, wie wir Nahrung produzieren, vermarkten und uns den Kopf darüber zerbrechen. Wenn Sie je der Ansicht waren, Essen wäre eine simple Angelegenheit, werden Sie anderer Meinung sein, sobald Sie Pollans brennende Anklage gegen die heutige Nahrungsmittlindustrie gelesen haben." (The Seattle Times)

Klappentext

"Durchdacht und fesselnd ... Sie werden kaum eine bessere Darstellung darüber finden, wo genau Ihre Nahrung herkommt."
New York Times Book Review

"Pollans Darlegung ist sachlich, sein Denken klar und sein Schreibstil mitreißend. Geben sie Acht, was Sie essen!"
Washington Post

"Ein brillanter, Augen öffnender Bericht darüber, wie wir Nahrung produzieren, vermarkten und uns den Kopf darüber zerbrechen. Wenn Sie je der Ansicht waren, Essen wäre eine simple Angelegenheit, werden Sie anderer Meinung sein, sobald Sie Pollans brennende Anklage gegen die heutige Nahrungsmittlindustrie gelesen haben."
The Seattle Times



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

120 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von magnetic olives am 29. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Ich habe Michael Pollan mehr durch Zufall entdeckt, als ich bei YouTube seinen Vortrag über eben dieses Buch (Im Englischen: In Defense Of Food) gesehen habe.

Sein Konzept hat mich sehr zum Nachdenken gebracht: Trotz immer neuer Erkenntnisse in der Lebensmittelforschung ernähren sich Menschen in den westlichen Industrienationen deutlich schlechter als in den restlichen Teilen der Welt. Herzerkrankungen, Diabetes, Krebs, krankhaftes Übergewicht und andere Krankheiten sind bei uns schon längst als unausweichliches Übel akzeptiert, dabei werden diese Zivilisationskrankheiten erst durch falsche Ernährung massiv begünstigt.

Wie kann es sein daß wir so viel über Nahrung zu wissen glauben, und dennoch nicht gesünder leben? Weil wir der Natur nicht mehr vertrauen. Volles Korn wird soweit zerstört daß ein nutzloses Weißmehl übrig bleibt, das keinerlei Vitamine und Mineralstoffe enthält, und statt dem Körper zu nutzen nur Schaden anrichtet; Kristallzucker und Glukosesirup hat längst unsere Lust an natürlich süßen Früchten zerstört; lebendige und dadurch lebensspendende Lebensmittel werden für lange Lagerung sterilisiert, entkernt, abgetötet. Wir glauben zu wissen was der Mensch zum Leben braucht - hauptsache also jeden Morgen eine Vitaminpille, da ist ja von allem genug drin!

Sehr eindringlich legt der Autor hier da, daß dem eben nicht so ist. Beispielweise glaubten Wissenschaftler noch vor kurzem, daß das Beta-Karotin in Karotten diese so gesund mache. Also isolierten sie den Stoff, stellten ihn künstlich her, pressten ihn in Tablettenform und testeten sie an Menschen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Schindler am 4. Oktober 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Beschäftige mich seit einem halben Jahr mit dem Thema Ernährung. Ich habe ein paar Bücher zu dem Thema gelesen und einige Diäten ausprobiert.

Das Buch "Lebensmittel" hat vieles verändert. Es sollte einfach jeder gelesen haben, da wir nur dieses eine Leben und diesen einen Körper haben.

Ich habe meine Ernährung erfolgreich umgestellt und esse jetzt mehr Nahrung und fast keine industriell hergestellten Lebensmittel mehr. In dem halben Jahr habe ich jetzt 21kg abgenommen, was gar nicht mein oberstes Ziel war. Ich wollte mich eigentlich nur gesund ernähren.

Klar geht viel Zeit drauf, jeden Tag frisch zu kochen, mehrmals die Woche frische Nahrung zu kaufen und nicht einmal alle zwei Wochen den Einkaufswagen mit Fertiggerichten voll zu machen... Aber es lohnt sich!!

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Hätte es ein paar Jahre früher lesen sollen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Janna B. am 27. September 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Michael Pollan gibt mit diesem Buch einen Rundum-Überblick zu den Themen "Lebensmittel" und "Industrienahrung". Kritisch beleuchtet er dabei die Entwicklungen der letzten 40 Jahre, die bei einem Großteil der Menschheit zu Übergewicht und Krankheiten geführt haben.
Nachdem ich schon etliche Ernährungsbücher von Autoren wie Hans-Ulrich Grimm, Udo Pollmer, Michael Hermanussen, Ulricke Gonder und Gunter Frank gelesen habe kann ich dieses Buch mit bestem Gewissen und großer Überzeugung wärmstens empfehlen!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hieronymus am 28. August 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich war skeptisch, hatte ich doch schon viele Ernährungsbücher gelesen und viele Wege ausprobiert. Unter anderem Low-Carb. Was der Autor hier zusammengetragen hat, gibt mir nun sehr zu denken. Gerade seine Argumente, warum die klassische Ernährungsforschung praktisch nicht funktionieren kann, ist mir als Marktforscher sehr gut nachvollziebar. Letztlich landet man dann wohl wieder dort, wo viele Vollwertdenker auch sind, aber ohne das oft fast esoterische Weltbild in den Vordergrund zu stellen. Esst komplex statt stereotyp einfach, wechselt ab, verkocht nicht alles und esst eher Blätter als Samen. Ein einfaches Konzept - jetzt bin ich nur gespannt, wie es mir gelingt, das in der Realität eines vielreisenden Managers umzusetzen. Ich drück mir die Daumen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tomtom am 23. Januar 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Da ich selbst zu den glücklichen Personen zähle, die auf einem Bauernhof aufwachsen durften, konnte ich diesem Buch natürlich sehr viel abgewinnen.
Zwischen den Seiten ist es mir vorgekommen, als ob meine Oma mir ein Schriftstück hinterlassen hätte, und mit ihren mahnenden Worten darauf hinweist, dass das was wir uns da so als "Nahrung" zusammenbasteln gar nicht gut gehn kann.
Dieses Buch bringt jeden auf sehr logische und einleuchtende Weise "back to the roots", und ist ein richtiger Genuss zu lesen. Jeder, dem seine Gesundheit nicht ganz am A... vorbei geht, und sich schon mal Gedanken darüber gemacht hat, was für unsere Körper gut ist und was nicht, und ob wir überhaupt wissen was gut ist, der sollte dieses Buch unbedingt lesen.
SEHR empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joachim am 28. Juni 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch ist nett geschrieben und liest sich flott. Gegliedert ist es in drei Teile:

) Über die Industrialisierung und wissenschaftliche Bewertung unserer Nahrung und welche Folgen das hat. Auf ökologische Folgen wird nicht eingegangen und das ist auch gut so, dafür gibt es andere Bücher. Hier geht es ja um's Essen und die Folgen für den Esser. Dieses Kapitel ist äußerst interessant und stellt die Ernährungswissenschaft stark in Frage.

) Über die westliche Ernährung und welche groben Fehler gemacht werden. Der Autor verliert den Schwung des ersten Kapitels nicht, versteigt sich aber etwas in den zuvor kritisierten Nutritionismus (zb wenn er immer wieder von den Omega-3 Fettsäuren schwärmt). Immerhin erkennt er das selbst und weißt auf diesen Gedankenfehler auch hin.

) Wie man seine Denkweise über Nahrung ändern kann und zu einem gesünderen Ernährungsstil finden kann. Hier verliert der Autor leider etwas Schwung. Seine Tipps scheinen immer wieder zu stocken und so ein richtiger roter Faden ist nicht erkennbar. Wenn man das Kapitel aber aufmerksam und mit dem Wissen der erste beiden Kapitel liest, kann man gut eigene Schlüsse ziehen.

4 von 5 Sternen, da das Buch nicht nur unterhaltsam geschrieben ist und neue Gedanken zum Essen präsentiert, sondern weil es diese auch durch extrem umfangreiche Quellen untermauert. Hier schriebt niemand seinen Frust von der Seele oder erfindet eine neue Diät, hier wurde der Zustand unseres Ernährungsstils, sein Zustandekommen und seine Folgen sehr akribisch recherchiert.

Ein sehr empfehlenswertes Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen