oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Leben mit Picasso [Taschenbuch]

Françoise Gilot , Carlton Lake , Anne R Strauss
4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,90 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 12,90  

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Leben mit Picasso + Pablo Picasso: Die Lebensgeschichte
Preis für beide: EUR 25,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Diogenes Verlag; Auflage: 23 (1987)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257215843
  • ISBN-13: 978-3257215847
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 12,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 80.405 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Keine Frau verläßt einen Mann wie mich", glaubte Pablo Picasso, in den fünfziger Jahren wohl der berühmteste und reichste Maler, zu wissen. Dennoch faßte Françoise Gilot 1953 den Entschluß, sich von dem ruhelosen Genie zu trennen.

Zehn Jahre zuvor hatte sie Picasso in Paris kennengelernt. Nach ihren ersten Besuchen in seinem Atelier in der Rue des Grands Augustin im Frühjahr 1943 beginnt Picasso die künstlerische Arbeit der damals 21jährigen Malerin aufmerksam zu beobachten und fängt an, sie in seine Kreise einzuführen. Als seine Begleiterin lernt Françoise Gilot die in Paris lebende amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein, die Surrealisten Paul Eluard, Michel Leiris, Guillaume Apollinaire und André Breton kennen. Er stellte sie den Künstlern Georges Braque, Henri Matisse und Alberto Giacometti vor. Die Gespräche kreisen um Literatur und Kunst, um die Politik der Kommunistischen Partei, der Picasso 1944 beigetreten war, und um die Situation am Kunstmarkt. In ihren Erinnerungen an diese Jahre, die sie ab 1947 hauptsächlich an der Cote d´Azur verbrachten, dokumentiert die Malerin die Unterhaltungen zum Teil wortgetreu.

Die Grundlage dieses Bandes, den sie mit Unterstützung des Journalisten Carlton Lake Anfang der sechziger Jahre schrieb, bilden Françoise Gilots Aufzeichnungen und Tagebücher sowie Briefe Picassos. Zumal ihr gegenüber äußerte sich der Maler rückhaltlos über seine eigene Arbeit. "Ich male so, wie andere ihre Autobiographie schreiben. Bilder, ob fertig oder nicht, sind Seiten meines Tagebuchs [...]. Ich trage alles mit mir herum und ziehe damit weiter. Es ist die Bewegung des Malens, die mich interessiert, die dramatische Bewegung von einer Leistung zur nächsten", erläuterte er seinen unentwegten Schaffensdrang und seine hohe Produktivität.

Kunsthistorisch spannend ist es auch, sein Experimentieren mit den für ihn neuen Techniken der Lithographie und der Keramik mitzuverfolgen. Sein bisweilen despotischer Umgang mit Kunsthändlern wirft allerdings ein Licht auf die selbstherrlichen Seiten seines Wesens. Nicht zuletzt besonders aufschlußreich sind Françoise Gilots Berichte über die Beziehungen Picassos zu seiner Frau Olga, der Malerin Dora Maar und Marie-Thérèse Walter, die sich weiterhin in seinem Bannkreis bewegten. Die Offenheit, mit der sie diese oft schwierigen Konstellationen beschreibt, dürfte einer der Gründe sein, warum Picasso das Erscheinen der Erinnerungen mehrmals zu verhindern versuchte. --Doris Lösch

Pressestimmen

"Francoise Gilot ist eine ausgezeichnete Zeugin für Picasso als Künstler und für seine Ansichten über die Kunst." (New York Times Book Review)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.9 von 5 Sternen
4.9 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einblick in Picassos Leben als Künstler und Mensch 20. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Das Buch "Leben mit Picasso" beschreibt einen Teil des Lebens von Picasso aus der Sicht seiner mehrjährigen Lebensgefährtin F. Gilot auf besonders beeindruckende Weise. Im Gegensatz zu der nur wenig überzeugenden Verfilmung des Buches durch James Ivory ist dieses Buch äußerst empfehlenswert. Zum einen ist es äußerst lesenswert, weil es mit F. Gilot hier die Entwicklung einer Frau zeigt, die durch ihre Erfahrung mit Picasso nicht gebrochen wurde, sondern die dies zu einer starkenFrau gemacht hat. Bewunderswert ist sie dafür, weil wir Picasso hier als exzentrischen, egoistischen und schwierigen Menschen erleben, an dem andere gebrochen sind. Man erfährt auch von den diesen anderen Menschen in Picassos Leben und deren Beziehung zum Künstler. Zum anderen bekommt man einen Überblick über Picasso und seine Kunst. Geschildert werden sogar die Entstehungsprozesse einzelner Kunstwerke wie z.B. die der "Femme-fleur". Auch über das künstlerische Schaffen der F. Gilot wird ausführlich berichtet, die bereits am Anfang ihrer Beziehung zu Picasso ihr Literatur- und Jurastudium aufgibt, um sich nur noch der Malerei zu widmen. Außerdem wird auch der "Kreis um Picasso" spannend beschrieben. Man erfährt über den Künstler Matisse und sein Schaffen, sowie über Picassos schwieriges Verhältnis zu den Kunsthändlern, die seine Bilder verkauften. Dieses Buch ist vor allem deshalb so lesenswert, weil es zum einen in das künstlerische Werk Picassos einführt, dabei aber an keine Stelle langweilig geschrieben ist. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite ein sowohl äußerst spannendes als auch interessantes und lesenswertes Buch, das ich jedem nur empfehlen kann. Es gehört in jedem Fall zu einem der besten Bücher, das ich bis jetzt gelesen habe. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unvergleichliches Buch 2. Dezember 2001
Von Vetter
Format:Taschenbuch
Zehn Jahre aus dem Leben von Picasso, dem Genie, dem Exzentriker, dem ruhelosen Künstler, dem Mann, der die Frauen brauchte und auf seine Art liebte und sie in zwei Kategorien einordnete - Göttingen und Fußabtreter -, dem Mann, der sein Leben der Kunst widmete und dabei wenig Platz für abweichende Lebensformen fand, aufgeschrieben von seiner vorletzten "festen" Gefährtin Francoise Gilot.
Vierzig Jahre jünger als Picasso, am Beginn ihrer eigenen Malerkarriere, jung und unerfahren im Leben, bewunderte sie seine Genialität, trennte sich von ihrer Familie, um mit ihm zusammen zu leben, übernahm ihm lästige Tätigkeiten, stellte ihre eigene Malerei vorerst in den Hintergrund, um nur für ihn tätig zu sein, ertrug seine ständig präsente Vergangenheit in Form seiner Ex-Frauen, gebahr ihm zwei Kinder und hoffte stets auf Anerkennung, Liebe und Beständigkeit seitens Picassos - leider vergebens. Nach über zehnjährigem Zusammensein trennte sie sich von ihm, was dem damals über Siebzigjährigen völlig unvorstellbar erschien.
Aber die Zeit mit Picasso war für F. Gilot dennoch keine verlorene Zeit. Die innige Liebe ihrerseits zu ihm wich zwar, aber geblieben sind dennoch Anerkennung seiner Kunst und Dankbarkeit, denn die Jahre mit Picasso sah sie als Entwicklungsprozeß für sich selbst zu einer eigenständigen und selbstbewußten Frau und Künstlerin.
Ein wundervolles Buch, das nicht nur ein Fragment aus dem Leben Pablo Picassos zeigt sondern auch Einblick in einzelne Techniken des Malers gibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Biographie 4. Oktober 2004
Von Bianca
Format:Taschenbuch
Francoise Gilot beschreibt tabulos und ehrlich ueber ihr Leben mit der Persoehnlichkeit Picasso. Fast schon beilaeufig erklaert sie die wichtigsten Menschen, Inspirationen und Techniken in Zusammenhang mit Picassos Werk. Sie wurde so zu seiner intimsten Kunstkritikerin und Muse. Ihr menschliche Staerke und ihre Professionalitaet ist dem Leser des Buches durchgehend gegenwaertig.
Die beste Kuenstlerbiographie, die ich bis jetzt gelesen habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Picassos wahres Gesicht! 25. Dezember 2006
Von MargaS.
Format:Taschenbuch
Pablo Picasso ist nicht nur ein Maler und Theaterschreiber gewesen, nein, er war auch ein Mann, und zwar ein sehr besitzergreifender.

Gerade deshalb ist es so wichtig von Zeitzeugen Berichte über ihn zu lesen. Eine Angelegenheit, die Francoise Gilot superb über die Feder erledigt. Ihr Leben an seiner Seite war keinesfalls ein Zuckerschlecken.

Es ist ein spannendes Buch, welches den Künstler und den Menschen nahe bringt. Ein Buch, das Licht wirft auf unsere Fehlannahme, dass berühmte Menschen keine Makel hätten. Aber es ist auch ein Buch, welches uns klar macht, dass wir immer auch ein Stück selbst das Leben anderer mit unserem eigenen verflechten. Die Vor- und Nachteile müssen wir dabei genau abwägen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch, mit viel Inhalt! 8. Mai 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ein tolles Buch, in dem man viel über Picasso und seine Eigenheiten erfährt! Ich habe es bereits einmal gelesen und werde es noch einmal lesen, denn es gibt immer noch etwas zu entdecken!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen GUTES BUCH 25. März 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
macht Spaß die Geschichte zu lesen und einen Einblick in das Leben von Picasso als auch anderer Künstler zu bekommen :)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen tolles Buch 3. Oktober 2013
Von M.F.
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es war für mich sehr interessant geschrieben. Die persönlichen Einblicke in Picassos private Seite sind durchaus interessant. Eigentlich auch so, wie man sich Picasso vorstellen würde, absolut egozentrisch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Leben mit Picasso
Ein interessantes Buch, das nicht jedem gefallen muß. Aber ein Urteil kann nur der sich erlauben, der es auch gelesen hat.
Vor 14 Monaten von kleira veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wertvoll
Françoise Gilot beschreibt ihren 10-jährigen Lebensweg an der Seite von Picasso mit Humor, psychologischer Schärfe und, da sie selbst Künstlerin ist, mit... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Manon veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein phänominaler Roman
Das Buch ist ein gelungener Roman über Picasso, sein Verhältnis zu Frauen, überhaupt zu anderen Menschen, seine Exaltiertheit im Privaten, aber auch der... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Dr. Helga Schulte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend
Ich habe dieses Buch wie einen Krimi gelesen. Es sagt viel über Picasso`s Wesen und auch seine Malerei aus. Es hat mich bestärkt auch noch das Buch der Enkelin zu lesen.
Veröffentlicht am 25. November 2011 von Brigitte Constein-Gülde
5.0 von 5 Sternen Leben mit Picasso
Das Buch gibt interessante Einblicke in das Leben von Picasso und seine Einstellung zu seinen Frauen und Kindern. Francoice Gillot geht sehr kritisch mit ihm um.
Veröffentlicht am 12. Oktober 2011 von lisa
4.0 von 5 Sternen Leben mit Picasso
Das Buch habe ich etwa 1966 in der Bibliothek der Dresdner Kunstakademie gelesen. Es enthält tiefe Einblicke in die Welt des großen Malers und seiner Schaffensweise. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2011 von Wolfgang Fischer FIWO
5.0 von 5 Sternen Schön geschrieben
Picasso nochmal neu kennenlernen, nachdem er in der Schule immer wieder auftauchte und dann lange gar nicht mehr während des Studiums. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. August 2011 von Amazon Customer
5.0 von 5 Sternen sehr gutes Buch
Ein tolles Buch über die private Seite des Künstlers. Sehr schön geschrieben von Francoise Gillot.
Veröffentlicht am 22. März 2010 von K. Göppingen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar