Leben: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 12,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Leben: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Leben: Roman [Gebundene Ausgabe]

Karl Ove Knausgård , Ulrich Sonnenberg
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 31. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  

Kurzbeschreibung

23. Juni 2014
Karl Ove Knausgård über die Entdeckung des Lebens.

Es ist eine Zeit des Umbruchs und der Veränderungen. Das Abitur hat er in der Tasche, die Eltern haben sich getrennt, die Begegnungen mit dem Vater sind spannungsgeladen, die ersten Schritte hinein in ein selbstbestimmtes Leben begleitet von Alkoholräuschen, die der junge Karl Ove in seiner Not immer öfter sucht, weil er diese mit einem Gefühl von Freiheit verbindet – verheißen sie ihm doch Befreiung von all den Komplexen, Unsicherheiten und Nöten, die ihn plagen und noch lange Jahre plagen werden. Lebenslust sieht anders aus.

Unschlüssig, was er mit seinem Leben beginnen soll, beschließt Knausgård ein Jahr als Aushilfslehrer an eine Dorfschule nach Nord-Norwegen zu gehen. Dabei wird er nicht nur mit Schülern konfrontiert, die ihn verständlicherweise als Autoritätsperson nicht ernstnehmen, sondern auch mit einer überwältigenden, für ihn ebenso neuen wie faszinierenden Natur. Bald bildet sich ein Lebensmuster heraus. Den Job erledigt er mit möglichst wenig Aufwand, danach versucht er sich mittels Schreibversuchen an der Etablierung einer Autorenidentität. An den Wochenende wird hemmungslos getrunken, wobei die älteren Kollegen keinerlei Versuche machen, ihren jugendlichen Aushilfslehrer zu mäßigen. Statt dessen trinken sie mit. Am Ende des Jahres steht die Rückkehr in südlichere Regionen an – und die Aufnahme an der neu gegründeten Akademie für Schreibkunst in Bergen ...

Was war das für ein Jahr? Und inwiefern ist es exemplarisch für andere Anfänge? Für unseren Start ins Erwachsenenleben? Wer Knausgård liest, wird schnell gefangengenommen von eigenen Erinnerungen, die Fragen aufwerfen, die weit über eine gewöhnliche Lektüre hinausgehen.


Wird oft zusammen gekauft

Leben: Roman + Spielen: Roman + Sterben: Roman
Preis für alle drei: EUR 56,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Spielen: Roman EUR 22,99
  • Sterben: Roman EUR 10,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
  • Verlag: Luchterhand Literaturverlag (23. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3630874134
  • ISBN-13: 978-3630874135
  • Originaltitel: Min Kamp IV
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,8 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.647 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Karl Ove Knausgård ist einer der radikalsten Schriftsteller der Gegenwart." (Richard Kämmerlings / Die Welt)

"Die Wucht seiner Bücher hat mit der elementaren Kraft ihrer zeitlichen Ausdehnung zu tun. Sie sind Langstreckenläufer, sie suchen keine Abbkürzungen, um zum Ziel zu kommen." (Ijoma Mangold / DIE ZEIT)

"Man kann diesen vierten Band als Coming-of-age-Roman lesen, und man stellt wieder und wieder fest, mit welcher Zärtlichkeit Knausgård das Leben betrachtet." (Thomas Andre / Spiegel Online)

"Knausgårds narzisstischer und empathischer, egomaner und gütiger Umgang mit sich selbst und anderen strebt im besten menschlichen, unvollkommenen Sinne nach Wahrhaftigkeit." (Birgit Schmitz / taz)

"Es hat auch bei mir funktioniert. Die Droge hat angeschlagen -und es fällt mir nicht leicht zu sagen, welche Wirkstoffe da am Werk sind." (Ijoma Mangold / DIE ZEIT)

"Wie man aus dem bloßen Entlangschreiben am Leben große Erinnerungskunst macht, das demonstriert Karl Ove Knausgård gerade so radikal und anschaulich wie kein anderer Schriftsteller. (Gerrit Bartels / Der Tagesspiegel)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karl Ove Knausgård wurde 1968 geboren und gilt als wichtigster norwegischer Autor seiner Generation. Als erster Debütant überhaupt bekam er den Norwegischen Kritikerpreis verliehen. "Alles hat seine Zeit", sein zweiter Roman und vielfach preisgekrönt, war nominiert für den Nordischen Literaturpreis und den internationalen IMPAC Dublin Literary Award. "Sterben" - der erste Roman eines sechsbändigen, autobiographisch angelegten literarischen Projektes, das in Norwegen zur Sensation wurde - war das meist diskutierte Buch der letzten Jahre, stand monatelang auf Platz eins der Bestsellerliste, wurde mit dem wichtigsten norwegischen Literaturpreis, dem Bragepreis ausgezeichnet, in der Zeitung VG zu einem der besten Bücher der letzten zehn Jahre gewählt sowie von den Lesern der Tageszeitung Morgenbladet zum Buch des Jahres. Bei Luchterhand erscheint nun nach "Sterben", "Lieben" und "Spielen" der vierte Band seines Projektes, "Leben". Karl Ove Knausgård lebt mit seiner Familie an der schwedischen Südküste.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
3.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen War mir ein Vergnügen 11. Juli 2014
Von FG TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Karl Ove Knausgård hat mit 18 Jahren das Gymnasium in Süd-Norwegen abgeschlossen und läßt sich für 12 Monate als Aushilfslehrer für eine Dorfschule im Norden anwerben (eine Praxis, die im Norwegen der 1980er wohl gängig gewesen ist). Im Gepäck hat er vor allem eine Menge großer Pläne: Schriftsteller werden, geregelte Arbeit vermeiden, sich den Freuden des Alkohols hingeben und endlich mal richtig Sex haben.
Kaum startet Protagonist Knausgård als Lehrer, springt der Autor Knausgård auch schon in die Vergangenheit des jungen Mannes und erzählt von seinen noch früheren Teenagerjahren, seiner Familie, seinen Besäufnissen, seiner Lieblingsmusik und seinen Lieblingsschriftstellern und scheint dabei auch nicht das kleinste Detail auszusparen. Das hier ein real geführtes Leben nahezu lückenlos nacherzählt wird, ist nicht nur kein Geheimnis, es ist Programm.

Natürlich scheiden sich bei Breite und Tiefe des Buches offenbar die Geister. Ich habe aber wenig Lust, über den so genannten Knausgård-Hype zu urteilen und über die literaturkritische Expertise von Iljoma Mangold zu spekulieren (der kürzlich "Leben" in der ZEIT rezensierte).
Tatsache ist: das Buch hat mir große Freude bereitet und ich mußte selbst ein wenig rätseln, was der Grund dafür gewesen ist. Denn natürlich läßt sich mit Recht feststellen, dass grob die Hälfte der Seiten nur einen geringen Informationswert besitzt. Der eher zielorientierte Leser wird schnell das Gefühl bekommen, hier mit unwichtigen Details gequält zu werden. Für mich verhielt es sich umgekehrt, denn dieses sehr umfassende Bild hat es mir extrem einfach gemacht, in das Buch "hineinzuspringen".
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die große Sehnsucht 9. Juli 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Der eine ist nach wenigen Seiten gelangweilt, der andere, in dem Fall ich, schlägt das Buch beiläufig in der Buchhandlung auf und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Die ersten etwa zwanzig Seiten im Stehen in der Buchhandlung, dann weiter in der U-Bahnhaltestelle, in der U-Bahn und bis in die Nacht zuhause usw. Ich habe den Roman anschließend zwei nahestehenden Personen gegeben und muss sagen, so schnell kriegt man kein Buch wieder zurück; denn in wenigen Tagen hatten sie es durch und kamen begeistert an, um drüber zu reden. Knausgard ist nicht selbstverliebt, Knausgard ist schonungslos sich selbst gegenüber, womit man umgehen können muss, da man sich nicht selten gegenüber sich selbst ertappt fühlt. Wo andere aufhören, geht es bei ihm erst richtig los. Hinzu kommen Passagen, die einen einfach packen müssen, da sie so eindringlich beschrieben sind, wie etwa sein "Bewerbungsgespräch" bei der Zeitung, die er einfach spontan aufsucht, oder gleich am Anfang, wo er darlegt, dass es in allen Büchern, die ihn geprägt haben, eigentlich immer um dasselbe ging, um junge Männer, die sich in der Gesellschaft nicht zurechtfanden und mehr vom Leben wollten als nur Routine und Bürgerlichkeit, sondern Freiheit, Reisen den Traum von der großen Liebe, die große Sehnsucht, die beim Lesen dieser Bücher, die alle genannt werden, verschwand, um anschließend in zehnfacher Größe wieder zu kommen. Achtung, so könnte es auch dem Leser ergehen. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von HeikeG HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Ein Gefühl von Freude stieg in mir auf, aber nicht die Art von Freude, die mit Hellem, Leichtem und Unbekümmertem zu tun hat, nein, diese Freude hatte eine andere Qualität, und wenn sie auf die Melancholie und die Schönheit der Musik und der Welt traf, die um mich herum starb, glich sie dem Kummer, dem schönen Kummer, dem Liebekummer - Schönes und Schmerzvolles in einer unmöglichen Verbindung. Eine geradezu wilde Sehnsucht nach Leben entsprang diesem Gefühl: danach, diesem Dasein zu entkommen, danach, das Leben dort zu suchen, wo es wirklich gelebt wurde, in Großstadtstraßen, unter Wolkenkratzern, auf glitzernden Festen mit schönen Menschen in fremden Wohnungen. Danach der großen Liebe und all dem, was damit verbunden war, zu begegnen - und dann die Einwilligung, die Erlösung, die Ekstase."

Wenn man diese Zeilen des Protagonisten mit Namen Karl Ove Knausgård nach ca. einem Drittel (S. 239) des über 600 Seiten eng bedruckten Buches liest, liegt darin der Grundtenor des gesamten Textes. Der vierte Band seines monumentalen Lebenswerkes mit dem bedeutungsschwangeren Originaltitel "Min Kamp" steigt hinab in die Zeit des 16- bis 19-jährigen norwegischen Autors. Eine Zeit, die von Aufbrüchen geprägt ist, von Verlustängsten, vom Sich-Finden, Sich-Definieren, den ersten Kontakten zum anderen Geschlecht, von Sexualität. "Wer ist man, wenn man nicht weiß, wer man ist? Wer ist man, wenn man sich nicht daran erinnert, wer man gewesen ist?", ruft er fast verzweifelt aus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar