Lebe lieber amalgamfrei! und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 16,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lebe lieber amalgamfrei!: Eine zahnärztliche Fehlbehandlung mit dramatischen Folgen Taschenbuch – 10. März 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,90
EUR 16,43 EUR 7,69
18 neu ab EUR 16,43 3 gebraucht ab EUR 7,69

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Entdecken Sie Fitnessgeräte und Bekleidung für Kraft- und Ausdauertraining im Fitness-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Lebe lieber amalgamfrei!: Eine zahnärztliche Fehlbehandlung mit dramatischen Folgen + Amalgam - das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten + Amalgam - Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten
Preis für alle drei: EUR 44,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 2., Aufl. (10. März 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833493739
  • ISBN-13: 978-3833493737
  • Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 1,4 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 295.453 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woldina am 11. November 2008
Format: Taschenbuch
Annette Falkes Buch 'Lebe lieber amalgamfrei' schliesst eine Lücke in der Literatur über Amalgam. Es ist der authentische Bericht der Autorin in Tagebuchform über ihre Amalgamvergiftung. Dies macht das Buch so wichtig und glaubwürdig und zu einer wertvollen Hilfe für die Betroffenen.

Amalgamgeschädigte haben nicht nur mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die im Extremfall in die Frühverrentung und Invalidität führen können. Die Krankheit beeinträchtigt auch das familiäre und soziale Umfeld. Oft wird ihnen selbst von Familie und Freunden nicht geglaubt, dass Amalgam durch Blockaden in der körpereigenen Regulation schwere Erkrankungen und heftigste Schmerzen auslösen kann.

Dies umso mehr, als das Krankheitsbild der Amalgamvergiftung bis heute in der Schulmedizin nach wie vor nicht existent ist, obwohl zahlreiche wissenschaftliche Studien die Schädlichkeit belegen und Amalgam in den Zahnarztpraxen nach dem Ausbohren als Sondermüll entsorgt werden muss. Die Ignoranz der meisten Ärzte dürfte politische Gründe haben. Die Entgiftung und Versorgung mit anderen Zahnfüllmaterialien würde Milliarden verschlingen und die ohnehin maroden Krankenversicherungen in den Ruin treiben. Mit Schadensersatzforderungen der Geschädigten wäre zu rechnen. So werden die Symptome der Amalgamvergifteten in andere Krankheitsbilder umetikettiert oder man erklärt sie gleich für psychisch krank. Da die Betroffenen keine adäquate Therapie erhalten, chronifizieren sich viele Krankheiten, an denen Ärzte und Pharmaindustrie dann dauerhaft verdienen können.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eine von Vielen am 22. Juli 2008
Format: Taschenbuch
Dieses Buch macht Mut und war lange überfällig fur uns Betroffene!

Endlich einmal beschäftigt sich aus Patientensicht ein Buch ausführlich mit dem Thema Amalgam. Wenn man selbst betroffen ist von der Diagnose "Amalgamvergiftung", sofern man denn endlich nach jahrelanger Odyssee einen Arzt oder Naturheilkundler gefunden hat, der die Existenz dieser Erkrankung nicht anzweifelt, sondern im Gegenteil die Ursachen einer meist langjährigen Leidensgeschichte endlich herausfindet, dann steht einem meistens für die Entgiftung noch ein langer Weg bevor. Mit allen Höhen und Tiefen und natürlich auch immer wieder Zweifeln, ob man jemals wieder gesund werden kann. Dann beginnt man nach Informationen über diese Art der Erkrankung zu suchen, und dabei stieß ich auf dieses Buch.

Der Bericht von Annette Falke hat mich einerseits sehr erschüttert und betroffen gemacht, andererseits konnte ich eindrucksvoll mitverfolgen, dass es auch einen Weg wieder hinaus gibt, selbst wenn man noch so schwer erkrankt ist. Das hat mir mehr Hoffnung und Mut gemacht als jede ärztliche Lektüre es gekonnt hätte.
Den zweite Teil des Buches finde ich sehr verständlich geschrieben. Da begreift man sehr viele Zusammenhänge, weshalb Amalgam schädlich für den Körper ist, und auch, warum es offiziel nicht giftig sein darf. Was man selbst für sich tun kann, oder auch wie man jemanden findet, der sich auskennt mit dieser Art von Erkrankung. Auch die Art und Weise der Darstellung in Frage und Antwort hat mir sehr gut gefallen. Für uns Laien ist es oft nicht leicht uns im medizinischen Dschungel der Fachbegriffe zurechtfinden. Viele Texte sind einfach zu schwer verständlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Schrader am 15. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Hochachtung ..da die Autorin nach einem so langen und dramatischen Leidensweg den Mut gehabt hat, das Erlebte SEHR detailliert aufzuarbeiten!!! Zum Anderen beschreibt sie hier einen Bereich, auf den nicht nur weiterhin mit Nachdruck aufmerksam gemacht werden sollte sondern in dem auch intensiv weiter geforscht werden muss. Viele von uns (ich eingeschlossen) sind alamiert, denn das Thema Amalgam, Quecksilber und die daraus entstehenden Gefahren, so wurde uns hier aufgezeigt sind definitiv existent! Ich schliesse mich den positiven Vorrezensenten an...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen