Menge:1
Leaving Songs ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Leaving Songs


Preis: EUR 15,14 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 16. September 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 15,14
EUR 10,48 EUR 3,48
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
11 neu ab EUR 10,48 6 gebraucht ab EUR 3,48

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (16. September 2002)
  • Erscheinungsdatum: 16. September 2002
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Startracks (Indigo)
  • ASIN: B0013PK1DM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 359.743 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. What I Came Here For
  2. Leaving Song
  3. Who
  4. The Drive
  5. Without Your Love
  6. Go, Went, Gone
  7. Mr. Bojangles
  8. You Think You Don't Know Me
  9. This Surely Ain't My Home
  10. Oh, Lord
  11. Satan
  12. Where Were You?

Produktbeschreibungen

VISIONS 11/02 (11 von 12 Punkten + Band der Woche auf Visions.de)

"Schweden kann die Welt retten. Wirklich! Das Land muss einfach mehr Männer wie Aström an die Front schicken - und alles wird gut(...)Zwölf Songs voller Schwermut und Hoffnung. Alles ist in Bewegung. Auf den einen zu, von einem anderen weg, immer hin zu etwas Größerem. Der Zuhörer als stiller Beobachter. Aström malt, wie auch auf seinen anderen beiden Soloalben, wunderschöne Soundlandschaften, die tatsächlich überall gleichzeitig berühren. Orte, die weder durch ihre Einfachheit schockieren ("Oh Lord"), noch durch ihre reduzierte Überladenheit (Banjo und Dylan-Mundharmonika in "Without Your Love" oder "You Think You Don’t Know Me") nerven. An diesem Platz des fast himmlischen Friedens setzt er dann völlig unverhofft "Mr. Bojangles" und schafft dabei fast im Vorbeigehen ein würdiges Zuhause für einen der traurig-schönsten Songs der alten Tage."

Aus der Amazon.de-Redaktion

Die eine Seite von Kristofer Aström ist die eines hard-rockin' Mannes mit seiner Band Fireside. Die andere Seite des Schweden aber zeigt einen einfühlsamen Sänger und Songwriter. Weil er Stücke geschrieben hatte, die nicht ins Fireside-Konzept passten, begab sich der Skandinavier auf Solo-Pfade. Mit Go, Went, Gone folgte das völlig unerwartet viel beachtete Debüt. Aus einem Projekt wurde eine Band namens Hidden Truck, und auch der charismatische Nachfolger Northern Blues ist ein Fundus für Liebhaber melancholischer, herzzerreißender Songs. Die Aufnahmen zogen sich allerdings aufgrund technischer Probleme und Studiowechsel über 18 Monate hin. Aström nahm in dieser Zeit ein kleines Aus und spielte im Frühjahr 2001 eben mal Leaving Songs ein.

Natürlich ging seine Band mit ins Studio, doch diesmal wurden die Tracks ohne großes Proben spontan aufgenommen und auch nicht großartig bearbeitet. Einige entstanden sogar nur auf einem Vier-Spur-Rekorder, als Aström und sein Gitarrist Hapaalainen (plus ein Kasten Bier) eine nächtliche Session abhielten. Obwohl Leaving Songs nicht so ausgefeilt und durcharrangiert wie der Vorgänger klingt, ist es gerade wegen der oft kargen Instrumentierung nicht minder schön. Das romantische "The Drive" mit der Aufforderung, Daddys Auto zu nehmen, um in den Bergen die Sterne zu beobachten, gehört zu den Höhepunkten. Oder "Who", ein Liebeslied mit einem Mundharmonikaspiel à la Bob Dylan. Selten gelungen ist auch die Coverversion des 68er-Hits "Mr. Bojangles" von Jerry Jeff Walker. Der einzige Ausreißer/Ausrutscher ist die fröhliche Honky-Tonk-Nummer "You Think You Don't Know Me". Über Northern Blues meinte Aström, dass ihn die Platte sehr stolz mache, auch wenn er wohl keine Millionen damit verdiene. Reich wird ihn Leaving Songs auch nicht machen, dafür wird es aber viele Herzen erobern. --Sven Niechziol -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen