Le Capital au XXIe siècle (Les Livres du nouveau monde) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Le capital au XXIè... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verpackung kann geringe Schäden aufweisen. Artikel kann geringfügige kosmetische Schäden haben, funktioniert aber noch wie vorgesehen. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Le capital au XXIème siècle (Französisch) Taschenbuch – 30. August 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 25,95
EUR 25,95 EUR 16,54
67 neu ab EUR 25,95 13 gebraucht ab EUR 16,54
EUR 25,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Le capital au XXIème siècle + Capital in the Twenty-First Century
Preis für beide: EUR 56,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 969 Seiten
  • Verlag: Seuil (30. August 2013)
  • Sprache: Französisch
  • ISBN-10: 2021082288
  • ISBN-13: 978-2021082289
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 5,1 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.023 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von olivert am 15. Juli 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Je n'ai pas encore fini la lecture de ce livre, mais après en avoir lu 40 %, je peux certainement établir un premier bilan. À propos, la lecture est un peu ennuyante quand on connaît déjà la solution que l'auteur va proposer. Toute l'argumentation paraît donc assez évidente.

Est-ce que la question centrale est vraiment "héritage ou travail"? En citant des passages du "Père Goriot" qui est un roman superbe, sans aucun doute, cette allégation n'a pas été prouvée, n'est-ce pas? Les gens les plus riches du monde contemporain, par example Bill Gates, n'ont pas fait fortune par hériter un patrimoine. Je dirais aucun d'eux. À quoi ces recours permanents au 19ième siècle servent-ils?

Diriger le lecteur vers un conflit de fantôme n'est pas très scientifique, plutôt politique, à mon avis, et capable d'attiser le feu de l'envie et de la jalousie.

Et qu'est ce-qui est la solution? Augmenter les impôts!

C'est incroyable, et voilà pourquoi: M. Piketty prouve minutieusement (sans doute pas à l'exprès) que tous les États examinés par lui n'ont pas éte capables de gérer l'argent qu'ils ont encaissé. Rien n'a changé aujourd'hui: L'État encaisse des impôts, il imprime des billets et il s'endette - et les caisses publiques sont vides, quand-même. Ce n'est pas la façon dont on fait de l'argent.

Quand les États ne savaient plus quoi faire, ils ont déclenché des guerres. Par les guerres, les États ont été capables de rétablir une balance entre patrimoines publiques et privés.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sylvie am 5. Februar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Il y a donc une alternative à cette course folle aux profits quitte à tout détruire sur notre passage?
Nous sommes donc menés par le bout du nez depuis des décennies par des politiques s'appuyant sur des théories économiques qui sont pour le moins légères et demanderaient à être questionnées?
Mais que fait la police!

Lisez, avec les yeux et l'esprit ouvert et faites vous une opinion.
On s'est assez dit qu'on n'y pouvait rien, il est temps de se prendre un peu en main.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von koech am 30. Mai 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
dans un langage facile à comprendre pour des non économistes Piketty Dresse le bilan de l'évolution du conflit entre capital et travail depuis le IXX siècle jusqu'à nos jours
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reinhard Kunze am 14. Dezember 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das beste wirtschaftswissenschaftliche Buch seit Jahren. Pflichtlektüre.

Erstaunlicherweise liest sich das Buch sehr leicht; das liegt u.a. daran, dass Statistiken sorgfältig erklärt werden, aber auch an der Sprache selbst, die klar ist. Der Autor legt jederzeit Rechenschaft darüber war, wie er zu seinen Ergebnissen kommt. Der wissenschaftliche Apparat ist im Internet abrufbar und hält allen akademischen Ansprüchen stand.

Insgesamt sehr erhellend und eine reiche Informationssammlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen