oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Le Sacre du Printemps / Petrouchka

Igor Strawinsky , Francois-Xavier Roth , Les Siecles Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 1. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Wird oft zusammen gekauft

Le Sacre du Printemps / Petrouchka + Dante Sinfonie/Orpheus
Preis für beide: EUR 43,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Dante Sinfonie/Orpheus EUR 21,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Orchester: Les Siecles
  • Dirigent: Francois-Xavier Roth
  • Komponist: Igor Strawinsky
  • Audio CD (13. Juni 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Actes Sud (Harmonia Mundi)
  • ASIN: B00H2C5PYU
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.117 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. L'adoration De La Terre (1. Teil)
2. Danse Des Adolescentes
3. Jeu Du Rapt
4. Augures Printaniers
5. Jeu Des Cités Rivales
6. Cortège Du Sage
7. Le Sage
8. Danse De La Terre
9. Le Sacrifice (2. Teil)
10. Cerlce Mystérieux Des Adolescentes
11. Glorification De L'élue
12. Évocation Des Ancêtres
13. Danse Sacrale
14. Fête Populaire De La Semaine Grasse (1. Szene)
15. Le Tour Du Passe-Passe
16. Danse Russe
17. Chez Petrouchka (2. Szene)
18. Chez Le Maure (3. Szene)
19. Danse De La Ballerine
20. Valse (La Ballerine Et Le Maure)
Alle 24 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Rezension

ALBUM OF THE WEEK 'As heard at the scandalous 1913 world première is the gist of Roth s claims for this first period-instrument recording of The Rite with special permission from Boosey & Hawkes, which usually only authorises performances of Stravinsky s 1967 edition. It s certainly hard to imagine the first performance, under Pierre Monteux, being as well played as this, as Les Siècles follow up their revelatory account of the complete Firebird score. The sound of their French-made turn-of-the-century (mostly 1880s to 1920s) instruments throws fresh light on these modern masterpieces: a tuba, two-thirds the size of modern ones, by Adolphe Sax, inventor of the saxophone; and wonderful Buffet Crampon clarinets and bassoons. The Rite s famous bassoon solo is played without the octave key invented to make this very music less difficult to play. One can t listen with 1913 ears, of course, but there s a palpable sense of freshness with more astringent gut strings that convey the abrasiveness of Stravinsky s writing better than their modern metal equivalents. It s not clear from the notes whether the piano soloist in Petrushka is using an Erard or a Pleyel, but the sound is luminous and transparent, and Roth effortlessly evokes the eeriness of the puppet s ghostly apparition at the close.' --Hugh Canning, The Sunday Times 15 June 2014

ORCHESTRAL CHOICE ***** Performance/ ***** Recording 'a chance to hear the Rite close to how Stravinsky originally conceived it for its 1913 premiere in Paris … an exciting visceral performance of The Rite of Spring, culminating in a ferocious final dance.' --Daniel Jaffe, BBC Music Magazine

'plenty to admire in the playing from Les Siecles … this disc is mandatory listening' --Mark Pullinger, International Record Review, September 2014

Kurzbeschreibung

One of the biggest scandals in the history of music stirred Paris as the Ballets Russes created the new ballet by Igor Stravinsky and Vaslav Nijinsky, 'The Rite of Spring', conducted by Pierre Monteux. To celebrate this anniversary, François- Xavier Roth, with special permission from Boosey & Hawkes and with the assistance of musicologist Louis Cyr, have endeavored to restore the 'Rite' as it was given on the evening of May 29 1913.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Meal
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Bei der Einspielung von Le Sacre du Printemps und Petruschka unter der Leitung von Francois-Xavier Roth handelt es sich zweifelsohne Referenzaufnahmen.
Igor Stravinskij selbst hat beide Werke mehrfach überarbeitet. Die Motivationen hierzu mögen unterschiedlicher Natur gewesen sein. Vielfach wird spekuliert, dass Urheberrechtsgründe für die Bearbeitungen in den 1940iger Jahren maßgeblich waren. Andere Änderungen mögen den komplexen polyrhythmischen Strukturen geschuldet sein, die die Musiker und auch den ein oder anderen Dirigenten – hierunter mutmaßlich auch Stravinskij selbst – an die Grenze und hierüber hinaus führten. Von Ernest Ansermet, Freund und Dirigent mehrerer Uraufführungen von Werken Stravinskijs, ist überliefert, dass er diese Änderungen abgelehnt hat. Während Petruschka auch heute oft in der Fassung von 1911 in Konzerten und auf CDs zu hören ist, sind Darbietungen früherer Fassungen des Sacre selten anzutreffen. Dies alleine wäre schon Grund genug die vorliegende CD zum Kauf zu empfehlen. Doch Roth und sein Ensemble Les Siècles gehen weit darüber hinaus.
Bei der Rekonstruktion der Originalpartituren hat er namhafte Experten zu Rate gezogen. Eine ganz besondere Rolle kommt aber den Musikern von Les Siècles zu. Sie spielen die Werke auf zeitgenössischen Instrumenten ein, wie dies für Werke des Barocks oder der Frühklassik seit Frans Brüggen oder John Elliot Gardiner geübte Praxis ist. Wer meint, dass sich bei den Instrumenten klassischer Sinfonieorchester in den letzten 100 Jahren wenig getan habe, wird überrascht sein, die Aufnahmen zu hören. Dies betrifft sowohl die Blechblasinstrumente (Tuba!), als auch die Streicher.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar