EUR 80,45 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von thebookcommunity
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 21,69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Le Nozze di Figaro (Ga)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Le Nozze di Figaro (Ga) Box-Set


Preis: EUR 80,45
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch thebookcommunity. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 gebraucht ab EUR 18,69

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Le Nozze di Figaro (Ga) + Mozart: Die Entführung aus dem Serail (Gesamtaufnahme) + Così fan tutte (live Salzburg 1974)
Preis für alle drei: EUR 124,43

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
  • Audio CD (12. September 2008)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: EMI Classics (EMI)
  • ASIN: B001BBZ98A
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 394.627 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Ouvertüre
2. Cinque ... dieci ... venti (1. Akt)
3. Cosa stai misurando
4. Se a caso Madama
5. Or bene, ascolta e taci
6. Se vuol ballare
Alle 24 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Porgi, amor (2. Akt)
2. Vieni, cara Susanna
3. Quanto duolmi, Susanna
4. Voi, che sapete
5. Bravo! Che bella voce!
6. Venite, inginocchiatevi
Alle 21 Titel anzeigen.
Disk: 3
1. Che imbarazzo è mai questo! (3. Akt)
2. Crudel! Perché finora farmi languir cosi?
3. E perché fosti meco
4. Hai già vinta la causa!
5. Vedrò, mentr'io sospiri
6. E decisa la lite
Alle 35 Titel anzeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 27. Juli 2006
Format: Audio CD
Wenn es von einem Werk wie Mozarts "Figaros Hochzeit" eine solche Fülle von erstklassigen Einspielungen gibt, so hat man buchstäblich die Qual der Wahl, daraus seine Lieblingsaufnahme zu wählen. Ich kenne die Aufnahmen von Karajan (EMI 1950, ohne Rezitative), Erich Kleiber (Decca 1955), Giulini (EMI 1959), Leinsdorf (RCA 1960), Fricsay (DGG 1961) und wieder Karajan (Decca 1979). Alle genannten Einspielungen, jede einzelne von hoher Qualität, habe ich mir der Reihe nach vorgenommen, z.T. allerdings nur kursorisch, und bin dann zu der Überzeugung gelangt, daß Böhms Berliner Produktion von 1967 diejenige ist, die ich im Gesamten, nicht in allen Teilen, als die für mich überzeugendste bezeichnen würde. Das Sängerteam ist von einmaliger Homogenität, es gibt keinen einzigen Ausfall. Fischer-Dieskau hatte schon bei Fricsay den Grafen gesungen, in der sieben Jahre jüngeren Böhm-Aufnahme scheint mir seine Rollengestaltung noch reifer und tiefer zu sein. Besonderer Höhepunkt ist Gundula Janowitz als Gräfin; ihre sanfte und doch kräftige Stimme gibt der Rolle einen ganz eigenen Reiz. Nie habe ich das Gebet zu Beginn des 2. Aktes inniger und so tief empfunden gehört. Sie übertrifft da sogar meine andere Lieblingssängerin in dieser Partie, Elisabeth Schwarzkopf, oder auch Elisabeth Grümmer, die allerdings nur in einem alten Electrola-Querschnitt (mono) mitgewirkt hat. Die Susanna der Edith Mathis braucht keinen Vergleich zu scheuen, Hermann Prey als Figaro und der Cherubino von Tatjana Troyanos genügen höchsten Ansprüchen. Reizvoll ist übrigens auch das seltene Zusammenwirken der beiden langjährigen Rivalen Fischer-Dieskau und Prey.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von I. Günther am 20. November 2011
Format: Audio CD
Ich kannte diese Aufnahme schon lange zeit, jedoch als Schallplatte. Da diese im Laufe der Jahre (ca30 Jahre oder mehr) trotz aller Sorgfalt in die Jahre gekommen sind habe ich mich gefreut, eine entsprechende CD Gesamtaufnahme zu finden. M. E. ist diese Einspielung eine der besten dieser Oper, die jemals entstanden sind.
Technisch hervorragend und deshalb unverzichtbar.
Ebenso bezieht sich dies auf die Besetzung, die zu ihrer Zeit Ihresgleichen suchte und m. E. auch heute noch nicht übertroffen oder auch nur annähernd erreicht wurde.
Alle Rollen sind kongenial besetzt bis hin zu den kleinen Partien.
Fischer - Dieskau ist der Conte schlechthin, ebenso wie Prey einen Figaro gibt, der sicher selten erreicht wurde. Edith Mathis ist beben Rothenberger vielleicht die beste Susanna und durchaus mit Sciutti gleichzusetzen. Einzig die Partie der Gräfin, die die Janowitz gibt hat gleichwertige oder sogar bessere Nachfolger gefunden. Böhm stellt wieder einmal unter Beweis, daß Mozart bei ihm in guten Händen ist.
Wer sammelt kann auf diese Aufnahme nicht verzichten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Schiege am 26. März 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Wiederauflage dieser alten Aufnahmen sind äußerst verdienstvoll. Sie sind technisch sehr gut aufbereitet. Die Besetzung ist vom allerfeinsten. Während man heute oft um einen oder zwei Stars auch einige "Sternchen" findet, sind diese Aufnahmen - so vorallem die vorliegende - von einer ausgeglichenen hervorragenden Qualität.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vully TOP 500 REZENSENT am 24. Februar 2003
Format: Audio CD
Dies ist sicherlich Karl Böhms schönste Mozart-Gesamtaufnahme und hat sich mit recht seit Jahrzehnten im Katalog bewart. Dabei hört man ihr das Alter nicht wirklich an.
Lediglich die für heutige Begriffe etwas langsamen Tempi und die etwas steife, eckige Artikulation verraten das Alter der Aufnahme - da waren Giulini und vor allem Erich Kleiber Jahre früher schon erheblich weiter.
Dafür sind die Sänger größtenteils großartig: Immerhin ist dies neben einem späteren Film und der alten Fricsay-Aufnahme das einzige Tondokument des weltweit berühmtesten Grafen Almaviva der fünfziger und sechziger Jahre. Und Dietrich Fischer-Dieskau ist weniger ein jugendlicher Macho, als ein eleganter Despot, und als solcher sehr glaubhaft. Daneben zeigt er vielen Kollegen, wie man besonders in den Ensembles perfekt phrasiert.
Ihm zur Seite steht Gundula Janowitz als sehr statische, edel zögernde und gerade deshalb neben diesem Ehemann sehr überzeugende Gräfin. Edith Mathis ist neben ihr die perfekte Susanna - selten habe ich zwei Stimmen gehört, die so sagenhaft harmonierten - wie zwei Seiten derselben Medaille, ähnlich, und doch immer unterscheidbar.
Hermann Prey singt einen soliden Figaro, routiniert, mit schöner Stimme und etwas bieder-deutschem Humor. Vor allem aber stört mich hier mehr als bei anderen Kollegen (Taddei) das helle Bariton-Timbre. Ich bevorzuge hier einen Baß-Bariton oder Basso cantante (Berry, Kunz, Siepi!!!), die dem Figaro mehr Profil und ein bißchen Gefährlichkeit geben können. Sonst wirkt Figaro die ganze Zeit wie ein Spielball der Frauen.
Tatiana Troyanos ist als Cherubin etwas temperamentlos, singt aber mit sehr schöner Stimme.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden