oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Le Fol

Audrey Horne Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,23 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Audrey Horne-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Audrey Horne

Fotos

Abbildung von Audrey Horne
Besuchen Sie den Audrey Horne-Shop bei Amazon.de
mit 6 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Le Fol + Audrey Horne (Ltd.Edition Incl.Bonus Tracks) + Youngblood (Limited First Edition inkl. 3 Bonustracks + Poster-Booklet)
Preis für alle drei: EUR 56,64

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (24. Januar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Indie Distribution As (Soulfood)
  • ASIN: B0011FDV1I
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.669 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Last Chance For A Serenade
2. Jaws
3. Last Call
4. Threshold
5. Monster
6. After Glow
7. In The End
8. Pretty Girls Make Graves
9. Bright Lights
10. Hell Hath No Fury
11. I Wish Hou Helll
12. So Long Euphoria

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saucool... 28. März 2008
Von J. Muhl
Format:Audio CD
Da noch niemand sich herabgelassen hat für diese saucoole Band eine Amazon - Rezension zu schreiben, fühle ich mich dazu berufen den potenziellen Käufern auf die Sprünge zu helfen.
Audrey Horne ist eine hoffnungsvolle Band aus Skandinavien die z.T. aus Musikern der Black - Metal szene besteht. Aber davon ist hier nicht viel zu hören... Programm ist eher spannender, innovativer und intensiver Alternative - Metal. Paten sind u.a. Alice in Chains aber auch die frühen (eh die Besten) Werke von Faith No More. Bright Lights ist eine absolute Hommage an die "The real Thing" - Zeit von FNM. Man atmet die Vibes von Zombie Eaters. KLASSE!!!
Also, wer gerne mal über den Tellerrand hinausschaut, aber trotzdem nicht auf supergeilen Metal mit modernen & klassischen Einflüssen verzichten will sollte sich die My Space - Seite der Band mal anschauen und sich die Musik mal zu Gemüte führen. Anspieltipps: 1. Das bereits erwähnte Bright Lights 2. Das superrotzige Jaws und den 3. Supergeilen Übersong Threshold (einer der besten Songs die ich seit langem auf meinem mp`3 Player hatte. KAUFEN !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fassungslos 18. Juli 2008
Format:Audio CD
Diese Platte hat alles, aber auch wirklich alles was Musik so geil macht. Irgendwelche Highlights herauszupicken ist schier unmöglich. Für diese Platte sollte man die Steigerung von Superlativen erfinden. Hat man zunächst lediglich den Eindruck es mit einer sehr guten Alternative-Scheibe zu tun zu haben, sollte man dieser Ausnahmeband spätestens nach dem dritten Durchlauf völlig erlegen sein. "Hell hath no fury" könnte man zunächst auch den Nirvana-Epigonen Puddle of Mudd unterstellen, allerdings wird spätestens im Refrain klar, dass hier ein ganz anderer emotionaler Tiefgang herrscht. Bei allem Pop-Appeal dieser Nummer treibt einem der Chorus die Freudentränen in die Augen ob der unfassbaren Schönheit der Gesangsharmonien. Bright lights ummantelt den Hörer mit einer höchst atmosphärischen Hülle aus Tristesse, wie sie selbst Katatonia auf ihrem (ebenfalls grandiosen) letzten Studio-Release "the great cold distance" nicht erreichen. Die zweite Hälfte des Songs entpuppt sich dann als verstörender Psychopathen-Rocker bevor der melodramatische Refrain wieder aufgegriffen wird. Auch der Opener "last chance for..." ist ein Meilenstein der Rockgeschichte. Hat man bereits gedacht, dem Song sei nicht mehr Energie hinzuzufügen, schlägt die Stimmung um und konfrontiert den Hörer mit gigantischen Gitarrenwänden , begleitet von einer herzzerreissenden Leadgitarre. Es ist körperlich fühlbar, ich habe so etwas noch nicht erlebt. An dieser Platte stimmt einfach alles Gesang, Produktion, Songwriting, Lyrics... Auch technisch sind die Herren Extrem-Metaller (sie sind Mitglieder von Bands wie Deride, I oder SAHG) ganz vorn dabei. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar