EUR 5,80
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lazarillo de Tormes /Klein Lazarus vom Tormes: Neuübersetzung Broschiert – Januar 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 5,80
EUR 5,80 EUR 4,18
64 neu ab EUR 5,80 6 gebraucht ab EUR 4,18

Hinweise und Aktionen

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.

Wird oft zusammen gekauft

Lazarillo de Tormes /Klein Lazarus vom Tormes: Neuübersetzung + La vida es sueño /Das Leben ist Traum: Spanisch/Deutsch + Comedia famosa de Fuente Ovejuna /Das berühmte Drama von Fuente Ovejuna: Span. /Dt.
Preis für alle drei: EUR 19,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Broschiert: 197 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch, Spanisch
  • ISBN-10: 3150184819
  • ISBN-13: 978-3150184813
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 9,6 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 200.076 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 27. Dezember 2012
Format: Broschiert
Lazarillos respektlose, bittere, verzweifelte und dabei ungemein komische Lebensgeschichte war unerhört in ihrer Zeit: Mitte des 16. Jahrhunderts war die spanische Literatur von Idyllen und Heldengeschichten beherrscht. Im Lazarillo de Tormes stand plötzlich ein Hunger leidender Junge aus dem Proletariat im Mittelpunkt, in dessen Erlebnissen die Misere des Landes ebenso zum Vorschein kam wie die Niedrigkeiten und die Doppelmoral der feineren Kreise. Adel und Klerus werden hier als Schmarotzer an einem darbenden Volk gezeichnet - und als skrupellos unproduktive Klassen trugen sie in der Tat die Hauptschuld an Spaniens jahrhundertelangem Rückstand. Aus Lazarillo, dem bauernschlauen Kerl, der sich mit knurrendem Magen durchlaviert und dabei in aller Unschuld der Gesellschaft den Spiegel vorhält, wurde ein Vorbild für zahlreiche literarische Nachfolger: Das kurze und mitunter etwas unebene Buch begründete das Genre des Schelmenromans, das noch immer neu variiert wird. Die katholische Kirche ließ das Buch umgehend verbieten und gestattete dann über lange Zeit nur eine zensierte Ausgabe. Der Autor tat wahrscheinlich gut daran, anonym zu bleiben. Heute kann man seine souveräne Mischung aus volkstümlicher und rhetorisch zugespitzter Sprache längst wieder in ganzer Breite und Tiefe genießen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Preuß am 22. September 2009
Format: Broschiert
Die 1554 unabhängig voneinander dreimal mit einigen unterschiedlichen Lesarten veröffentlichte Erzählung steht als eine der berühmtesten Schöpfungen der spanischen Literatur am Beginn der sich nach Erscheinen des --> Guzmán de Alfarache (1599-1605) von Mateo Alemán (geb. 1547) vielschichtig und auch in anderen europäischen Literaturen erfolgreich weiterentwickelnden Gattung des Schelmenromans. Ihr sehr bewußt schreibender Verfasser mußte wohl bei der formal wie thematisch gewagten Neuartigkeit des Werks den Schutz der Anonymität suchen, zumal er möglicherweise aus jüdisch-spanischen Konvertitenkreisen stammte. Alle Versuche, ihn zu identifizieren, sind jedoch bislang ebenso gescheitert, wie die Suche nach einer früheren Druckausgabe (von 1553?) ergebnislos verlief. Als Verfasser wurden neben anderen der Humanist und Diplomat Diego Hurtado de Mendoza (1503-1575), der Hieronymitermönch Juan de Ortega, Sebastián de Horozco und Lope de Rueda (um 1510-1565) vermutet. Die Entstehungszeit des Werks läßt sich ebenfalls aufgrund einiger historischer Anspielungen nur ungefähr auf das zweite Viertel des 16. Jh.s eingrenzen.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von LaFabuleuseMi am 14. November 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch war Bestandteil eines Seminars in der Literaturwissenschaft. Es ist wirklich sehr amüsant und auch gut geschrieben. Die Übersetzung ist praktisch und sehr gut gemacht. Nur über die Fußnoten und Kommentare lässt sich streiten. Wenn man zu dem Thema eine Hausarbeit schreibt, sollte man sie kritisch überdenken - ansonsten sind sie einfach als informatives Beiwerk anzusehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von the freak of the books am 20. April 2012
Format: Broschiert
Das Buch handelt von Lug und Trug als einzige Möglichkeit sich damals durchzuschlagen und ist sehr lustig und traurig zugleich.
Als die Kirche mit ins Spiel kommt hört der Spass aber auf. Mutiges und sehr gesellschaftskritisches Werk, insbesondere für die damalige Zeit.
Keine Wunder dass der Autor das Buch anonym verfasst hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von helmut seeger TOP 1000 REZENSENT am 26. Dezember 2007
Format: Broschiert
Lazarillo de Tormes ist die Geschichte eines Jungen aus der Unterschicht, die einige Parallelen zu Don Quijote aufweist. Die Autoren (es sind in Wahrheit mehrere, teils unbekannt) erzählen die Lebensgeschichte eines Jungen im mittelalterlichen Spanien in volkstümlicher Sprache, ohne Schnörkel und überflüssige Windungen. Die einzigartige Bedeutung des Buches liegt dabei in der Abkunft des Helden aus der Unterschicht.
Schon als Junge muss sich Lazarillo bei Blinden, Pfaffen, Bullenverkäufern, heruntergekommenen Edelleuten und anderen Strauchdieben verdingen, was ihm außer permanenten Hungers kaum etwas einbringt
Meist der Betrogene oder der Verprügelte, schafft es Lazarillo doch immer wieder zum nächsten Abenteuer, wo es ihm häufig noch schlechter ergeht
Nicht so witzig wie Cervantes' Epos, aber dafür ein realistisches Bild des Spanien im 16. Jahrhundert zeigend, gilt "Lazarillo de Tormes" zu Recht als Meisterstück.
Insbesondere die Rolle der Kirche wird immer wieder satirisch zugespitzt und karikiert, Pfaffen und Priester reihen sich häufig unter die Betrüger, was die Autoren mit Witz und Spott karikieren, zwar ohne boshaft zu werden, aber dennoch spöttisch genug, um für eine Erzählung aus den Zeiten der Inquisition Respekt zu verdienen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen