oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Lazaretto
 
Größeres Bild
 

Lazaretto

6. Juni 2014 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:57
30
2
3:39
30
3
3:13
30
4
4:09
30
5
3:52
30
6
2:36
30
7
3:27
30
8
4:06
30
9
3:50
30
10
3:49
30
11
2:34

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 9. Juni 2014
  • Label: XL Recordings
  • Copyright: 2014 Third Face, LLC. under exclusive license to XL Recordings Ltd.
  • Gesamtlänge: 39:12
  • Genres:
  • ASIN: B00KQQIV86
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (31 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.293 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT auf 6. Juni 2014
Format: Audio CD
Blau/schwarz bleibt also seine Lieblingskombi, jetzt, da rot/weiß endgültig ausgedient hat. Jack White, der gerade erst die Black Keys abgebügelt hat, weil sie seiner Ansicht nach eine weichgespülte und darum kaum brauchbare Version der White Stripes abgäben, kommt mit einem weiteren Analogfetisch aus dem Hobbykeller seiner legendären Vinylmanufaktur daher und wie schon der fabelhafte Vorgänger „Blunderbuss“ hört sich auch diese Platte an die eine betrunkene, zerrupfte Krähe, die jederzeit in der Lage ist, einem ohne Vorwarnung ein Auge auszuhacken. White zelebriert eine Art von derangierter Rohheit, einen Sound, der wild, ungeschliffen und anarchisch klingt, und von dem man doch weiß, dass Detroits derzeit bekanntester Showact als Kontrollfreak mit Sicherheit jeden einzelnen Takt und Ton bewusst an die richtige Stelle gesetzt hat.

Er hätte es sich deutlich einfacher machen können, hätte einfach nur zehn, zwölf von diesen elektrifizierten Bluesrockstampfern aus dem Ärmel schütteln müssen und ein jeder hätte vor Ehrfurcht geschwiegen. Wollte er aber nicht. Die eigentümliche Mischung Marke Tom Morello meets Axl Rose hat er so spielend drauf, die macht er live aus dem Handgelenk, eine Herausforderung ist das beileibe keine mehr. Für’s Titelstück rappt sich der bleichgesichtige Junge mal eben durch die gniedelnden Akkorde, „That Black Bat Licorice“ und „I Think I Find The Culprit“ scheppern auch schon gewaltig und als wollte er allen Besserwissern eine Nase drehen, läßt er das bissigste, derbste Stück „High Ball Stepper“ ganz ohne jeden Text von der Leine.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hauke T auf 6. Juni 2014
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Ich habe nicht mehr erwartet als das abgefahrenste Vinyl aller Zeiten.

Mit Freudentränen las ich die Ankündigung bei TMR. [...] den 10.6. habe ich mir im Kalender angestrichen und mir den Tag freigehalten. Gestern Abend kam die E-Mail, dass die Platte unterwegs sei - und tatsächlich: 4 Tage vor der offiziellen Veröffentlichung liegt dieses Schmuckstück auf meinem Plattenteller. Danke Amazon!

Angekündigt wurde eine Ultra LP, welche die Musik die auf sie gepresst ist wert sei. Und diese LP ist ULTRA!

Doch ACHTUNG: Wer diese Platte einfach auf den Teller legen, sie zwanzig Minuten später umdrehen und weiter hören will, wird hier enttäuscht, denn zum Hören ist (Hand-)Arbeit gefragt. Wessen Plattenspieler also AutoStop und Automatische Anfahrt der Nadel hat, wird in den (hoffentlich vorhandenen) manuellen Modus schalten müssen. Für mich kein Problem denn ich habe bei meinem Plattenspieler auf jeglichen Schnickschnack verzichtet.

ULTRA Vinyl:
180g Vinyl: Okay, nichts neues und wenn auch nicht unbedingt bei allen aktuellen Vinyl-Veröffentlichungen Standard, so zumindest bei allen TMR Scheiben die bei mir im Regal stehen.

Seite A wird von Innen nach Außen abgespielt: JA! Das ist schon was. Wie gesagt: Manuelle Positionierung ist hier gefragt, zumal man den Anfang des ersten Lieds nur selten zu hören bekommt, denn es gibt keine Einlaufrille: Die Nadel setzt bestenfalls im ersten Takt auf.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Olaf Overlander auf 12. Juli 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich schreibe jetzt keine Einzelbewertungen. Ist auch nicht nötig. Wie immer eine klasse Mischung mit einigen lustigen Reminiszenzen. Lazaretto gehört einfach und unbedingt in die Sammlung der White Stripes / Jack White. Nur die Dauer der CD hätte etwas länger ausfallen können. Na ja - dann eben Replay - wird nicht langweilig und wie immer gibt es Nettes und Neues in den Songs zu entdecken.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nina S. auf 3. August 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der beeindruckende Jack White liefert hier wie erwartet ein nahtloses Beweisstück seines unglaublichen Könnens. Wie auch der Vorgänger, Blunderbuss, überzeugt Lazaretto mit einer Mischung aus ruhigeren und rockigeren Songs. Besonders gut natürlich der Titelsong "Lazaretto". Wer die White Stripes geliebt hat und ein Fan von Blunderbuss ist, der sollte diese Platte kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von AZ auf 8. Juni 2014
Format: Audio CD
Immer hart an der Grenze zum Übertriebenen und dennoch genau den Nerv des Ohrs treffend könnte man in Kurzform das Album beschreiben.
Auf seiner ersten Solo-Scheibe teilweise noch etweas übermotiviert, bringt Jack White hier alle Töne genau auf den Punkt. Paradebeispiel hierfür ist das Instrumentalstück (Track 5) High Ball Stepper. Verzerrt bis zur Grenze des Erträglichen und doch so mitreissend, dass man sich selbst dabei erwischt, wie wild im Takt mit zu zucken.
Ein hartes Album, Gitarren- und Basslastig mit einem weiterhin unbekümmert aufspielenden Jack White, der klar stellt, wer der Chef im Ring ist, was diesen speziellen, dreckigen Rock 'N' Roll anbelangt.
Jack schafft es genau auf den Punkt zu spielen/singen und dennoch nicht zu detailverliebt zu klingen.
Klavier und Orgel wechseln sich ab oder ergänzen sich, die meist verzerrten Gitarren und der Bass kämpfen gleichzeitig um die Dominanz und dabei behält doch die teilweise zweitstimmig zelebrierte Stimme des Herrn White immer die Oberhand.
Die Platte ist schräg, verzerrt und dennoch unheimlich melodisch und zaubert dem Hörer bereits nach dem ersten Hördurchgang ein entspanntes Lächeln ins Gesicht.
Es würde mich nicht wundern, wenn der ein oder andere Song in einem künftigen Tarantino Western auftaucht, denn es riecht hier streng nach Staub, Whiskey, Saloons, Wüste und zu Tode gerittenen Pferden.
Eine anklagende, am Rande des Whnsinns verlaufende Platte mit einem Helden, der genau weiss, was und wen er hier anklagt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden