Die Laufmasche und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Laufmasche/Die Braut ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Laufmasche/Die Braut sagt leider nein: Zwei Romane in einem Band Taschenbuch – 13. Juni 2006

110 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 13. Juni 2006
EUR 9,00
EUR 9,00 EUR 1,64
63 neu ab EUR 9,00 11 gebraucht ab EUR 1,64

Hinweise und Aktionen

  • Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Kerstin Gier stellt bei Was lesen Sie so? ihre Lieblingsbücher vor.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Laufmasche/Die Braut sagt leider nein: Zwei Romane in einem Band + Fisherman's Friend in meiner Koje + Ehebrecher und andere Unschuldslämmer: Roman
Preis für alle drei: EUR 24,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 11. Aufl. 2015 (13. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404155238
  • ISBN-13: 978-3404155231
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,7 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (110 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.539 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, "Männer und andere Katastrophen", wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch "Ein unmoralisches Sonderangebot" mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die "Mütter-Mafia". Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von KleinerEngel777 VINE-PRODUKTTESTER am 20. März 2006
Format: Taschenbuch
„Die Laufmasche" ist ein locker-leichter Frauenroman, der sich mal eben so nebenbei wegliest. Alltägliche Probleme und die Suche nach dem Traummann bzw. die vielen Gelegenheiten, den männlichen Traum der schlaflosen Nächte zu verpassen werden hier zu einem Stück unterhaltsamer Frauenliteratur zusammengetragen.
Ich habe schon mehrere Bücher von Kerstin Gier gelesen und auch dieses Werk ist wieder ein „typischer Gier". Ihre witzige Art Alltagsprobleme darzustellen und kleine Geschichten großartig zu verpacken hat mich auch schon in früheren Büchern begeistert. Sie verbreitet Optimismus und Mut und hat man dieses Buch erstmal in die Hand genommen, wird man es so schnell nicht mehr weglegen können.
Unbedingt lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marion Zimmermann am 10. September 2001
Format: Taschenbuch
Das musste ich mehrmals während dieser amüsanten Lektüre denken, während ich als Leser beobachtete, wie Felicitas Trost 16 mal an ihrem Traummann vorbeistolperte.
Angefangen hat alles mit einem Klassentreffen. Im Foyer sieht Felicitas ihren Traummann zum ersten Mal, aber eine Laufmasche hindert sie daran, die Bekanntschaft zu vertiefen. Ausserdem wird ihr der Augenblick auch von ihrer ehemaligen Intimfeindin aus Kindheitstagen, Natalie Hoppe, vermiest, die bei Schritt und Tritt Gift und Galle versprüht.
Später am Abend bekommt sie von einer glücklich verheirateten Ex-Schulkameradin einen Kettenbrief geschenkt. Es ist einer von diesen perversen Lügengeschichten, die jedem, der den Brief weiterleitet Glück, Geld und Gesundheit verheißen, während diejenigen, die dies nicht tun, in Zukunft vom Pech verfolgt sein sollen. Felicitas gehört natürlich zur letzteren Sorte - nicht mit Absicht, der Brief ist am nächsten Tag leider unauffindbar - , und deshalb hält sie sich für verflucht.
Zuerst könnte man das auch meinen. Sie verliert nacheinander Wohnung, Job und Freund und muss dann auch noch, ihren Eltern zuliebe, in der Firma von Natalie Hoppes Vater eine schlechtbezahlte, sie intellektuell nicht fordernde Arbeit annehmen.
In der Zwischenzeit trifft sie immer wieder (insgesamt 16 Mal)ihren Traummann, aber - es scheint wie verhext - sie verpasst jedesmal die Gelegenheit, ihn zu angeln.
Wie sich dann doch noch alles zum Guten wendet, und wie die 17. Gelegenheit endlich die Richtige ist, lässst Kerstin Gier ihre Protagonistin in der Ich-Form auf witzige, mitreißende Art erzählen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Oktober 1999
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist genau richtig für einen schönen Winterabend bei Kerzenschein und einem Gläßchen Vino. Hier wird auf eine chamante, witzige und spritzige Art erzählt, wie man den Traummann verpassen kann und vielleicht bekommt man Ihn am Ende ja doch noch???? Ich wünsch Euch allen viel Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Merih Firat am 19. August 2007
Format: Taschenbuch
Bin z.Zt. auf dem "Chick-Lit"-Tripp. Habe mir einige "lustige" Romane für den Sommer bestellt. Das Leben bietet ja schon genug trauriges. Und mit dieser Art von Büchern kann ich dann neu aufladen und gute Laune finden. Am besten hat mir dieses gefallen. Trockener Humor, flüssig geschrieben, doch nicht übertrieben mit der Situationskomik, man kann immer wieder etwas aus seinem eigenen leben wiederfinden und doppelt darüber lachen. Alles komisch aber auch wahr. Toll ist es zu lesen, wie die Hauptfiguren sich von nichts unterkriegen lassen, das macht auch Mut. Hört sich doof an, aber ich möchte nicht weiterlesen damit es nicht zu Ende ist :)) werde mir jetzt gleich weitere Bücher von Kerstin Gier bestellen. Nur zu empfehlen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Knoch VINE-PRODUKTTESTER am 28. Mai 2004
Format: Taschenbuch
Was hatte ich erwartet? Ich erwartete einen Frauenroman mit 17 witzigen Gelegenheit, wie Felicitas ihren Traummann verpasst!
Was habe ich gelesen? Eine unterhaltsame Geschichte über Felicitas Trost, die es in mehreren Anläufen nicht schafft, sich ihren Traummann zu angeln! Nun, 17 Mal ist sie an ihrem Erik aber nicht vorbeigeschlittert :-)
Trotzdem, es war eine unterhaltsame Geschicht, manchmal aber etwas langatmig! Bei einem Klassentreffen trifft Felicitas zum ersten Mal ihren Traummann, doch eine Laufmasche und alte Schulkameraden verhindern ein näheres Kennenlernen. An gleichem Abend bekommt sie auch einen Kettenbrief - getreu dem Motto, schick ihn weiter, oder du wirst ewig Pech haben! Felicitas denkt sich nichts dabei und steckt den Brief weg. Doch ihre Pechsträhne beginnt bald - sie trennt sich von ihrem Freund, verfehlt noch einige Male ihren Traummann, verliert ihren Job, nimmt eine neue Stelle an, die aus vielen Gründen unakzeptabel ist und verliert ihre Wohnung! Erst kurz vorm Jahreswechsel will sie ihren Fluch bekämpfen und es gelingt ihr auch...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tiiin am 14. April 2007
Format: Taschenbuch
Vorab, Mädels lasst euch sagen, ich habe schon einige andere Bücher von Kerstin Gier gelesen und auch einige Bücher nicht von Kerstin Gier, die diesen witzigen Frauenhumor haben und von Beziehungskisten schreiben. Allerdings muss ich auch sagen, seit ich angefangen habe, Frau Giers (ist doch sicher ein Künstlername?) Bücher zu lesen, ist sie meine Lieblingsautorin!

Nun zu den Buch:
Zum ersten Teil "Die Laufmasche", die von Frau Trost und 17 Gelegenheiten einen Traummann zu verpassen beschreibt, ist ja hier schon, so finde ich, genug berichtet worden.

Mir hat' s "Die Braut sagt leider nein" angetan. Gerade eben aus Hamburg gekommen von Mamamia, habe ich es zu ende gelesen.

Elisabeth hat Alex, den Traumprinzen hoch 10 seit ein paar Jahren zum Freund. Natürlich hat Elisabeth wie in den anderen vielen Romanen von Kerstin Gier wieder 2 super gute Freundinnen und eine Cousine. Kassandra, ist die Freundin und Nachbarin mit einem esoterischen Touch, der natürlich auch nie fehlen darf. ;-) sie legt nach einem Streit mit Alex für Elisabeth die Karten und sieht schon eine Gespielin, von der aber außer ihr keiner was wissen will, also vor allen Dingen unsere zukünftige Braut nicht.
Trotz Verhütung mit Kondom bleibt der super gute Autosex nicht ungesühnt und Elisabeth wird schwanger. Doch Alex weiß nichts von seinem Glück, während die Braut alles für den Häuserbau, das auf ihrem Grundstück entstehen soll managed, ist er in Karlsruhe, ein Kaufhaus bauen, bis Elisabeth zu ihm fährt, um die frohe Botschaft zu überbringen'.

Ja wie es weiter geht, liebe Leser/innen, solltet ihr dann doch selbst lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden