Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch cook29 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Last Stop 174 - Endstatio... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Movie-Star
In den Einkaufswagen
EUR 12,91
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Last Stop 174 - Endstation Hoffnung

4 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,00
EUR 1,99 EUR 0,68
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch cook29 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Last Stop 174 - Endstation Hoffnung
  • +
  • Tropa de Elite
  • +
  • Carandiru
Gesamtpreis: EUR 27,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Michel Gomes, Chris Vianna, Marcello Melo Junior, Gabriela Luiz, Anna Cotrim
  • Komponist: Marcelo Zarvos
  • Künstler: Bruno Tarrière, Braulio Mantovani, Roberto Vitorino, Leticia Giffoni, Bruno Barreto, Antoine Héberlé, Antoine de Clermont-Tonnerre, Paulo Dantas, Patrick Siaretta
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Portugiesisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 107 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002TZJ0LE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.324 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Brasilien. Als die drogenabhängige Marisa ihre Schulden nicht begleichen kann, wird sie von ihrem Dealer gezwungen, ihm ihr Baby, Alessandro, zu überlassen. Mutter und Sohn werden getrennt. Am Stadtrand von Rio findet währenddessen der kleine Sandro seine Mutter in deren Laden erstochen auf. Der Waisenjunge will den Traum seiner toten Mutter, ein neues Leben an der Copacabana zu beginne, wahr werden lassen. Ohne Papiere und Geld schlägt er sich fortan als obdachloser Straßenjunge durchs Leben. Jahre später treffen die Welten von Alessandro und Sandro in den Slums von Rio aufeinander. Beide hören auf den Spitznamen Ale und es kommt zu Verwirrungen, Schießereien und Machtkämpfen - bis Marisa glaubt, ihren verlorenen Sohn wiedergefunden zu haben und das Schicksal seinen alles entscheidenden Lauf nimmt - in der Buslinie 174.

VideoMarkt

Als kleiner Junge muss Sandro erleben, wie seine Mutter bei einem Überfall von Dieben getötet wird. In der Folgezeit schließt er sich einer vagabundierenden Bande von Straßenkindern an, schläft in Passagen, badet in Brunnen, stiehlt für sein Essen und muss sich vor der Todesschwadron der Geschäftsleute hüten. Als Jugendlicher freundet er sich mit Ale an, dessen Weg den seinen schon öfters schicksalhaft kreuzte, und lernt eine brave Bürgerin kennen, die fest überzeugt ist, sie sei seine Mutter. An einem Tag, der nicht der seine ist, nimmt er dann den falschen Bus.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Last Stop 174 erzählt die Geschichte von Alessandro und Sandro, 2 Jungen die in den Slums von Rio de Janeiro aufwuchsen. Alessandro wird schon als Säugling seiner drogenabhängigen Mutter entrissen und Sandro muss als 10jähriger miterleben, wie seine Mutter in seinen Armen stirbt. Da Alessandro's Zieh-Vater ein in seinem Viertel herrschender Gangster ist und Sandro den Tod seiner Mutter nur mit Hilfe von Drogen verdrängen kann, geraten beide schnell auf die schiefe Bahn. Als sich im Jugendgefängnis von Rio die Wege der beiden mittlerweile Jugendlichen kreuzen nimmt das Leben von Sandro eine unerwartete Wendung und erreicht, zum Ende des Filmes hin, ein packendes Finale.

Das, auf wahre Begebenheiten basierende, intensiv und spannend erzählte Jungend/Gangster-Drama der City of God-Macher, ist aufwühlend, faszinierend und mitreißend zu gleich. Trotz einer Länge von fast 2 Stunden kommt keinerlei Langweile auf. Der Zuschauer wird von Anfang an in den Bann des südamerikanischen Ghetto-Lebens gerissen. Da an Original-Schauplätzen gedreht wurde, wirkt der Film umso realistischer und glaubhafter. Neben den Ghettos von Rio de Janeiro dienten außerdem Downtown und die Copa Cabana als Drehorte. Auch die sehr gut ausgewählten Schauspieler und die gute Kameraführung tragen viel zur dichten Atmosphäre des Films bei.

Technisch ist die Blu Ray von Eurovideo nicht sonderlich aufwendig produziert worden. Hier und da gibt es einige sehr gute HD-Bilder, im Großen und Ganzen ist die Blu Ray eher durchschnittlich. Das Bild könnte schärfer und klarer sein. In vielen (hauptsächlich in den Dunkel-) Szenen kann man deutliches Bildrauschen ausmachen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Während mich "City of God" nachhaltig beeindruckt hat, konnte mich "Last Stop 174", das ebenfalls im hoffnungslosen Straßenkinder-Milieu von Rio de Janeiro spielt, irgendwie nicht gleichwertig in seinen Bann ziehen. Wie ich recherchieren konnte, basiert der Film auf einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 2000, zumindest was seinen dramatischen Höhepunkt, die Geiselnahme im Bus 174, betrifft. Über diesen Teil soll auch bereits ein Dokumentarfilm (Bus 174) veröffentlich worden sein (leider nur auf Portugiesisch), der allgemein hoch gelobt wurde. Um das dokumentierte Drama herum wurde nun eine (vermutlich größtenteils fiktive) Geschichte gesponnen, die die Entwicklung von Sandro, der eigentlichen Hauptperson des Films, nachzeichnet. Sein Schicksal, das durch Tod und Gewalt - die Ermordung seiner Mutter und einiger seiner Freunde - gekennzeichnet ist, wird verwoben mit dem eines anderen Jugendlichen gleichen Namens (Alessandro), der vom Dealer seiner drogensüchtigen Mutter entführt und von diesem zum skrupellosen Killer herangezogen wurde. Alessandros Mutter, nach Jahren streng gläubig geworden, hat nie aufgehört, nach ihrem Sohn zu suchen, was zu einigen Verwicklungen führt.
Für mein Gefühl trägt die szenische Aufbereitung dieser Stories "drum herum" kaum zur Authentizität und Dynamik der eigentlichen Geschichte bei, sie wirkt oft "gewollt" und konstruiert und führt eher zu mehr Distanz vom "eigentlichen Geschehen". Alessandros Geschichte, die zu Beginn gleichwertig erscheint, verliert sich immer wieder im Verlauf des Films; die erwachsenen Figuren wirken in ihrer Überzeichnung eher plakativ als real.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Fast alle Straßenkinder stammen aus den Elendsvierteln, den sogenannten Favelas. Die explosive Mischung aus extremer Armut, Hunger, Gewalt und Verzweiflung zwingt die Kids immer wieder, ihr erbärmliches Elternhaus zu verlassen und ein Leben auf der Straße zu versuchen. Dabei ist der eg in die Kriminalität vorprogrammiert, denn ein Straßenkind besitzt nichts - und ist auch Nichts. Etwa 8.000 Straßenkinder leben in der 18-Millionen-Einwohner-Mega-Metropole Sao Paulo. Das Schnüffeln von Klebstoffen, das Crack-Rauchen, Raub, Mord und Prostitution gehören zum alltäglichen Wahnsinn. Und um diesen Wahnsinn geht es in dem charismatischen und authentischen Drama, das auf einer wahren Begebenheit basiert. Nichts ist grausamer und packender als die Realität:

Schon als kleiner Junge muss Sandro miterleben, wie seine Mutter bei einem Überfall von Banditen ermordet wird. In der Folgezeit schließt er sich einer Gang von Straßenkindern an, übernachtet in Passagen, badet in Brunnen, mopst sich sein Essen, muß sich aber besonders vor der berühmt-berüchtigten „Todesschwadron“ der mafiosen Geschäftsleute hüten. Er freundet er sich mit Ale an, dessen Weg den seinen schon öfters schicksalhaft kreuzte, und lernt eine brave Bürgerin kennen, die fest überzeugt ist, sie sei seine Mutter. An einem Tag, der nicht der seine ist, nimmt er dann den falschen Bus. Und das hat fatale Folgen… Ein hammerhartes Hartes Doku- Filmdrama, nach der wahren Begebenheit einer Bus-Entführung und Geiselnahme.

Am 12. Juni 2000 wurde ein Bus der Linie 174 in Rio de Janeiro am hellichten Tag von dem halbwüchsigen Sandro do Nascimento gekapert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden