Menge:1
EUR 19,12 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von -uniqueplace-
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MediaFloh
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Werktäglicher Versand bei Bestellung bis 16 Uhr. Alle angegebenen Kaufpreise sind Endpreise zzgl. Liefer-/Versandkostenpauschale je Artikel, vorgegeben durch Amazon.de.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,13
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Empor
In den Einkaufswagen
EUR 19,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 20,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Last Man Standing
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Last Man Standing


Preis: EUR 19,12
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 19,12 8 gebraucht ab EUR 4,00

3 CDs für 15 EUR
Musik im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Musik aus allen Genres zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 19,12 Nur noch 2 auf Lager Verkauf und Versand durch -uniqueplace-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Jerry Lee Lewis-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Jerry Lee Lewis

Fotos

Abbildung von Jerry Lee Lewis
Besuchen Sie den Jerry Lee Lewis-Shop bei Amazon.de
mit 249 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Last Man Standing + Mean Old Man + Rock & Roll Time
Preis für alle drei: EUR 53,12

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Oktober 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner (Edel)
  • ASIN: B000ILYZYI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  DVD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.562 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Rock And Roll (feat. Jimmy Page) 2:17EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Before The Night Is Over (feat. BB King) 3:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Pink Cadillac (feat. Bruce Springsteen) 3:53EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Evening Gown (feat. Mick Jagger & Ronnie Wood) 3:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. You Don't Have To Go (feat. Neil Young) 4:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Twilight (feat. Robbie Robertson) 2:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Travelin' Band (feat. John Fogerty) 2:01EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. That Kind Of Fool (feat. Keith Richards) 4:14EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Sweet Little Sixteen (feat. Ringo Starr) 3:04EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Just A Bummin' Around (feat. Merle Haggard) 2:43EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Honky Tonk Woman (feat. Kid Rock) 2:21EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. What's Made Milwaukee Famous (feat. Rod Stewart) 2:39EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Don't Be Ashamed Of Your Age (feat. George Jones) 2:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Couple More Years (feat. Willie Nelson) 5:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. Ol' Glory (feat. Toby Keith) 2:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören16. Trouble In Mind (feat. Eric Clapton) 3:48EUR 1,29  Kaufen 
Anhören17. I Saw Her Standing There (feat. Little Richard) 2:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören18. Lost Highway (feat. Delaney Bramlett) 2:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören19. Hadacol Boogie (feat. Buddy Guy) 3:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören20. What Makes The Irish Heart Beat (feat. Don Henley) 4:12EUR 1,29  Kaufen 
Anhören21. The Pilgrim (feat. Kris Kristofferson) 3:00EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

brani1.rock and roll (with jimmy page)ascolta2.before the night is over (with b.b. king)ascolta3.pink cadillac (with bruce springsteen)ascolta4.evening gown (with mick jagger & ronnie wood)ascolta5.you don't have to go (with neil young)ascolta6.twilight (with robbie robertson)ascolta7.travelin' band (with john fogerty)ascolta8.that kind of fool (with keith richards)ascolta9.sweet little sixteen (with ringo starr)ascolta10.just a bummin' around (with merle haggard)ascolta11.honky tonk woman (with kid rock)ascolta12.what's made milwaukee famous (with rod stewart)ascolta13.don't be ashamed of your age (with george jones)ascolta14.couple more years (with willie nelson)ascolta15.ol' glory (with toby keith)ascolta16.trouble in mind (with eric clapton)ascolta17.i saw her standing there (with little richard)ascolta18.lost highway (with delaney bramlett)ascolta19.hadacol boogie (with buddy guy)ascolta20.what makes the irish heart beat (with don henley)ascolta21.the pilgrim (with kris kristofferson)ascoltala recensione di m&d musica e dischiatteso da tempo, lalbum mostra la vitalita' di un artista dato per finito, uno dei grandi protagonisti della rivoluzione rock & roll che cambio' la musica e il costume dei 50. personaggio irrispettoso e provocatorio, quanto eccellente pianista e cantante inconfondibile, il vecchio leone non puo' che affondare i suoi artigli nel r&r e nel country e gli riesce quasi tutto bene. lewis non si e' accontentato di poco e ha chiamato in studio musicisti e interpreti di altissimo livello, separatamente per ognuno dei ventuno brani: bb king, bruce springsteen, neil young, mick jagger, keith richards, john fogerty, eric clapton, rod stewart, tra questi. con loro, soprattutto, un facile, spesso brillante ripasso di titoli famosi: da rock and roll (led zeppelin), travelin band (creedence clerwater revival), a sweet little sixteen (chuck berry), honky ton

Amazon.de

In die Jahre gekommene Musiker genießen im Blues, Soul oder Jazz den Ruf, wie ein guter Wein zu sein: Je älter desto besser! Im Rock & Roll dagegen gilt der frühe Tod als ehrenhaft, rockende Rentner dagegen müssen sich schon mal als Dinosaurier, Fossile oder Untote verschmähen lassen. All diese Kritikern zwingt der 1935 geborene Jerry Lee Lewis mit seinem furiosen Album Last Man Standing in die Knie. Der Titel ist übrigens eine Anspielung, dass Lewis der letzte Überlebende aus den legendären Sun Records Zeiten mit Helden wie Johnny Cash, Elvis, Roy Orbinson und Carl Perkins ist. „The Killer“, wie der Derwisch am Piano auch genannt wird, hat sich für dieses Album fast schon unglaubliche Verstärkung ins Studio geholt: Mick Jagger, Keith & Little Richards, B.B. King, Rod Stewart, Ringo Starr, Jimmy Page, Willie Nelson, Neil Young, Eric Clapton, Bruce Springsteen, Buddy Guy, Kris Kristofferson und und und. Insgesamt sind es 22 Gäste, die auf 21 Songs verteilt Duette mit der ehemalige Skandalnudel und Menschen zum Hang zu Exzessen bilden. Trotz dieser Superstarparade bleibt Jerry Lee Lewis der Chef im Ring, er dominiert die Traditionals und Coverversionen, die letztendlich klingen als stammen sie aus seiner Feder. Ob Rock-Klassiker wie „Rock And Roll“, „Pink Cadillac“, „Sweet Little Sixteen“, „The Pilgrim” oder „Honky Tonk Woman”, ob R & R, Blues, Boogie Woogie, Country, Blues oder Folk - jedem Stück drückt Jerry Lee Lewis mit schnörkellosen und vitalem Spiel seinen Stempel auf und sagt nebenbei „Hurra“ zum Leben. Die Songs brennen wie das Piano auf dem Cover. Auch deshalb passt Last Man Standing wirklich besser als Dead Man Walking. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von azche24 TOP 1000 REZENSENT am 17. November 2006
Format: Audio CD
Dies ist mehr ein Dokument als ein "richtiges" Album: Jerry Lee Lewis ist der letzte überlebende Künster aus der Gruppe der SUN-Musiker (Elvis Presley, Carl Perkins u.a.) und er hat einfach Alles und Jeden überlebt. Und immer weiter seine von rollenden Boogie Woogie Figuren des Fats Waller geprägten Rock und Country Interpretationen gespielt. Er lernte Klavier mit zehn und trat seit seinem 14 Lebensjahr regelmäßig in Kneipen auf. Und klingt immer noch wie damals in den frühen 50ern, wenn auch die Stimme nicht mehr so hoch und elastisch klingt mit mehr als 70 Lebensjahren.

Der interessante Trick bei diesem Album: Dem Urgestein wird für jeden Song ein Duettpartner zur Seite gestellt. Und dann ganz direkt einfach aufgenommen, was der Meister live einspielt, einschließlich Intro und Outro.

Und Jerry Lee zwingt jedem Stück und jedem Duettpartner seine Musik und seinen Stil auf. Meist etwas schneller als heute üblich geht es durch diverse Standards und die hitzigen und rollenden Pianofiguren sowie der lässige und schnodderige Gesang sorgen für Anpassungsdruck bei den Gästen. Die kommen damit unterschiedlich gut zurecht. Und wachsen teilweise über sich selbst hinaus (John Fogerty, Jimmy Page). Andere Duettpartner bleiben einfach unauffällig.

Die reduzierten Interpretationen und die livehaftige Aufnahme sorgen für Langzeitwert; das klingt interessant und authentisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von r&r piano man am 4. September 2006
Format: Audio CD
Endlich ist sie da, die lange erwartete neue Studio-CD vom Killer Jerry Lee Lewis!!!

"With a little help from my friends" hätte der Titel auch heißen können, denn nicht weniger als 22 Gaststars sind über die Songs dieser CD verteilt. Sie unterstützen den Granden des Rock'n'Roll als Duettpartner oder Instrumentalisten, und Jerry Lee Lewis, bald 71, zeigt, dass man auch mit den Dritten noch richtig kräftig zubeißen kann.

Natürlich ist das harte Leben, dass er sich (und anderen) zugemutet hat, nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Das hört man dann bei ein paar wenigen Liedern an Stimme und Artikulation.

Letztlich sollte man ihm aber denselben "Altersbonus" einräumen wie dem späten Johnny Cash, den er wie alle anderen berühmten Sun-Studio-Stars zur eigenen Verblüffung überlebt hat.

Jerry Lee Lewis ist "The Last Man Standing", und diese CD, prall gefüllt mit energiereichem Rock'n'Roll, Country Weepern, Blues, eben authentischer Jerry Lee Lewis-Musik, zeigt dass der Meister es immer noch drauf hat. Keep on rockin'; Jerry Lee!

Folgende Stars sind dabei: Rock And Roll/Jimmy Page on guitar; Before The Night Is Over/B.B.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 26. Dezember 2006
Format: Audio CD
Der wilde Mann aus Lousiana haut nun schon im sechsten Jahrzehnt seine Musik in die Tasten seines Honkytonk-Piano: R'n'B, Boogiewoogie, Rock 'n' Roll, Country und Blues, die Grenzen sind stets fließend. Drei Tage vor der 71sten Wiederkehr seines Geburtstages veröffentlicht der skandalumwitterte "Killer" ein Album, das ein halbes Jahrhundert Musikgeschichte dokumentiert. Mit "Last Standing man" hat Jerry Lee Lewis auch ein durch die Auswahl seiner 22 Duettpartner ein einzigartiges "Who is Who" der populären Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geschaffen.....

Die Mitwirkung von fünf Gitarrenvirtuosen zollt dem, neben dem Piano wichtigsten Instrument des R'n'R seinen gebührenden Tribut. Die zur thematischen Einstimmung gespielte alte Led Zeppelin-Nummer "Rock and Roll" mit Jimmy Page ist schon ein Grund zum Kauf des Albums. Der 81jährige B. B. King ("Before The Night is Over") ist der älteste Mitwirkende. Das "mathematische Gitarrengenie" Robert Robertson lässt mit "Twilight" wehmütige Erinnerungen an "The Band" wach werden. Bei "That Kind of Fool" kann man Stones Gitarrist Keith Richard als Countrymusiker (!) erleben. Sensationell "Trouble in Mind", Country meets Blues, Piano meets Guitar, Lewis mit "Old Slowhand" Eric Clapton.

Bei "Sweet Little Sixteen" gibt es zwar keine Performance mit dem Songschreiber und Lewis' mittlerweile 80jährigen Rivalen Chuck Berry, dem "The Wild One" einst die Show stehlen wollte und deshalb sein Piano in Brand setze. Dafür wirkt jedoch Beatles-Drummer Ringo Starr mit. Bei John Lennons "I Saw Her Standing Her" ist hingegen kein geringerer als Piano und R'n'R -Kollege "Little" Richard Penniman mit von der Partie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von weiser111 am 13. März 2007
Format: Audio CD
Irgendwie fühlten sich die professionellen Kritiker anlässlich dieser CD anscheinend verpflichtet, irgendeinen Kritikpunkt zu finden -- hemmungslose Begeisterung dürfen sich wohl nur Laien erlauben. Jedenfalls las ich immer wieder bei Besprechungen dieser CD, dass der Jerry Lee Lewis auch nur noch seinen alten Gaul reite. Dagegen wende ich ein: Warum soll er'n neuen Gaul besteigen, wenn der alte noch Pfeffer hat für drei? -- Abgesehen davon stimmt es auch garnicht, dass dem "Killer" nix mehr einfalle. Der tobt mit seinen 70 Jahren noch rum, dass alles zu spät ist, legt Piano-Läufe hin wie in seinen besten Zeiten, und schon das Spektrum der illustren Gäste (von Paddy Maloney bis Kid Rock) deutet drauf hin, welche Spannweite dieser alte Haudegen immer noch hat:

"Last Man Standing" enthält 21 Duette mit allem, was Rang und Namen hat in Sachen Blues (B.B. King! Eric Clapton!), Rock'n'Roll, Boogie (Little Richard!), Rock (Jimmy Page! Mick Jagger, Ron Wood! Robbie Robertson!), Punk (Kid Rock!) Folk und Country (richtig gelesen! Neben George Jones und den alten Outlaws der 70er -- Willie Nelson, Kris Kristofferson und Merle Haggard -- präsentiert sich auch Keith Richard als bemerkenswert stilsicherer Country-Sänger). Hier die komplette Gästeliste: Jimmy Page, B.B. King, Bruce Springsteen, Mick Jagger & Ron Wood, Neil Young, Robbie Robertson, John Fogerty, Keith Richards, Ringo Starr, Merle Haggard, Kid Rock, Rod Stewart, George Jones, Willie Nelson, Toby Keith, Eric Clapton, Little Richard, Delaney Bramlett, Buddy Guy, Don Henley, Kris Kristofferson. Dazu kommen noch weitere Herrschaften, deren Namen einen gierigen Blick machen beim Lesen: Jim Keltner zum Beispiel, Ken Lovelace, Hutch Hutchinson oder Paddy Maloney...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen