Lara, Jill & Lea: Drei erotische Erzählungen (Anais 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Lara, Jill & Lea: Dre... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von sparbuecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Paperback Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.10.2008. 256 S. Buchschnitt etwas beschmutzt - Ungelesenes Buch mit Lagerspuren - am Schnitt als Mängelexemplar gekennzeichnet - Versand nach Zahlungseingang - JB 08/14-44
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Lara, Jill & Lea: Drei erotische Erzählungen Taschenbuch – 1. Oktober 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 4,83
37 neu ab EUR 9,90 5 gebraucht ab EUR 4,83

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Anais (1. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389602549X
  • ISBN-13: 978-3896025494
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,3 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.028.216 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

JACI BURTON lebt mit ihrem Mann Charlie und ihren drei Kindern in Oklahoma. Vor allem Charlie inspiriert sie, Geschichten über aufregende Männer zu schreiben, die sich nicht immer den Erwartungen der Protagonistinnen fügen. SHANNON STACEY schreibt über Liebe, die Widerstände überwinden muss, aber am Ende immer triumphiert: »Mein Talent, Wahrheit auszuschmücken, und meine Panik vor allem Mathematischen ließen mich annehmen, dass ich zur Schriftstellerin und nicht zur Buchhalterin geboren bin.« ANN WESLEY HARDIN wuchs auf Long Island als Tochter eines Piloten auf und liebt seitdem die Luftfahrt. Als Kind unterhielt sie sich »mit den geheimen Wesen in den Wänden ihres Kinderzimmers« reichlich Nährboden für die Schriftstellerkarriere.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

"Wie fühlt sich das an, wenn man im diesjährigen Masturbations-Marathon länger durchgehalten hat als alle anderen?"Gleich würde sie sterben. Hier und jetzt. Nein. Zuerst würde sie ihre beste Freundin umbringen. Dann würde sie sterben.Sie machte auf nonchalant, wohl wissend, dass das furchtbar in die Hose ging. Die verräterische Hitze, die ihr den Hals hochstieg, machte ihre Verlegenheit nur allzu offensichtlich."Es freut mich, dass ich so viel Geld für das Frauenzentrum sammeln konnte.""Ja, mhm", sagte er, während er seine Notizen machte. Wenigstens sah er sie nicht an. "Warum haben Sie überhaupt mitgemacht?"Weil ich so gut darin bin? Sie würde tot umfallen, wenn sie das gestehen würde. "Wie gesagt, es war für einen guten Zweck."Er blickte auf und lächelte sie an, wobei er zwei hinreißende Grübchen präsentierte. Verdammt, verdammt, verdammt. Warum musste er so gut aussehen? Waren nicht alle Reporter alt und ungepflegt und hatten eine Glatze?"Wie oft masturbieren Sie?"Das war ein Witz. Oder? "Das geht Sie wirklich nichts an."Seiner Kehle entfuhr ein Lachen. Dunkel und sexy und voller Sünde. Sie konnte sich vorstellen, wie er diese Geräusche in ihr Ohr machte, während sie verschlungen waren in ... okay, nicht gut. Stell dir Mark Whitman nicht als potenziellen Sexpartner vor. Aber in der Fantasie? Oh ja! Heute Nacht war er bei ihr im Schlafzimmer. Definitiv."Sie haben an einer Benefizveranstaltung teilgenommen, bei der es darum ging, wie viele Stunden man masturbiert, und Sie haben gewonnen. Es ist öffentlich bekannt, wie oft Sie es in einem Monat getan haben. Ich frage nur, ob das die übliche Häufigkeit war oder ob Sie in dieser Zeit, sagen wir, Ihren Schnitt erhöht haben."Gut, da war was dran. Reiß dich zusammen, Lara."Täglich."

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vanessa Smid am 21. Mai 2009
Format: Taschenbuch
die geschichten im einzelnen sind ganz nett, obwohl ich eindeutig schon besseres gelesen habe.
wenn man aber alle drei geschichten nach einander liest, stellt sich ein leichter déjà-vu-effekt ein, da sie vom ablauf sehr ähnlich sind.

nichts desto trotz eine amüsante sammlung...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elisabeth am 20. November 2008
Format: Taschenbuch
Alle drei Geschichten sind kurzweilig, sehr anregend und gelungen.
Alle Sexszenen sind 1:1. Aufregender Mann und hingebungsvoller Frau, viel Gefühl und Extase, aus anfänglicher Ablehnung wird sexueller Faszination, wird Liebe...Happy End...

Aber keine der drei Geschichten ist kitschig, vor allem in der zweiten Geschichte musste ich schmunzeln

Wunderbar zum Abschalten und Entspannen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BigK am 30. August 2009
Format: Taschenbuch
Dieses Buch hat mich an die Trivialliteratur meiner Großmutter erinnert: flach, handelt von Liebe, vorhersehbar. Der wahrscheinlich einzige Unterschied besteht darin, dass in diesem Buch "erotische" Wörter verwendet werden die meiner Oma eine leichte Schamesröte ins Gesicht treiben würden.
Die drei Geschichten sind einfach, ähnlich, unspannend und absolut berechenbar: Endezwanziganfangdreißigfrau trifft Mann, die beiden können sich nicht wirklich leiden, finden sich aber trotzdem scharf, landen in der Kiste, verlieben sich und Happy End. Gähn - langweillig...

Ist wohl eher etwas für die langen, einsamen Abende frustrierter dreißigjähriger Singlefrauen, mit besonderem Sinn für "Romantik" und Kitsch, die ihre Phantasie gern ein wenig aufpeppen wollen - damit danach, beflügelt von "erotischen" Geschichten der Bob brummen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen