• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
War Zone Language. Lingui... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von wva-skulima
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: ungelesenes Mängelexemplar mit leichten Lagerspuren, kann etwas bestoßen und/oder angeschmutzt sein, ist inhaltlich aber auf jeden Fall vollständig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

War Zone Language. Linguistic Aspects of the Conflict in Northern Ireland (Englisch) Gebundene Ausgabe – 1. März 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 74,00
EUR 74,00 EUR 29,00
36 neu ab EUR 74,00 3 gebraucht ab EUR 29,00
EUR 74,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 399 Seiten
  • Verlag: Francke, A (1. März 2007)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3772082009
  • ISBN-13: 978-3772082009
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 2,9 x 23,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.260.930 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Philologos am 12. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
This is a PhD thesis, which was written at the University of Zürich, but it does not read not like a dissertation; it reads more like a giant essay. The author has a very clear writing style (even though she uses "by the way" far too often), makes personal comments and uses a lot of illustrations; theoretical and methodological statements are kept to a minimum. The result is a thought-provoking read for everyone who is interested in Northern Ireland.

One can see that Hawes-Bilger has put a lot of effort into her thesis. She has collected and analysed thousands of examples of Northern Irish discourse, and she illustrates her points using hundreds of them. She deals with both lexical issues (Is an IRA killer a "terrorist" or a "freedom fighter"?) and grammatical ones (e.g. passivisation as a means of disguising the agent of an action). After that, she analyses some of the key texts of Northern Irish politics, mostly from the end of the last century. At the very end of her work, Hawes-Bilger even takes a critical look at Critical Linguistics itself (p. 303) - something, I suppose, that does not happen very often!

There are only a few minor criticisms I have. Unfortunately, Hawes-Bilger does not say very much about the labels of "Catholic" vs. "Protestant"; for instance, when is the religious label used rather than the political one ("Republican" vs. "Unionist")? After all, the two sets are not interchangeable, and the conflict in NI is, for most people, not a religious but a political one. Secondly, an idex with all the key words and concepts analysed would have been very helpful. Finally, Ulster Scots, a small variety in Northern Ireland, is not derived from Scottish English (p. 22), but, as the name says, from Scots.

On the whole, however, I found this a very stimulating and interesting book, well thought through and written to be understood.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden