EUR 24,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Landschaften lesen: Die F... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 11,34 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Landschaften lesen: Die Formen der Erdoberfläche erkennen und verstehen Gebundene Ausgabe – 15. Februar 2012

3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 15. Februar 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 24,90
4 neu ab EUR 24,90

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Landschaften lesen: Die Formen der Erdoberfläche erkennen und verstehen + Bewegte Bergwelt: Gebirge und wie sie entstehen + Das Eiszeitalter
Preis für alle drei: EUR 109,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Haupt; Auflage: 1., Aufl. (15. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3258076952
  • ISBN-13: 978-3258076959
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 17,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.680 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchrezensent aus-erlesen TOP 500 REZENSENT am 8. April 2012
Bilder sagen mehr als Worte. Doch letztere ergänzen den visuellen Rausch vollkommen. Unsere Erde ist reich an optischen Reizen. Ob nun pittoreske Felsformationen, endlose Weiten ohne eine einzige Erhebung, erhabene Bergwelten, tiefste Einschnitte, impulsive Vulkane, verzweigte Deltas, geschwungene Flussläufe, nutzbar gemachte Hochplateaus ' sie machen unsere Erde zu dem, was sie ist. Doch wie ist diese einzigartige Landschaft in Kugelform entstanden? Warum kann man an manchen Küsten langsam ins Wasser steigen und an anderen wiederum nur viele Meter ins Wasser springen? Warum speien manche Berge Feuer und Lava, warum sind andere Bergriesen zahm wie ein Lamm?
Eine Landschaft zu lesen, ist nicht jedem gegeben. Faszinierend sind sie alle. Ihre Geschichte ist so verschieden wie die der Menschen. Dieses einzigartige Buch, ach was, Standardwerk liefert für alle Fragen der natürlichen Landschaftswerdung die passende Antwort. Klare und kurze Aussagen führen den Leser in eine offensichtliche und doch schienbar verschlossen Welt ein. Die Abbildungen tun ihr Übriges. Rund um den Globus fotografierten wahre Könner ihres Fachs die außergewöhnlichsten Orte. Die Faszination, die von den Bildern ausgeht, ist unbeschreiblich.
Wer eine Weltreise unternehmen will, braucht viel Zeit. Seit der Lektüre dieses Buches dauert diese Reise noch länger. Obwohl der Band nicht als Reisebuch gedacht ist, wächst ab den ersten Seiten das Reisefieber. Vom Grand Canyon über die Schweizer Alpen und das kahle Tal des Tsarab in Indien bis hin zu den künstlichen Hügeln im britischen Wiltshire ' jede Landschaftform wird hier in Entstehung erklärt, in ihrer Wirkung optisch verstärkt und ihre Auswüchse grafisch dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HH am 13. Februar 2015
Ich habe das Buch gestern gekauft und habe es heute schon durchgelesen. Das liegt einerseits daran, dass das Thema spannend ist und das Buch sehr gut geschrieben, andererseits aber auch daran, dass es sehr viele Bilder enthält. Einige davon sind Fotos der erklärten Landschaften, andere Skizzen, die erklären wie die Landschaften entstanden sind. Als Einstieg ist das Buch sehr zu empfehlen. Ich habe das Gefühl, dass ich jetzt anders über Landschaften nachdenke als vorher. Einziges Manko: die Fotos kommen fast alle aus England und Schottland. Es wäre doch nett gewesen, bei der Übersetzung auch ein paar deutsche Fotos beizufügen, insbesondere wenn es vergleichbare Landschaftsformen in Deutschland gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steira am 7. Juni 2014
Ein lesenswertes, sehenswertes Buch; das vielleicht dazu beitragen kann Landschaften auch im kleinen, weniger großartigen wieder sehen zu lernen. Das Bewusstsein dass es Landschaft nicht nur im Urlaub gibt bedarf einer Schärfung (einer Bildung; Bewusstseinsbildung die heute jeder für sich ohne klagen über Bildungsmisere auch selbst in Angriff nehmen kann), Landschaft liegt auch vor der Haustür, vor den Toren der Stadt wo sie aber meist ohne als Landschaft wahrgenommen zu werden einfach verbaut wird . Information steigt immens - Wissen aber nimmt immer mehr ab.

Gebe es "Urlaub" in dieser Gesellschaft nicht wären wir wohl längst wieder dort angelangt als wie vor der Renaissance (vor Petraca) Landschaft nicht als Landschaft (ästhetisch) wahrgenommen wurde.

Oder sind wir nicht schon längst dort angelangt? Wer fährt heute noch nach Venedig oder Florenz um sich wirkliche Stadt anzusehen. (Stadtlandschaft) - ist doch viel zu anstrengend. Der aufgerichtete Glanz der "neuen" Wolkenkrazerkultur bestimmter nicht okzidentaler Machokultur bleibt doch verständlicher und ist pauschal mit den zugehörigen Airlines zu bereisen. Erholung auf Palmenförmigen künstlicher Inseln (neue Kulturlandschaft...") mit inbegriffen ob der überwältigenden - nichtssagenden Eindrücke des Tages...

In dem Buch hier wird der Mensch doch wieder mehr auf Mutter Erde und deren vorhandenen Großartigkeiten verwiesen, in die der Mensch sich einordnen darf.

Kulturlandschaften - ein wesentlicher noch marginal vorhandener Bestand aus bäuerlicher - handwerklicher Zeit kommt in dem Buch zu kurz. Sie sind nicht nur in Europa am verschwinden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden