Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2006
Da ich im Süden Brandenburgs aufgewachsen bin und seit meiner Kindheit einen starken Bezug zur Landwirtschaft hatte interessiere ich mich heute im fortgeschrittenen Alter besonders für historische (ostdeutsche) Landtechnik. Leider musste ich feststellen, dass es zu diesem Thema nicht viele qualitativ hochwertige Bücher gibt. Diese Buch gehört jedoch dazu!

Erstmals werden in einem Buch nicht nur Traktoren, sondern auch Landmaschinen, landwirtschatliche Bauten sowie Geräte beschrieben. Interessante Höhepunkte sind z.B. IMPULSA Melkanlagen, Mobile Kartoffel-Dämpfanlage F407, Getreidesiloanlagen und Mischfutterwerke, Stallanlagen bis 2.000 Milchkühe, Prototypen wie Mähdrescher E524/E526, Feldhäcksler E282/E290 sowie Bagger WEIMAR T-188.

Dieses Buch bietet viele Hintergrundinformationen, es hebt sich positiv von anderen "Bilderbüchern" zum Thema DDR-Landtechnik ab!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2006
Die DDR entwickelte im Verlaufe ihrer Geschichte einen leistungsfähigen Landmaschinenbau, der zuletzt in den 1980er Jahren mit seinen etwa 60.000 Beschäftigten nicht nur das Inland mit Maschinen und Ausrüstungen versorgte, sondern auch eine starke Position im Export inne hatte. Das gute Image der ehemaligen DDR-Unternehmen in Osteuropa hilft heute deutschen Landtechnik-Herstellern: Auch dank jener Exporte erzielten deutsche Landtechnik-Produzenten im Jahr 2005 Rekord-Umsätze.
Der Autor Dr. Klaus Krombholz dokumentiert mit viel Insiderwissen und aus eigenem Erleben die ostdeutsche Entwicklung der Landtechnik von den Nachkriegsjahren bis zum Ende der DDR. Damit vermittelt er erstmals nicht nur ein eindrucksvolles, umfassendes Bild zum Thema Landtechnik, sondern auch zum politischen und wirtschaftlichen Umfeld dieses Industriezweigs in der DDR.
Die Beziehungen zur Landwirtschaft, zu den Forschungseinrichtungen, zur Zuliefer-industrie und zum Rationalisierungsmittelbau der Landwirtschaft sind dabei genauso berücksichtigt wie die umfangreiche aber auch teils problematische Zusammenarbeit mit den Partnern in den osteuropäischen Ländern.
Schwerpunkt sind die Erzeugnisse des Landmaschinenbaus und die oft beschwerlichen Wege ihrer Entstehung, wobei es gelang, neben vielem Bekanntem auch einige interessante Entwicklungen darzustellen, die den Schritt in die Serienfertigung nicht geschafft haben.
Das reich bebilderte Buch gibt viele neue und interessante Einblicke in die Arbeits- und Gedankenwelt, in die Funktionsweise der Wirtschaftslenkung des deutschen „Arbeiter- und Bauernstaats". Dabei besticht es durch die Verarbeitung von Quellen, die sonst wohl kaum so kompakt wieder zu finden sind.
Der Autor war Forschungsleiter und später wissenschaftlicher Berater des Generaldirektors des Kombinats Fortschritt und ist somit ein profunder Kenner wirtschaftspolitischer Strukturen des DDR-Landmaschinenbaus.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2015
Da ich mich für die alte aber dennoch sehr interessante Landtechnik der DDR interessiere habe ich schon länger nach einem gutem Buch gesucht, welches nicht nur öden langweiligen Text zu bieten hat sondern auch gute farbige Bilder mit einer Geschichte.
Nach dem ich nun ein bisschen darin gelesen habe bin ich wirklich sehr zufrieden mit meinem kauf.
Es wird sehr genau aber nicht langweilig die Schritte des Landmaschinenbaus der DDR mit viel Bildmaterial beschrieben, was mir sehr viel Freude bereitet.
Für Landmaschinenfans die auf ältere Technik und Technik aus der DDR stehen sehr zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen