Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 11,21
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Land of the Free (Remastered) Original Recording Remastered

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 29. März 2005
EUR 11,21
Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 gebraucht ab EUR 11,21

Hinweise und Aktionen


Gamma Ray-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (29. März 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Noise (Soulfood)
  • ASIN: B0007M42V4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 337.164 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Rebellion In Dreamland
  2. Man On A Mission
  3. Fairytale
  4. All Of The Damned
  5. Rising Of The Damned
  6. Gods Of Deliverance
  7. Farewell
  8. Salvation's Calling
  9. Land Of The Free
  10. The Saviour
  11. Abyss Of The Void
  12. Time To Break Free
  13. Afterlife
  14. Keine Titelinformation / Data Track
  15. Keine Titelinformation / Data Track
  16. Keine Titelinformation / Data Track


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 16. April 2006
Format: Audio CD
Was soll man zu diesem fast perfektem Werk noch sagen ...
Los gehts mit "Rebellion In Dreamland", ein kultverdächtiges Midtempolied, welches nur mit einem Wort beschreibbar ist: genial!
Bei "Man On A Mission/Fairytale" gehts schon schneller zur Sache, ein sehr eingängiges Lied mit gutem Refrain, super Gitarrenarbeit und einigen Effekten.
Dann folgt eines der wahrscheinlich besten Lieder von Kai Hansens Band, "All Of The Damned".
Es geht mit zwei guten Lieder weiter, bis mit "Salvation's Calling" das einzige schwächer Lied beginnt.
Ab dem Ende des genannten Liedes wird das Album mit hohem Niveau fortgesetzt, in "Time To Break Free" hat sogar Michael Kiske als Leadsinger einen Auftritt.
Fazit: Ein Album, welches die Metalszene beeinflusst hat und deshalb in keiner Sammlung einer, dieser Musik zugeneigten Person fehlen sollte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sascha H. TOP 500 REZENSENT am 26. Dezember 2006
Format: Audio CD
Ich war sehr auf dieses Album gespannt, nach 3 Alben soll nun beim vierten Machwerk von GAMMA RAY endlich seit "Walls of Jericho" (HELLOWEEN), wieder Kai Hansen ein komplettes Album einsingen. Aber wie wird das Resultat klingen? In dem Falle einfach nur perfekt, da er und seine drei Mitstreiter mit "Land of the Free" ihr bis dato bestes Album abgeliefert haben. Schon der über 8-minütige Opener und Singleauskopplung "Rebellion in Dreamland" weist den Hörer in seine Schranken und zeigt, dass Kai Hansen melodischen Metal am besten beherrscht. Dies verhärtet sich mit der schnellen Nummer "Man on a Mission", welche an die seligen "Keeper of the seven Keys I"-Tage erinnern lässt. Nach dem Interludium "Fairytale" geht es auch gleich mit der Hymne "All of the Damned" weiter, welches an die Reprise "Rising of the Damned" anknüpft. Wieder ein wenig schneller wird es mit "Gods of Deliverance". hier sollte man vor allem auf den sehr genialen Refrain achten. Mit "Farewell" ist GAMMA RAY eine sehr ruhige Nummer gelungen, die sich dennoch perfekt in das Konzept des Albums einreiht. Hier legte man viel wert auf Betonungen, wobei der leicht melancholische Touch die Atmosphäre sehr gut unterstreicht. Doch ist man gerade in der Ruhe versunken, wird man mit "Salvation's Calling" wieder aufgeweckt. Danach folgt auch schon mit "Land of the Free" das Titelstück, welches man getrost als Hymne bezeichnen darf, da der Refrain und vor allem die zahlreichen Hooklines dieses Stück unvergesslich werden lassen. Nach dem kurzen Instrumental "The Saviour" folgt "Abyss of the Void", welches zunächst sehr ruhig beginnt, mit der Zeit aber an Kraft gewinnt und wie auch die meisten Stücke auf diesem Album sehr episch strukturiert wurde.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren