Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
K L A S S I K - t o d a y In den Einkaufswagen
EUR 18,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,70
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Statt: EUR 19,23
Jetzt: EUR 18,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,28 (1%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager. Zustellung kann bis zu 2 zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version im Amazon Cloud Player zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,70 bei Amazon MP3-Downloads.


Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Lament + Diplipito/Valse Boston (2004)
Preis für beide: EUR 38,05

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Komponist: Giya Kancheli, Gija Kancheli
  • Audio CD (23. August 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ecm Records New Series (NRW)
  • ASIN: B000027DVF
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 235.677 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Lament42:00Nur Album


Produktbeschreibungen

Amazon.de

In den ersten Anklängen der Wehklage steigt aus einer Leere von umhülltem Schweigen ein überzaghaftes Streichen der Solovioline auf, der Bogen scheint kaum mit dem Instrument in Berührung zu treten. Es ist die sich unauslöschlich einbrennende Einleitung von Giya Kanchelis Klagelied für seinen Freund, den italienischen Komponist der Avantgarde Luigi Nono. Die spärlichen Fragmente, kleinste Scherben von Musik, gewinnen ihre zerbrechliche Kolorierung aus ihrem isolierten Klang innerhalb des Orchesters und einem Sopran von unermeßlichem Kummer. Diese Stimme sucht einen Weg des Ausdrucks, vereint sich schließlich in schlichten, sich selbst entfremdeten Phrasierungen von unendlicher Traurigkeit.

Kancheli knüpft an die ursprüngliche Tradition musikalischer Trauer an, die -- um Yeat´s Formulierung zu übernehmen -- das "tiefste Innere des Herzens" durchdringt. Kancheli, selbst lange Jahre im Exil, tastet sich behutsam an einen rätselhaft nachhallenden Text des Dichters Hans Sahl heran. (Gemeinsam mit Paul Celan inspirierte Sahl die herausragenden Arbeiten der exilierten georgischen Komponisten). Tatsächlich spiegelt das zierliche Gewebe seiner Musik -- die vehementen Ausbrüche seiner kräftig vorstoßenden Blechbläser schockieren vor allem wegen ihrer Gegensätzlichkeit -- perfekt diese Dichtung von Gedächtnis und Verlust wider. Wie Arvo Pärt befindet sich auch der Violinist Gidon Kremer mit Kanchelis mysteriöser wie unbeugsam unsentimentaler Schlichtheit auf einer Wellenlänge. Die Sopranistin Maacha Deubner singt die erstaunliche Vielfalt an Pianissimo mit einer an Unmöglichkeit grenzenden Reinheit der Phrasierung. Trotz einer Spieldauer von nur 42 Minuten erscheint die CD nicht übermäßig kurz, gemessen an der Resonanz der von Wehklagen ausgelösten Gefühle. Es ist kaum vorstellbar, was den letzten Augenblicken noch folgen könnte, in denen sich die Violine zwischen zwei Tönen in einer Art von transzendentalem Wiegenlied einpendelt. Die Produktion von ECM liefert rundum die gewohnte Qualität. Das Booklet bietet neben einem faszinierenden Artikel über den Komponisten auch eine Reihe von Schwarzweißfotos. --Thomas May


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wege aus der Stille 8. Februar 2007
Format:Audio CD
Eine sehr introvertierte Stimmung beherrscht Giya Kanchelis, dem Andenken Luigi Nonos gewidmete Trauermusik 'Lament' für Violine, Sopran und Orchester, er-schienen im Frühjahr 2000.

Sie basiert auf einem Text des jüdisch-deutschen Dichters Hans Sahl.

'Lament' beginnt mit einsam gestrichenen Geigentönen von Gideon Kremer an der Grenze des Wahrnehmbaren.

Wege aus der Stille in die Stille, mit atmenden Pausen wie ein tiefes Innehalten. Die empfindsamen, abschnittsweise im liturgischen Tonfall komponierten Klänge kontras-tieren mit schrillen Orchesterpassagen, die förmlich zu zersprengen drohen.

Wie ein Schatten gleitet der schlicht-schöne Sopran Maacha Deubners mit klagen-den Vokalismen in den Orchesterklang hinein, bis im letzten Drittel der Komposition sich klar der Text 'Strophen' von Hans Sahl zu erkennen gibt: 'Ich gehe langsam aus der Welt heraus... als wäre ich nie gewesen oder kaum.'
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb0185450)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar