Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Lalu lalula, arme kleine Ophelia: Eine unheimliche Liebesgeschichte [Taschenbuch]

Fanny Morweiser
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

Februar 2007
Martha kann sich an ihre Kindheit nicht mehr erinnern. Sie wurde als Baby in den Trümmern eines zerbombten Hauses aufgefunden. Charlotte, die Schwester von Marthas Pflegemutter, lebt vom Verkauf von Horoskopen. Eines Tages kommt ein Brief von ihr: 'Das Findelkind' solle unbedingt zu ihr kommen, sie habe eine wichtige Nachricht...

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Diogenes Verlag; Auflage: 6., Aufl. (Februar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257206089
  • ISBN-13: 978-3257206081
  • Größe und/oder Gewicht: 17,9 x 11,6 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 619.361 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Fanny Morweiser schreibt so detailsicher, daß sofort ein Bild und das Gefühl für Atmosphäre entsteht." (DeutschlandRadio)

"Eine wundersam-wahnwitzige Geschichte, brillant fabuliert." (Süddeutscher Rundfunk)

"Außerhalb jeder Realität, ausgestattet mit dem Personal der deutschen Romantik und der Psychologie einer Daphne du Maurier." (Norddeutscher Rundfunk)

"Man freut sich an der eigensinnigen Phantasie der begabten Autorin und glaubt, Lavendelduft - mit Schnaps versetzt - zu schnuppern." ( Die Zeit)

"Sie ist die Patricia Highsmith der falschen wie gestickten Idyllen, des spökenkiekerischen Gewispers. Beklemmend geht es immerfort bei Fanny Morweiser zu, halluzinatorisch auf beinahe mondsüchtige, dabei zierliche Art." (Die Welt)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fanny Morweiser schreibt mit den Stilmitteln der Romantik, ohne dabei aber je den Boden der Realität zu verlassen.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zärtlicher Grusel-Humor 14. Juli 2001
Format:Taschenbuch
Wer ein Faible für Romantik im ursprünglichen Wortsinn hat und dieses Buch in die Hände bekommt, darf sich glücklich schätzen, gefunden zu haben, was er nicht zu suchen gewagt hätte. Romantik bedeutet in diesem Zusammenhang das Grenzgängertum zwischen leidenschaflicher Emotionalität und dem Schaurig-Absurden. Unterlegt wird dieses Wechselbad mit einer nicht zu knapp dosierten Portion Ironie. Der Aufbau des Romans erfolgt in mehreren schachtelarig ineinander gesetzten Handlungsebenen, was sich beim Lesen als besonders reizvoll erweist. Übrigens ist "Ophelia" im Kreise Gleichgesinnter auch ausgesprochen vorlese-geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen seltsame, vage, neblige herbst-stimmung pur. 23. August 2011
Format:Taschenbuch
wieso dieses wundervolle -- und wundervoll schraege -- buch nur eine rezension hat, ist mir schleierhaft.
fanny morweiser is eine begnadete autorin, was offenbar nicht vielen bekannt ist.
dies ist ihr meisterwerk.
und es existiert schon seit den 70ern!
wenn du's noch nicht gelesen hast wird's jetzt aber langsam zeit.

(denk dir das schraege singen von sharon tate in der badewanne in "tanz der vampire" -- und du hast eine vorstellung von diesem buch.)

seltsame, vage, neblige herbst-stimmung pur.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar