3 gebraucht ab EUR 9,90

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lakshya - Mut zur Entscheidung [2 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lakshya - Mut zur Entscheidung [2 DVDs]

15 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 9,90

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hrithik Roshan, Preity Zinta, Amitabh Bachchan, Om Puri, Sushant Singh
  • Regisseur(e): Farhan Akhtar
  • Komponist: Shankar Mahadevan, Loy Mendonsa, Ehsaan Noorani
  • Künstler: Javed Akhtar, Zoya Akhtar, Ritesh Sidhwani, Christopher Popp
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Hindi (Dolby Digital 2.0 Surround)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Koch Media GmbH - DVD
  • Erscheinungstermin: 8. September 2006
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 178 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000GYJV6E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.941 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Koch Media Home Entertainment Lakshya - Mut zur Entscheidung, Episches Bollywood-coming-of-age- und Antikriegsdrama mit den Superstars Hritik Roshan und Preity Zinta! DVD - Film, VÃ--Datum: 08.09.2006. USK: ab 16, Sprache: Deutsch, Hindi Beschreibung: Der junge Inder Karan Shergill (Hritik Roshan) stammt aus einer wohlhabenden Familie und lebt gemütlich in den Tag hinein. Nachdem er die Schule abgeschlossen hat, weiß er nicht so recht, welchen Beruf er erlernen soll und bewirbt sich kurzerhand für eine Offizierslaufbahn bei der Armee. Seine Eltern sind entsetzt, seine Freunde überrascht - war er doch bislang nicht gerade für seinen disziplinierten Lebensstil bekannt. Einzig Karans Freundin Romi (Preity Zinta), eine intelligente und ambitionierte junge Frau, unterstützt ihn bei seinem Vorhaben. Nach einigen herben Rückschlägen, in dessen Zügen auch seine Beziehung zu Romi in die Brüche geht, beendet Karan erfolgreich seine Ausbildung. In den schweren Gefechten, in die Karan im Zuge des Kaschmir-Konfliktes im Himalaya-Hochgebirge verwickelt wird, verliert er einige seiner besten Freunde und auch die Begeisterung für den sinnlosen Krieg. Und muss erfahren, dass er immer noch starke Gefühle für Romi hat, die als TV-Reporterin an der Front arbeitet. "Lakshya" ist der teuerste indische Film des Jahres 2004 und eine epische Großproduktion, wie sie nur aus Bollywood kommen kann. Die indischen Superstars Hrithik Roshan und Preity Zinta spielen die Hauptrollen in diesem furiosen Genre-Mix aus Liebesfilm, Coming-of-age-Drama und Antikriegsfilm. Die Musikeinlagen stammen von Ehsaan, Shankar & Loy, die u.a. auch für "Indian Love Story" verantwortlich waren. Features: Veröffentlichung parallel zur Primetime-Ausstrahlung (Freitag, 08.09., 20:15) auf RTL II;Mit den Bollywood-Stars Hrithik Roshan und Preity Zinta in den Hauptrollen;Der teuerste indische Film des Jahres 2004!;Making Of; Featurette über die Dreharbeiten; G

VideoMarkt

Karan, Student aus reichem Elternhaus, hat keinen blassen Schimmer, was er mit seinem Leben anstellen soll. Aus einer Laune heraus meldet er sich beim Militär. Als er kurz darauf desertiert, fühlt sich sein Vater in seiner schlechten Meinung über ihn bestätigt. Freundin Romi hingegen ist enttäuscht und verlässt ihn. Karan geht zur Armee zurück und beendet seine Ausbildung zum Offizier. Jahre später trifft er während des Kaschmir-Konfliktes Romi wieder, die als Reporterin arbeitet und mittlerweile mit einem Geschäftsmann verlobt ist.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian R. am 12. August 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Bereits zu Beginn fesselt mich das Landscaftsbild und die
wundervolle Eispielmusik.

Und es ist bemerkenswert wie man als zielloser Mann zu einem wahren Patrioten wird und zielstrebig für sein Land eingsteht und für seine Sache kämpft.

Übelste Propaganda?
Sehe ich nicht so. Jedes Land stellt sich als Sieger hin in ihren eigenen Filmen. Die USA sind da in keinem Film anders.
Und es ist wirklich eine harmlose "Antikriegsfilmvarriation" mit kaum gewalltätigen Szenen, wunderschönen Lieder.

...allerdings einer weiblichen Hauptdarstellerin mit einer Frisur zum fürchten *g*
Marke Wischmop/Püdell (steht ihr nicht grins)

Wer eine Liebesgeschichte erwartet, wird enttäuscht sein, die spielt nur ganz am Rande eine Rolle und das Cover leitet in die Irre.
Aber ich fand den Film hervorragend und das obwohl ich indische Kriegsfilmchen sonst nie mag, dieser war echt gut!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Celebra am 21. September 2009
Format: DVD
Gelungene Mischung aus Kriegsfilm und Liebesfilm, die auch mal etwas von den Konflikten des Landes
zeigt und nicht nur Herz-Schmerz Dramatik. Die Schauspieler sprechen wir immer für sich.
Kurz und schmerzlos- selbst anschauen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günther Schmaus am 29. Januar 2010
Format: DVD
Der Film begleitet einen jungen Mann, der anfangs ohne festes Ziel in den Tag hinein lebt, dabei, ein Ziel für sein Leben zu finden. Er findet seine Bestimmung als Offizier bei der indischen Armee und so entwickelt sich der Film im weiteren Verlauf zu einem Kriegsfilm um die Probleme im indischen Krisengebiet von Kashmir. Die Story wird dadurch im Verlauf der zweiten Hälfte auch durchaus recht spannend mit gut inszenierten Actionszenen.
Nebenbei gibt es natürlich auch noch eine Liebesgeschichte, die aber weit weniger übertrieben romantisch und schnulzig dargestellt wird, als man es von vielen anderen Bollywoodfilmen gewohnt ist. Der Soundtrack zum Film ist ebenfalls recht gut gelungen. Bollywood-typische Tanzeinlagen gibt es nur wenige, was bei den tänzerischen Fähigkeiten von Hrithik Roshan fast ein wenig schade ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anonymus am 9. Oktober 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe den Film im Original (Hindi) mit UT gesehen. Im Hindi waren sehr viele englische Sprachfetzen, wahrschl. Mode bei den jungen, reicheren Leuten noch stärker wie bei uns. Der Militärteil war pure Propaganda. Alle, die sich über das US-Pathos aufregen, sollten sich mal die Filme der anderen ansehen. Höhepunkt war eine Art schmissiger Chor der Soldaten bei der Anfahrt ins Krisengebiet. Fäusteschwingend wurde gesungen "Wie ein Wall aus Stahl beschützen wir die Grenzen" "Wolken gleich ziehen wir über die Klüfte" und - mein Liebling - "Das Gemälde des Sieges ist gemalt mit unserem Blut". Es ging um den Grenzkonflikt im Kaschmir 1999. Die Bunker entlang der Grenze in den Bergen werden normalerweise im Winter geräumt. Die Pakis haben sich aber nicht an Abmachungen gehalten und sind mit als Rebellen getarnten regulären Kräften früher wieder rein und gleich auch in die indischen. Unter ein paar hundert Mann Verlusten auf indischer Seite wurden sie dann von der übrigens drittgrößten Armee der Welt meist wieder zurückgeschlagen. Trotz alledem kam der Film - erstaunlicherweise auch im Militärteil - immer recht relaxt und irgendwie symphatisch daher, im netten Beziehungsteil sowieso. Zudem gut gemacht und sehr schöne Aufnahmen des Kaschmir-Gebirges. Insgesamt 7 von 10 Punkten. Sicherlich nicht der klassische Bollywood-Film, aber interessant und sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
Lakshya, frei übersetzt mit Auftrag oder Ziel ist ein patriotischer Hindi Film, der am 18. Juni 2004 Premiere hatte. Einen großen Anteil an der Entstehung hatte dabei Regisseur Farhan Akhtar, der die von seinem Vater Javed geschriebene Geschichte entwickelte. Javed war es auch, der das Drehbuch schrieb und die Dialoge zu Papier brachte. Als Produzent fungierte dann u.a. Farhans Schwester Zoya.

Lakshya entstand vor dem sehr realen Hintergrund um das völkerrechtswidrige Eindringen pakistanischen Militärs in die Kargil Region Indiens am 03. Mai 1999. Im Verlauf der Handlungen wurden zahlreiche indische Soldaten grausam getötet, mehrere indische MiG Kampfflugzeuge abgeschossen, weite Gebiete und vor allem die Verbindungsstraße NH 1A bombardiert. Der Konflikt wurde erst nach mehreren Großoffensiven Indiens am 26. Juli 1999 beendet. Indien hat dabei schreckliche Verluste hinnehmen müssen und so können wir nicht Betroffenen wahrscheinlich nicht nachvollziehen, warum der Film dermaßen viel Patriotismus ausstrahlt, aber wenn ich mir vorstelle, dass mein Heimatland überfallen wird... Nein, das führt hier zu weit. Ich wollte nur auf die realen Hintergründe des Films verweisen. Gut, kommen wir zum selbigen...

In Lakshya spielt Hrithik Roshan den jungen Karan Shergill, der gut behütet in den Tag hineinlebt und sich nicht weiter um die Welt kümmert. Seine Freundin Romi, gespielt von Preity Zinta, ist das genaue Gegenteil und engagiert sich im gesellschaftlichen Leben. Als ein Freund von Karan ankündigt auf die indische Militär Akademie (IMA) zu gehen, will er es ihm gleichtun. Nach einigen Schwierigkeiten wird Karan zu einem Offizier und dem 3.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden