Menge:1
Lakeview Terrace [Blu-ray... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,17
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Lakeview Terrace [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Lakeview Terrace [Blu-ray]


Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
37 neu ab EUR 6,37 11 gebraucht ab EUR 3,49

Sony Entertainment Shop
Entdecken Sie im Sony Entertainment Shop noch mehr Film-Highlights. Weitere Sony Elektronik-Produkte finden Sie im Sony Shop.
EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Lakeview Terrace [Blu-ray] + 8 Blickwinkel [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 21,48

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Samuel L. Jackson, Eva Larue, Kerry Washington, Patrick Wilson, Lynn Chen
  • Regisseur(e): Neil LaBute
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby TrueHD 5.1), Englisch (Dolby TrueHD 5.1), Französisch (Dolby TrueHD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Türkisch, Arabisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 19. Mai 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 110 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001W1T6ME
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.499 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Kaum hat ein junges Paar sein kalifornisches Traumhaus bezogen, gerät es ins Visier ihres engstirnigen Nachbarn: Der leicht erregbare Polizist – ein strenger, alleinerziehender Vater – hat sich selbst zum Aufpasser der Gemeinde ernannt und missbilligt Liebesbeziehungen zwischen verschiedenen Rassen zutiefst. Seine nächtlichen Patrouillen stellen für die meisten Anwohner zwar eine willkommene Beruhigung dar, das frisch vermählte Paar jedoch fühlt sich von ihm zunehmend schikaniert. Als die beiden beschließen, sich gegen den aufdringlichen Nachbarn und sein ständiges Eingreifen in ihre Privatsphäre zu wehren, hat das verheerende Konsequenzen ...

VideoMarkt

Voller Vorfreude zieht das Ehepaar Lisa und Chris Mattson in ein Haus in die gut etablierte Nachbarschaft der Lakeview Terrace ein. Doch schon bald stellt sich ihr Nachbar, der verwitwete afroamerikanische Polizist Abel Turner, zwar als oberflächlich umgänglich anmutender, aber insgesamt als mit Vorsicht zu genießender Zeitgenosse dar. Nach und nach macht er den Mattsons das Leben schwer, wobei ihm seine Vergangenheit als Polizist nützt. Was anfangs nur unangenehm für die Mattsons ist, entwickelt sich alsblad zu nacktem Terror. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: UMD Universal Media Disc .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 27. April 2009
Format: DVD
...noch nicht!" Was Abel Turner(Samuel L. Jackson) hier zu seinem neuen Nachbarn Chris Mattson(Patrick Wilson) sagt, könnte ein Witz sein. Ist es aber nicht! Der Weiße Chris und seine farbige Frau Lisa(Kerry Washington) merken sehr schnell, dass Abel keine Späße macht.

Das Ehepaar Mattson zieht in eine wohlhabende Wohngegend von Los Angeles. Sie haben eine todschicke Villa gekauft. Ihr Nachbar ist der alleinerziehende Streifenpolizist Abel Turner. Seine Frau ist vor Jahren gestorben und Abel erzieht seine beiden Kinder streng und allein. Zunächst versuchen die Mattsons, sich mit Abel anzufreunden, aber das misslingt. Abel hat Probleme. Im Privatleben und auch im Dienst. Er ist ein verdammter Rassist, kommt mit seinem Leben nicht klar und es liegt ein Schatten auf dem Verhältnis zu seiner verstorbenen Frau. So entwickelt sich schnell ein Nachbarschaftsstreit, der unversehens eskaliert. Und das in einem Maße, wie es der Zuschauer kaum erwarten kann. Als man denkt, dass es wirklich nicht schlimmer werden kann, nimmt das Chaos dann endgültig seinen dramatischen Lauf...

Neil La Bute hat es hervorragend hinbekommen, die Spannungsschraube der Story anzuziehen. Dabei hat er sich ein noch immer hochaktuelles Thema der amerikanischen Gesellschaft auf die Fahnen geschrieben: Rassismus. Allerdings hat La Bute den Kniff angesetzt, uns zu zeigen, dass Rassismus auch anders herum funktionieren kann. Wie der schwarze Streifenpolizist Turner seinen Nachbarn das Leben zur Hölle macht, das ist beklemmend, bedrückend und doch irgendwie real. Klar, dass Samuel L. Jackson mit hochkarätigem Schauspiel seinen Beitrag zur Authentizität dieser Darstellung beiträgt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Abel Turner ist Officer bei der amerikanischen Polizei. Er erhält bald das Ehepaar Mattson als neue Nachbarn in dem Bonzenviertel Lakeview, Kalifornien. Abel ist konservativ eingestellt, die Mattsons jedoch sind linksgerichtet. Abel duldet das offene und moderne Verhalten seiner neuen Nachbarn nicht und zerstört mehr und mehr ihr Privat- und Intimleben, indem er sich psychokriegerischen Machenschaften hingibt...

"Lakeview Terrace" hat keine Horrorelemente und ist nicht unbedingt ein sehr schockierender Psychothriller, doch er kann durchaus in das Thriller-Genre eingestuft werden, da die Elemente, die der Film aufweist bis zum handgreiflichen Eklat zwischen den Figuren Turner und Mattson auf diesen Höhepunkt mehr und mehr anspielen und die Handlung in eine gewisse Dichte drängen, deren Knoten nur durch eine abrupte Gewaltaktion zum Platzen gebracht werden kann. Der Film vertritt Ansichten über Rassismus aus der Sicht eines Schwarzen, der etwas gegen Weiße und auch die Verbindung zwischen Schwarzen und Weißen hat, zudem werden die politischen Ansichten nicht außen vor gelassen: Abel vertritt seine konservativ-strenge Ansicht und kritisiert die liberalen Attitüden seiner Nachbarn. Somit weist der Film also das Thema Rassismus aus einem anderen Blickwinkel auf und entpuppt sich als fulminanter Thriller mit Psychoelementen. Einige Situationen sind absehbar, so auch der erwartete gewalttätige Zusammenstoß beider Hauptfiguren und das Happy-End, das sich als Glück im Unglück erweist. Ansonsten ist es ein sehr sehenswerter und empfehlenswerter Streifen, mit einem Samuel L. Jackson, der seine Rolle sehr glaubwürdig und angsteinflößend, somit auch sehr realistisch und hart rüberbringt.

~Bücher-Liebhaberin~
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Black Watch am 18. Februar 2013
Format: DVD
Der Film thematisiert eindringlich zwei wichtige Aspekte des Alltaghorrors: Ertsens funktioniert Rassismus in alle Richtungen und zweitens ist der zumeist persönlich bedingte Frust Schuld and er Eskalation von nachbarschaftlichen Streitigkeiten. Dabei bedient sich der Film weniger den psychotrhiller-Elementen, sonderen recht realistischer Umstände. Der Film wird definitiv durch Samuel L. jackson getragen, der ein weiteres Mal seine Leistung als düsterer Charakter zeigt, wie schon in "Spurwechsel" und "187". Dabei zieht er mit seiner Figur Abel den Zuschauer ebenso schnell in seinen Strudel der Hinterhältigkeit, wie seinen bedauernswerten Nachbarn. Denn immer wieder zeigt er seine Facette der Freundlichkeit, lullt sein opfer ein, dass dieser denkte "na eigentlich ist er doch ganz okay", nur um wenige Momente später dne nächsten verbalen oder echten Tiefschlag anzubringen. Klar wird schnell, es muss bös enden, wenn die gepeinigten Neubewohner nicht wieder wegziehen. Allerdings sind die, bis auf ihre multiethnische Beziehung, die Abels Hass auslöst, recht blass. Der Protagonist nervt mit seinem stoischen Mimosenverhalten ebenso, wie seine ihn kaum unterstützende Frau. Ergo, dass Paar ist nicht so sympathisch, was es einem schwer macht, diesen Abel richtig zu verabscheuen. Ähnlich wie bei Spurwechsel eskaliert es also seitenweise, doch da Abel definitiv als "der Böse" identifiziertar ist, fällt es umso schwerer seine Nachbarn als "die Guten" zu akzeptieren. Während man also bei "Spurwechsel" in beiden Figuren Täter und Opfer gleichermaße sehen konnte, ist hier der Täter klar definiert, nur leidet man nicht so sehr mit dem Opfer, da dieses so wenig sympathisch ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Wedecover 1 26.10.2009
deutsche Tonspur? 0 24.03.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen