Ladyhawke [OV] 1985

Amazon Instant Video

(91)

In this enchanted swashbuckling tale of two lovers cursed to live together yet apart. With the help of the wily Phillipe Gaston, known as the Mouse, the lovers battle the evil bishop.

Darsteller:
Matthew Broderick,Michelle Pfeiffer
Laufzeit:
2 Stunden 0 Minuten

Mehr Inhalte in Originalversion

Hier finden Sie alle Filme und Serien im Original bei Amazon Instant Video.

Ladyhawke [OV]

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Action & Abenteuer
Regisseur Richard Donner
Darsteller Matthew Broderick, Michelle Pfeiffer
Nebendarsteller Rutger Hauer, Alfred Molina, John Wood, Leo Mckern
Studio Fox
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dodo HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. August 2011
Format: DVD
Der Film basiert auf einer Romanvorlage, die wiederum auf einer Sage basiert: ein Edelmann und eine Prinzessin werden verflucht, so dass er bei Nacht ein Wolf und sie bei Tage ein Falke ist. Nur in der Dämmerung können sie sich für einen kurzen Augenblick sehen. Der Fluch wird erst gebrochen, wenn die beiden zugleich vor den Bischoff, der sie verfluchte, als Menschen treten können und er sie beide ansieht.

Es war die Zeit, in der auch gerade "Robin von Sherwood" (siehe: Robin Hood - Die komplette Serie (10 Discs)) im deutschen TV ausgestrahlt wurde.
Man begann, sich von den mittlerweile angestaubten Historienschinken zu lösen und neue, bislang noch nicht so dagewesene, ungewöhnliche Filme zu drehen. Mit jungen, frischen Darstellern und dem Experiment, Popmusik und historische Themen zu verbinden.
Bei "Robin" klappte das super, Clannad machten die Musik.
Bei "Der Tag des Falken" klappte es weniger gut. Heutzutage hat der Soundtrack etwas ungewollt Komisches. Während bei Ritter aus Leidenschaft die Rockmusik irgendwie "reinpasst" und die Athmosphäre genau trifft, wirkt Alan Parsons bombastische Elektronikmucke einfach deplatziert, ja, fast peinlich.

Schafft man es aber, das irgendwie zu ignorieren, hat man ein Juwel unter den Fantasyfilmen, bei dem eigentlich alles stimmt (ja, bis auf die Musik...).

Rutger Hauer ist der perfekte einsame Ritter und sieht in der Rolle einfach gut aus. Michelle Pfeiffer ist zweifellos die optimale Besetzung für die wunderschöne Isabeau.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von monice am 30. Oktober 2006
Format: DVD
Philippe Gaston, genannt die Maus, entflieht aus den Kerkern des grausamen Bischofs von Aquila. Er prahlt mit dieser Heldentat und erweckt die Aufmerksamkeit eines fahrenden Ritters, der ihm beisteht und ihn in seine Dienste nimmt.

Das wäre nicht so schlimm, wenn nicht nachts der Ritter weg wäre und statt seiner ein Wolf und eine junge Dame die Hilfe des Jungen bräuchten. Nach und nach löst "die Maus" das Rätsel. Dazu muß er nicht nur die Hilfe eines betrunkenen Mönches sichern, den Häschern des Bischofs ausweichen und die junge Frau vor dem Tod retten, sondern auch den Ritter davon überzeugen, daß es noch Hoffnung gibt - was sich als die schwerste Aufgabe erweist.

Der Film besticht durch wunderschöne Bilder des Ortes Aquila und der verschiedenen Landschaften, durch die die Helden reisen. Die Kostüme und das Ambiente erscheinen absolut zeitgemäß. Leider enthält die DVD kein "Making Of", so daß die Fragen, wo der Film gedreht wurde und ob es eine reale Fabel gibt, die verfilmt wurde, offen bleiben. Das ist gut möglich, die Geschichte könnte ohne weiteres eine halb-historische Legende aus Aquitanien sein.

Die Musik wurde von Alan Parsons komponiert. Viele meiner Bekannten finden sie zu elektronisch und modern für das Sujet, eben 80er Jahre Modern Pop, keine Symphonien. Ich kann das verstehen, finde aber nach bewußtem Mithören, daß es sich im Gegenteil um eine reizvolle Adaption klassischer "Heldensymphonien" handelt, die durchaus zum Thema paßt.

Die deutsche Tonspur ist hier übrigens etwas anders als die englische.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 1a-sammlerstuecke am 20. Mai 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Zum Film selbst und dessen Inhalt brauche ich mich wohl nicht zu äußern, das ist bereits von zahlreichen Rezensenten vor mir in vollem Umfang erledigt worden.

Dankbarerweise hat sich 20th Century Fox dazu entschlossen, nicht einfach die Master der DVD 1:1 auf Blu-Ray zu veröffentlichen, sondern das Material entsprechend dem HD-Format aufarbeitet und im Format 2,35:1 (1080p) auf die Scheibe gepresst, die weltweit (Regionen A,B,C) auf allen Geräten abspielbar sein sollte.

Insbesondere in hellen Bereichen (z. B. heller Himmel im Hintergrund) ist ein – allerdings nicht sonderlich störendes – Rauschen zu erkennen; aber alles in Allem bleibt es angenehm, dass hier nicht wieder einmal nur versucht wurde einen 80er Jahre Film ohne Überarbeitung als Abtastung eines schlechten Videotapes auf Blu-Ray zu vermarkten, wie gerade im Fantasy- und Science-Fiction-Sektor unzählige Male geschehen.

Der DTS Dolby Ditgital 5.1-Sound ist satt, wenn er auch – wie hier oftmals erwähnt – in dem Genre etwas deplatziert wirkt. Synthie-Pop der 80er in allen Ehren, aber als Vertonung eines mittelalterlichen Fantasy-Szenarios wirkt er etwas deplatziert. Und ja, ich gestehe, dass ich den Soundtrack zu Ritter aus Leidenschaft [Blu-ray] hingegen absolut passend fand. Das lag eben daran, dass in dem Film die Stimmung entsprechend angepasst ist. Bei Ladyhawk wiederum wirkt der Synthie-Sound einfach nur störend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen