In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Lachsfischen im Jemen auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Lachsfischen im Jemen
 
 

Lachsfischen im Jemen [Kindle Edition]

Paul Torday , Thomas Stegers
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  
Audio CD, Audiobook EUR 19,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

" Ein Buch in bester britischer Tradition, geschrieben mit Understatement, trockenem Humor und einem Sinn für das Absurde." Süddeutsche Zeitung

Kurzbeschreibung

Alfred Jones, ein schüchterner Wissenschaftler und Experte in Sachen Lachs- und Forellenzucht, steht vor einer unlösbaren Aufgabe: Für einen steinreichen Scheich soll er in dessen Heimat, ausgerechnet im Wüstenstaat Jemen, eine Lachsfarm anlegen.
Sofort mischt sich Englands profilneurotischer Premierminister ein, der in Jones' Vorhaben eine Möglichkeit sieht, die Medien von den unerfreulichen Nachrichten aus dem Nahen Osten abzulenken.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 617 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Bloomsbury Verlag eBook (1. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008RX2IDE
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #40.151 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend geschriebener Politthriller 6. Mai 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Paul Torday Lachsfischen im Jemen Berlin Verlag
ISBN 3827006996

Der Fischereiwissenschaftler Dr. Alfred Jones wird eines Tages mit einem vollkommen absurden Auftrag betraut: er soll im Jemen bei einem Projekt mitarbeiten und dort dafür sorgen, dass die Voraussetzungen für die Lachsfischerei geschaffen werden.
Er ist im englischen Landwirtschaftsministerium für das Fischereiwesen zuständig und gilt als anerkannter Wissenschaftler. Was Lachsfische zum Laichen und Leben brauchen, weiß er am besten. Dass der Jemen die klimatischen Erfordernisse dazu nicht erfüllt, kann sich jeder Laie vorstellen.

Der reiche Scheich Muhammad ibn Zaidi bani Tihama, ein passionierter Fliegenfischer aus dem Jemen, ist mit dem Anliegen für dieses überdimensionierten Großprojekt an Dr. Jones herangetreten. Geld soll keine Rolle spielen.
Fred weigert sich zuerst, an einem so irrwitzigen Plan mit zu arbeiten. Er wird von seinem Vorgesetzten im Ministerium vor die Wahl gestellt: entweder droht seine Entlassung oder er muß mit machen. Warum ist die Regierung so an dem Projekt interessiert? Soll er seinen Job riskieren?
Wie soll man ein fast aussichtsloses Projekt dieser Ausdehnung verwirklichen?
Jones ist mit einer Frau verheiratet, die sehr erfolgreich im Finanzwesen arbeitet. Sie haben keine Kinder, und er fühlt sich oft alleine, weil seine Frau für ihn kaum Zeit oder Aufmerksamkeit hegt.
Da begegnet ihm auch noch die hoch elegante, charmante und ebenfalls erfolgreiche Immobilienmaklerin Harriet Chetwode Talbot, die für den jemenitischen Scheich arbeitet. Die Verwirrung ist komplett und die Aufgabe ist ein Hyperangebot, dem er sich nicht länger verweigern kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Britischer Humor vom Feinsten 27. Dezember 2007
Format:Gebundene Ausgabe
Ein jemenitischer Scheich möchte sein geliebtes Hobby, die Lachsfischerei, im Jemen einführen und stellt dazu beträchtliche finanzielle Mittel bereit. Dr Alfred Jones, der zuständige Experte im britischen Amt für Fischerei, braucht keine fünf Minuten, um das Ansinnen abzulehenen - brauchen doch Lachse, wie jeder weiß, kühles und sauerstoffreiches Wasser, was sich in der Wüste nur schwer finden läßt.
Das Ganze wird jedoch zum Politikum, da die britische Regierung gerade jetzt ein paar positive Nachrichten im Mittleren Osten dringend braucht - und so findet sich Alfred zwangsweise in einem völlig absurden Projekt riesigen Ausmaßes und fraglichen Ausgangs wieder, das ihn und alle um ihn herum verändert.

Eine herrliche Geschichte, bei der so ziemlich jeder sein Fett abkriegt: publicitysüchtige Politiker, emotionsgehemmte Wissenschaftler und ihre karrieregeilen Frauen; Scheichs, die glauben, mit Geld alles kaufen zu können, die im Irak agierende britische Armee - und sogar die Al-Kaida.

Die Idee ist einfach göttlich - ein absolutes Muß!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein originelles, witziges Buch 1. November 2007
Von Leseratte
Format:Gebundene Ausgabe
Der Inhalt ist schnell erzählt: Ein reicher Scheich und Hobbyangler aus dem Jemen möchte in einem jemenitschen Wadi Lachse ansiedeln. Der Auftrag landet bei dem britischen Fischereiexperten Dr. Alfred Jones, der den Plan zuerst für völlig absurd hält. Dann aber mischt sich die britische Politik in die Angelegenheit und übt "sanften" Druck aus und so wird Alfred zum tragischen Helden der Geschichte, der das Projekt zuerst widerwillig und dann mit immer wachsenderer Begeisterung voran treibt.

Nur auf Grund dieser Inhaltsbeschreibung hätte ich das Buch wohl nie gelesen. "Zu platt" könnte man denken. Aber das Buch erweist sich als tiefschürfend und witzig und alles andere als platt. Das liegt an zwei Dingen:

1. Die Charaktere der Handelnden werden einfühlsam, pointiert und teilweise skurril gezeichnet, z.B: der Naturwissenschaftler Alfred - zu naiv für die Politik und deshalb von Anfang an der geborene Looser; seine karrierebewusste Ehefrau, die wenig Verständnis für die Situation ihres Mannes aufbringt; ein aalglatter Regierungssprecher, völlig von sich überzeugt, und nicht zuletzt Scheich Muhammad, der die Gelassenheit und Weisheit der islamischen Kultur beisteuert.

2. Der Stil des Romans ist nicht einfach eine geschriebene Geschichte, sondern eine Ansammlung von Memos, Briefen, E-Mails, Regierungsprotokollen, Tagebucheinträgen usw. - immer wieder von anderen Personen geschrieben mit anderer Sichtweise auf die gleichen Dinge. So wird die eigentlich triviale Handlung durch diesen stilistischen Trick differenziert, spannend und die Triebkraft zum Lesen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert 1. Mai 2012
Von bg2010
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch hat mich schon durch seinen außergewöhnlichen Titel überzeugt und hat mich durch seine unkonventionelle Schreibweise (Emails, Briefe, Auszüge aus Verhörprotokollen etc...) vollends in seinen Bann gezogen. Die Vorstellung der Charaktere insbesondere des Wissenschafters, der sich von einem verknöcherten Forscher, dank des Scheichs zu einem Mann mit Herz und Seele wandelt, ist ausgezeichnet getroffen. Die politischen Anspielungen werden durch einen selbstverliebten PR-Berater des Primeministers gekonnt ironisch aufgezeigt und stellenweise mit typisch trockenem britischem Humor beschrieben. Zudem wird im Verlauf der Handlung eine Spannung aufgebaut, der man sich nicht entziehen kann und man das Buch kaum mehr auf die Seite legen möchte, da man ja dann schlussendlich wissen will, ob dieses aberwitzige Projekt auch wirklich gelingt. Einzig und allein der Schluss kommt ein bisschen abrupt, sodass man fast ein bisschen enttäuscht ist, dass es "so" und "jetzt schon" endet. Dennoch finde ich das Buch wirklich gelungen und ich würde mir mehr von dieser Sorte in meinem Buecherregal wünschen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ausgefallener Roman
Nicht nur dsa Thema des Romans ist ausgefallen; auch der Stil ist nichts für Traditionalisten. Die Kapitel sind aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und bestehen z.T. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Fräulein Hüpfburg veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Irre
Absolut irrsinnig, absolut komisch! Beim Lesen stellt man sich nicht nur die Frage wie um alles in der Welt der Autor auf diese Geschichte gekommen ist, man packt sich auch dauernd... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Nina Völkl veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen typisch Englischer Humor
Erinnert mich auch an den Blaumilchkanal von Kishon.
Eine Empfehlung meiner Schwester - sie hatte Recht: es ist leicht und erfrischend.- wirklich amüsant
Vor 10 Monaten von Sibylle Schrader veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schönes Buch!
Leises, schönes Buch, das ich weiterempfehle. Guter Stil und feine Ironie. Bin auf die anderen Romane von dem Schriftsteller gespannt.
Vor 10 Monaten von rainbow veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Falsches Ende
Für mich eines der schlechtesten Hörbücher, die ich jetzt gehört habe. Die Geschichte wird von dem Erzähler in Ich-Form gelesen und zwischendurch werden... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Mohnfeld02 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch
Ein absolut tolles Buch, das, wie ich finde, den Film bei weitem übertrifft.
Der Humor ist sehr britisch. Die Hauptfigur Alfred wächst einem sehr ans Herz. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Xaide veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Reizvolle Ideen, teils gut umgesetzt
Die Idee ist reizvoll - ich meine die interessante Handlungsidee und die Präsentation quasi ohne Erzähler, sondern nur durch Wiedergabe von fiktiven E-Mails, Interviews... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von HansBlog.de veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Visionen, Politik und Satire
Ein reicher Scheich aus dem Jemen will in seinem Wüstenland atlantische Lachse ansiedeln, um nach ihnen in seiner Heimat angeln zu können. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Biebl Karl-heinz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Viel Spaß
Das Buch hat mir viel Spaß bereitet. Das ist intelligenter Witz, wie ihn deutsche Autoren in der Regel nicht hinkriegen.
Vor 12 Monaten von Schulze veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Englischer Humor
Wer Britischen Humor schätzt, macht mit diesem Buch nichts verkehrt. Der Autor liefert zwar keine echten Schenkelklopfer, sondern eher Feinsinniges zum gepflegten Schmunzeln... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von JDau veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden